Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Inkscape: Neue Version mit Airbrush…

beweis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. beweis

    Autor: be 24.08.10 - 18:59

    das ist ein guter beweis, dass freeware, opensource Klasseeee ist.

  2. Re: beweis

    Autor: ChilliConCarne 24.08.10 - 19:35

    +signed+

  3. Re: beweis

    Autor: Jeff Richter 24.08.10 - 19:49

    So ist es!

  4. Re: beweis

    Autor: be 24.08.10 - 20:02

    ähm, ich hab damit noch nicht hobbymässig gearbeitet, nur gimp hab ich schon mal öfter benutzt.

    auf jeden fall es sieht gut aus, so vom aussehen her.

    wer hat von euch damit gearbeitet? ist es wirklich so gut wie es aussieht?

    werde das aber auf jeden fall installieren, die neueste version.

  5. Re: beweis

    Autor: Dorsai! 24.08.10 - 20:14

    Inkscape ist echt professionell und steht selbst vielen komerziellen Vektorgrafik Programmen in nichts nach.

    Ich hab damit schon ein paar Logos und Icons erstellt und es ist wirklich einfach sich einzuarbeiten. Die Oberfläche ist aufgeräumt und übersichtlich. Das Arbeiten ist performant und macht Spaß.

  6. Re: beweis

    Autor: notan 24.08.10 - 20:15

    Inkscape ist zum Zeichnen/Malen ganz brauchbar.

    Für Diagramme/Schemas/Übersichten ist mir Visio (noch) lieber, ich hab's ja nicht bezahlen müssen, das hat mein Boss gemacht.

    Privat setz ich nur noch Inkscape ein, da ich für Visio keine Lizenz hab und geklaute Software nicht verwende.

  7. Re: beweis

    Autor: Graaahfiker 24.08.10 - 21:05

    Dorsai! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Oberfläche ist aufgeräumt und
    > übersichtlich.

    Bullshit bullshit bullshit. Zumindest die Windows-Version ist ein Gefrickel und braucht noch viele Verbesserungen für einen besseren Workflow.

  8. Re: beweis

    Autor: Dorsai! 24.08.10 - 21:35

    Ein Beispiel?

    Das einzige was mich stört ist, dass ich jedesmal wenn ich eine Datei öffne die Werkzeugboxen wieder alle einzeln aufklicken muss. Das könnte man schon irgendwie persistent machen.

    Das arbeiten mit Splines zum Beispiel finde ich fast perfekt umgesetzt.

  9. Re: beweis

    Autor: fogel 24.08.10 - 21:56

    be schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ist ein guter beweis, dass freeware, opensource Klasseeee ist.


    Stimmt, wenn man bedenkt dass es Inkscape erst seit 2003 gibt und die es schon nach 7 Jahren geschafft haben, so extravagante Funktionen wie eine per Zahlen einstellbare Zeilenhöhe bei Text einzubauen! Hut ab!

  10. Re: beweis

    Autor: EinserDippl 25.08.10 - 01:10

    fogel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Stimmt, wenn man bedenkt dass es Inkscape erst seit 2003 gibt und die es
    > schon nach 7 Jahren geschafft haben, so extravagante Funktionen wie eine
    > per Zahlen einstellbare Zeilenhöhe bei Text einzubauen! Hut ab!

    Was redest du da?

  11. Re: beweis

    Autor: fastforwardklaus 25.08.10 - 02:29

    notan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inkscape ist zum Zeichnen/Malen ganz brauchbar.
    >
    > Für Diagramme/Schemas/Übersichten ist mir Visio (noch) lieber, ich hab's ja
    > nicht bezahlen müssen, das hat mein Boss gemacht.
    >
    > Privat setz ich nur noch Inkscape ein, da ich für Visio keine Lizenz hab
    > und geklaute Software nicht verwende.

    DIA ist auch ein interessantes Werkzeug für Ablaufpläne usw. Leider ist es in der Entwicklung hängen geblieben. Wenn die Funktionen von DIA in inkscape integeriert werden würden, dann wäre es ein noch viel mächtigeres Programm.

  12. Re: beweis

    Autor: OSSler 25.08.10 - 04:46

    Inkscape ist OpenSOurce, also bring Dich ein!

  13. Re: beweis

    Autor: RioDerReisser 25.08.10 - 07:11

    OSSler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inkscape ist OpenSOurce, also bring Dich ein!

