1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instant-On-System: Splashtop OS…

Das Lupenicon bei Search-Button....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Lupenicon bei Search-Button....

    Autor: AugenImKopf 01.12.10 - 13:04

    ...hatten sie jetzt aber nicht noch schrecklicher verzerren können, oder? Kann man diesen "Designern" bitte mal vermitteln, das sowas absolut nicht geht? Es ist wirklich ein Wunder, dass zumindest Ubuntu mittlerweile keine absolute optische Katastrophe mehr ist. Aber insgesamt sehe ich da für Linux eher schwarz...

  2. Re: Das Lupenicon bei Search-Button....

    Autor: irgendsoeiner 01.12.10 - 13:14

    Dann mach das doch selber!

    Das Golem-"Forum" ist die falsche Adresse für Kritik, hier bekommt das keiner der Verantwortlichen mit.

    Wie du Kontakt zu dem Unternehmen aufnehmen kannst steht hier:
    http://splashtop.com/contactus.php

  3. Re: Das Lupenicon bei Search-Button....

    Autor: congo bongo 01.12.10 - 13:27

    irgendsoeiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann mach das doch selber!


    Und wenn er das nicht kann? Oder will? Immer diese dummen Ausreden wenn einer was an Linux kritisiert...

  4. Re: Das Lupenicon bei Search-Button....

    Autor: AugenImKopf 01.12.10 - 14:07

    Das war jetzt eher so ein genereller Rant gegen die optische Aufmachung von Linux-Systemen bzw. die Leute die das verbrochen haben. Gute Gestalter arbeiten halt ungern unbezahlt, da machen die Entwickler das dann oft einfach selbst. Ich glaube jemand bei Splashtop hat schon mitbekommen wie erbärmlich das aussieht, zumindest auf dem Screenshot ihrer Website ist nun ein neues Icon zu sehen...
    Was die "Mach es doch selber"-Argumentation angeht:
    Wenn ihr Linux-User wollt, das wir User-User euer System benutzen, dann erwartet bitte nicht, dass wir irgendetwas selber machen. Die Verbreitung von Linux auf dem Desktop ist schon völlig zu Recht sehr gering.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Nürnberg
  2. Landkreis Stade, Stade
  3. IKOR AG, Essen, Hamburg
  4. SOREL® Mikroelektronik GmbH, Wetter (Ruhr)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 38,00€ (bei ubi.com)
  2. 319,00€ (Bestpreis)
  3. 31,49€
  4. (u. a. Die Siedler History Collection 19,99€, Anno 1800 Gold Edition für 38,00€, Tom Clancy's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile Games: Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr
Mobile Games
"Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr"

Mit cleveren Kartenspielen wie Card Thief hat der Berliner Mobile-Games-Macher Arnold Rauers von Tinytouchtales seine gewinnbringende Nische gefunden. Im Gespräch mit Golem.de nennt er Zahlen - und gibt konkrete Empfehlungen für andere Entwickler.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Games Stillfront kauft Storm 8 für bis zu 400 Millionen US-Dollar
  2. Mobile Games Verspielt durch die Feiertage
  3. Mobile-Games-Auslese Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

  1. Bundesverwaltungsgericht: Linksunten bleibt verboten
    Bundesverwaltungsgericht
    Linksunten bleibt verboten

    Die linke Medienplattform linksunten.indymedia.org bleibt verboten. Das Bundesverwaltungsgericht hat eine entsprechende Klage gegen das Verbot als unbegründet abgewiesen.

  2. China: Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück
    China
    Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück

    Seit Dezember soll es ein geheimes Papier des Auswärtigen Amts geben, das mit US-Quellen eine Zusammenarbeit Huaweis mit dem chinesischen Staatsapparat belegt. Doch das passt nicht zu den Aussagen britischer Geheimdienste und der Bundesregierung.

  3. Zehntes Jubiläum: Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht
    Zehntes Jubiläum
    Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

    In einem ausführlichen Bericht blickt der ehemalige Windows-Chef Steven Sinofsky auf das erste iPad zurück. Die Medien und die Branche selbst ahnten vor zehn Jahren nicht, was für ein Produkt es letztlich sein sollte und dass es überhaupt nicht den damaligen Vorstellungen entsprach.


  1. 20:51

  2. 18:07

  3. 17:52

  4. 17:07

  5. 14:59

  6. 14:41

  7. 14:22

  8. 14:01