Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel Compute Stick im Test: Unter…

genügsames Linux ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. genügsames Linux ...

    Autor: Dadie 21.07.15 - 12:40

    Jetzt hätte ich aber gerne mal die Definition oder Erklärung was als genügsames Linux genau gilt. Mein Arch mit i3 frisst vielleicht 300MiB (inkl. aller Dienste) und würde auf dem Stick wahrscheinlich relativ gut laufen.

    Sicher wären die übrigen ~600MiB+ immer noch relativ wenig. Aber damit ließe sich arbeiten. Solange man nicht zu viele Tabs im Browser offenen hat oder anfängt große Java-Programme wie Eclipse zu nutzen sollte der Ram eigentlich ausreichen.

  2. Re: genügsames Linux ...

    Autor: hackgrid 21.07.15 - 13:04

    Ganz abgesehen von wirklich genügsamen Linux-Distributionen wie PuppyLinux ;-)

  3. Re: genügsames Linux ...

    Autor: miauwww 21.07.15 - 13:19

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt hätte ich aber gerne mal die Definition oder Erklärung was als
    > genügsames Linux genau gilt. Mein Arch mit i3 frisst vielleicht 300MiB
    > (inkl. aller Dienste) und würde auf dem Stick wahrscheinlich relativ gut
    > laufen.

    Wichtigster Faktor duerfte noch immer das Desktop Environment sein.

    https://l3net.files.wordpress.com/2014/02/cmp-all4.png

    (von 2014)

  4. Re: genügsames Linux ...

    Autor: cloudius 21.07.15 - 13:30

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wichtigster Faktor duerfte noch immer das Desktop Environment sein.
    >
    > l3net.files.wordpress.com
    >
    > (von 2014)

    Interessantes Diagramm, aber was sagt es aus? Speicherverbrauch, Startzeit, Zufriedenheit der Nutzer, ... ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.15 13:30 durch cloudius.

  5. Re: genügsames Linux ...

    Autor: miauwww 21.07.15 - 13:40

    cloudius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > miauwww schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wichtigster Faktor duerfte noch immer das Desktop Environment sein.
    > >
    > > l3net.files.wordpress.com
    > >
    > > (von 2014)
    >
    > Interessantes Diagramm, aber was sagt es aus? Speicherverbrauch, Startzeit,
    > Zufriedenheit der Nutzer, ... ?

    Entschuldige, steht da nicht weil ohne Kontext. RAM-Nutzung in MB...

  6. Re: genügsames Linux ...

    Autor: laserbeamer 22.07.15 - 00:18

    Bei kleineren Systemen (APU < 25W) setze ich gerne auf MATE oder LXQT als desktop das läuft eigentlich immer flüssig.
    Natürlich nicht so viele tools und features wie KDE aber sowas erwartet man ja nicht auf so einem stick.

  7. Re: genügsames Linux ...

    Autor: Bosancero 22.07.15 - 11:14

    Damn small Linux braucht keine 20 MB RAM :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. über duerenhoff GmbH, Erding
  3. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Bietigheim-Bissingen
  4. über duerenhoff GmbH, Schwäbisch Hall

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Sony 65-Zoll-TV 789€)
  2. 5,00€
  3. 49,99€ (spare 4€ zusätzlich bei Zahlung mit Paysafecard) - Release am 15.3.
  4. 39,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


      1. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
        Streaming
        Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

        Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.

      2. Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
        Netzbetreiber
        Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen

        Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich.

      3. Ubuntu-Sicherheitslücke: Snap und Root!
        Ubuntu-Sicherheitslücke
        Snap und Root!

        Über einen Trick kann ein Angreifer Ubuntus Paketverwaltung Snap vorgaukeln, dass ein normaler Nutzer Administratorrechte habe - und damit wirklich einen Nutzer mit Root-Rechten erstellen.


      1. 19:17

      2. 18:18

      3. 17:45

      4. 16:20

      5. 15:42

      6. 15:06

      7. 14:45

      8. 14:20