    Und dann sind wir bei Frickelsoftware. Jungs! OpenSource heißt zwar das sich theoretisch jeder einbringen kann - praktisch NEIN.
    Da muss man sich schon für qualifizieren!

  14. Re: beweis

    Autor: dergenervte 25.08.10 - 07:52

    Funktioniert mittlerweile der XAML Export vernüftig?

  15. Re: beweis

    Autor: Chew 25.08.10 - 09:40

    Ich hab mit Inkscape alle Grafiken für meine Diplomarbeit (Informatik) gemacht.
    Ja, man muss sich am Anfang an das GUI gewöhnen.
    Dann gehts aber klasse, man lernt die wichtigsten Shortcuts und ist dann echt schnell.

    Ich hab einige Komplimente für meine Grafiken bekommen - und ich bin wirklich nicht künstlerisch begabt.
    Wer richtig viel mit Grafik zu tun hat, kann dazu sicherlich noch mehr sagen als ich. Aber inzwischen strebe ich meine Promotion an und wir verwenden hier für unsere Grafiken und Skizzen für wissenschaftliche Papers sehr gern Inkscape, weil man damit sehr sauber arbeiten kann (wenn man sich mal ein bisschen damit beschäftigt hat).
    Außerdem arbeiten wir natürlich mit LaTeX, da bin ich sehr gespannt, wie die neuen Einbettungsfunktionen arbeiten! :)

    Und es ist toll, dass Inkscape wirklich gut mit PDFs umgehen kann, ich kenne sonst kein Programm, dass das so locker machen würde (ich finde Acrobat Pro ist ein Graus, vom Preis mal abgesehen...)

  16. Re: beweis

    Autor: openSauce 25.08.10 - 10:23

    Yeah, openSource ist wichtiger als Weltfrieden! Mehr OpenSource für IRAN, mehr openSource für die USA. Mit openSOurce würde auch im IRAK wieder Ruhe einkehren.
    OpenSource rulez!

  17. Re: beweis

    Autor: 14141 25.08.10 - 19:05

    EinserDippl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fogel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Stimmt, wenn man bedenkt dass es Inkscape erst seit 2003 gibt und die es
    > > schon nach 7 Jahren geschafft haben, so extravagante Funktionen wie eine
    > > per Zahlen einstellbare Zeilenhöhe bei Text einzubauen! Hut ab!
    >
    > Was redest du da?


    Text gelesen?

  18. Re: beweis

    Autor: It's Me 26.08.10 - 21:24

    Chew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mit Inkscape alle Grafiken für meine Diplomarbeit (Informatik)
    > gemacht.

    Kannst dir auch mal TikZ damit mach ich in meinen LaTeX Sachen die Grafiken finde das sehr angenehm vor allem weil die Fonts übernommen werden (man kann alle in LaTeX benutzen Zeichen benutzen) und man die tolle Mathe-Engine benutzen kann (in nem Repository kann man die auch super benutzen weil alles Text ist falls gebraucht) . Siehe z.B. http://www.texample.net/tikz/examples/

    Schönen Abend noch

    Just Me.
    It_sMe@jabber.org

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  2. Medion AG, Essen
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. Berlin und NRW: Ikea-Tochter Taskrabbit startet auf dem deutschen Markt
    Berlin und NRW
    Ikea-Tochter Taskrabbit startet auf dem deutschen Markt

    Die Ikea-Tochter Taskrabbit startet ihre Dienste in Deutschland, kündigt Chefin Chefin Stacy Brown-Philpot an. Unter anderem werden Ikea-Möbel montiert. Das Startup war bereits 2017 von Ikea gekauft worden.

  2. Pixel 4: Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
    Pixel 4
    Google will Gesichtsentsperrung sicher machen

    Die Gesichtsentsperrung des Pixel 4 funktioniert auch dann, wenn der Nutzer die Augen geschlossen hat - ein sicherheitstechnischer Nachteil. Google arbeitet bereits an einem Update, das geöffnete Augen zum Entsperren voraussetzt; besonders eilig hat es das Unternehmen aber offenbar nicht.

  3. Gaming-Maus: Razer macht die Viper kabellos
    Gaming-Maus
    Razer macht die Viper kabellos

    Mit der Viper Ultimate bringt Razer eine Wireless-Version der Viper in den Handel: Die Gaming-Maus ist symmetrisch, hat optisch auslösende Haupttasten und der Akku soll bis zu 70 Stunden halten.


  1. 10:37

  2. 10:10

  3. 09:51

  4. 09:33

  5. 09:09

  6. 07:50

  7. 07:32

  8. 07:11