1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instant-On-System: Splashtop OS…
  6. Thema

Das BIOS ist das Problem!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Die DAU-Kundschaft ist das Problem.

    Autor: hiop 02.12.10 - 10:52

    fwefwefwefwefwefwefwef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Öh ... x86_64 hat REIN GARNICHTS mit Beschwerden zu tun - ein solches OS
    > ist in der Tat ein kleinwenig schneller, trotzdem kompatibel und hat keine
    > Nachteile ... wer tatsächlich behauptet dass es signifikante Nachteile gäbe
    > ... nun ja; der ist entweder ein Aussenseiter mit Größenwahn oder ein
    > hoffnungsloser Fall welcher jeden Schwachsinn in Internetforen glaubt ;)
    Unter Windows 64-bit sind nur digital signierte Treiber erlaubt. Viel Spaß mit 2000 verschiedenen DigiCams, Druckern, Digitalkameras usw usw. Das ist ein Punkt von vielen, warum man großen Mengen unter 32-bit ausrollt bzw. ausgerollt hat (z.B. bei ALDI). Du kannst Dich gern an die Telefonate setzen und dem Anwender erklären, warum er am neuen PC seine Kamera nicht mehr anschließen kann. Viel Spaß...

  2. Re: Das BIOS ist das Problem!

    Autor: hiop 02.12.10 - 10:56

    Stell Deine Festplatten und anderweitige Peripherie fest im BIOS ein, dann bootet die Maschine unter 10s. Die meiste Zeit verliert das BIOS, wenn es bei vielen Einstellungen auf "Auto" steht und den ganzen Kram jedes mal neu erkennen möchte. Allein die Erkennung der Festplatten oder des Raids kann somit drastisch erhöht werden. Speichertests abschalten, Bootreihenfolge fixieren (HDD als primäres Bootmedium einstellen), Floppyseek deaktivieren sofern überhaupt noch vorhanden.

    Gibt gut ein Dutzend Einstellungen im BIOS, die sich auf die Startzeit des PCs auswirken.

  3. Re: Die DAU-Kundschaft ist das Problem.

    Autor: fwefwefwefwefwefwfwe 02.12.10 - 12:17

    > Unter Windows 64-bit sind nur digital signierte Treiber erlaubt.

    .. Was natürlich reinster Schwachsinn ist. Ich habe selbst schon Treiber gebaut - auch für x86_64 unter Windows. Ich habe nie eine Signatur beantragt, trotzdem lässt sich der Treiber laden - und er funktioniert auch.

    > Viel Spaß
    > mit 2000 verschiedenen DigiCams, Druckern, Digitalkameras usw usw. Das ist
    > ein Punkt von vielen, warum man großen Mengen unter 32-bit ausrollt bzw.
    > ausgerollt hat (z.B. bei ALDI). Du kannst Dich gern an die Telefonate
    > setzen und dem Anwender erklären, warum er am neuen PC seine Kamera nicht
    > mehr anschließen kann. Viel Spaß...

    Gerätschaften für die es keine 64 Bit-Treiber gibt kann man getrost ausser Acht lassen - meist wurden die Dinger in China oder irgendeiner Fricklerbude produziert wo man nichtmal in der Lage ist für 64 Bit zu kompilieren (was im Übrigen kinderleicht ist, eventuell auftretende Probleme sind meist sehr schnell beseitigt) ... nun ja ... trotzdem bleibt das wohl ein Argument in Bezug auf größere Handelsketten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. TenneT TSO GmbH, Würzburg, Bayreuth
  3. sepp.med gmbh, Braunschweig/Wolfsburg
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

  1. Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
    Top-Level-Domains
    Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

    Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.

  2. Firmeneigenes 5G: 5G-Netze für die Industrie starten in den nächsten Tagen
    Firmeneigenes 5G
    5G-Netze für die Industrie starten in den nächsten Tagen

    Die Vergabe von lokalen Frequenzen für firmeneigene 5G-Netze beginnt. Auch die Preise für den Betrieb werden nun klarer.

  3. Pocket PC: Linux-Minirechner soll "Hacker-Konsole zum Mitnehmen" sein
    Pocket PC
    Linux-Minirechner soll "Hacker-Konsole zum Mitnehmen" sein

    Mit Debian als Betriebssystem und frei programmierbarer Tastatur: Der Pocket PC richtet sich an Entwickler und Bastler, die ein Linux-System für unterwegs brauchen. Nicht nur das ist ungewöhnlich, sondern auch das optionale Lora-Modem und vergleichsweise viele USB-Anschlüsse.


  1. 12:05

  2. 11:58

  3. 11:52

  4. 11:35

  5. 11:21

  6. 10:58

  7. 10:20

  8. 10:11