Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel: Stephen Hawkings…

sourceforge.net

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sourceforge.net

    Autor: logged_in 20.08.15 - 13:21

    Hätte man von Intel nicht erwartet...

    Edit:
    Falsch gelesen, kleiner hätten die den Link ja auch nicht machen können:
    https://github.com/01org/acat/releases
    So was war zu erwarten!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.15 13:27 durch logged_in.

  2. Re: sourceforge.net

    Autor: Linuxschaden 20.08.15 - 14:15

    Der Intel-GPU-Treiber unter Linux ist ja auch open-source. Von Intel kann man sowas schon erwarten.

    Warum allerdings die WiFi-Treiber dann wieder Blobs benötigen, steht auf einem anderen Blatt - und natürlich darf ich bei jedem Kernel-Update vorher die entsprechende Firmware ziehen und einbinden, damit ich danach wieder 'ne Verbindung hinbekomme. Da besteht noch Verbesserungsbedarf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.15 14:16 durch Linuxschaden.

  3. Re: sourceforge.net

    Autor: Gokux 20.08.15 - 15:05

    Linuxschaden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum allerdings die WiFi-Treiber dann wieder Blobs benötigen, steht auf
    > einem anderen Blatt - und natürlich darf ich bei jedem Kernel-Update vorher
    > die entsprechende Firmware ziehen und einbinden, damit ich danach wieder
    > 'ne Verbindung hinbekomme. Da besteht noch Verbesserungsbedarf.
    Macht man das nicht einfach weil es sich um lizenzierte Funktionen handelt, die Intel nicht frei anbieten kann?

  4. Re: sourceforge.net

    Autor: Moe479 20.08.15 - 16:53

    im bereich der gpus kann intel durch die offenlegung nur gewinnen gegenüber den deutlich performanteren lösungen der mitbewerber.

    bei netzwerkhardware, chipsätzen und cpus sieht es genau andersherum aus, hier hat man angst die mitbewerber könnten aus den eigenen implementierungen dazulernen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.15 16:55 durch Moe479.

  5. Re: sourceforge.net

    Autor: Anonymer Nutzer 20.08.15 - 21:41

    Linuxschaden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Intel-GPU-Treiber unter Linux ist ja auch open-source. Von Intel kann
    > man sowas schon erwarten.


    Ist trotzdem schade das Intels GPU Treiber ausgerechnet zur GPLv2 inkompatibel sind. Allerdings sind die von Intel festgelegten und in der GPLv2 fehlenden,Patentbeendigungs- und Schadenersatzklauseln in der Realität vergleichsweise harmlos.


    > Warum allerdings die WiFi-Treiber dann wieder Blobs benötigen, steht auf
    > einem anderen Blatt - und natürlich darf ich bei jedem Kernel-Update vorher
    > die entsprechende Firmware ziehen und einbinden, damit ich danach wieder
    > 'ne Verbindung hinbekomme. Da besteht noch Verbesserungsbedarf.

  6. Re: sourceforge.net

    Autor: Niantic 21.08.15 - 13:00

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > im bereich der gpus kann intel durch die offenlegung nur gewinnen gegenüber
    > den deutlich performanteren lösungen der mitbewerber.
    >
    > bei netzwerkhardware, chipsätzen und cpus sieht es genau andersherum aus,
    > hier hat man angst die mitbewerber könnten aus den eigenen
    > implementierungen dazulernen ...


    Dir ist aber aufgefallen dass intel die gpu lösungen nicht deshalb als os implementiert weil sie leistungsschwaecher sind als die konkurrenz, sondern weil intel bei gpus marktführer ist, und damit das so bleibt die gpus auf jeder office kiste anstaendig laufen muessen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  3. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  4. SV Informatik GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden

  1. US-Kampagne: Huawei-Chef warnt vor Entlassungen
    US-Kampagne
    Huawei-Chef warnt vor Entlassungen

    Der Gründer von Huawei sieht die Zukunft des Ausrüsters nicht mehr so positiv wie bisher und spricht über Stellenabbau. Doch im Unternehmen sieht man seine Worte mehr als Warnung vor einem Worst-Case-Szenario zu 5G.

  2. Berthold Sichert: 5G für die Telekom aus dem Berliner Multifunktionsgehäuse
    Berthold Sichert
    5G für die Telekom aus dem Berliner Multifunktionsgehäuse

    Die Telekom könnte ihre Vectoring-Multifunktionsgehäuse am Straßenrand auch für 5G-Kleinzellen nutzen. Die Gehäuse mit 5G-Antennen gehen in Serienproduktion und können die vielen neuen Antennen deckeln.

  3. Resident Evil 2 Remake im Test: Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City
    Resident Evil 2 Remake im Test
    Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City

    So geht Remake! Die von Grund auf frisch produzierte Neuauflage von Resident Evil 2 schickt Spieler mit Leon und Claire erneut mitten in Horden von Zombies und anderen Monstern - ein spannendes Abenteuer für (erwachsene) Actionfans.


  1. 20:18

  2. 19:04

  3. 17:00

  4. 16:19

  5. 16:03

  6. 16:00

  7. 15:52

  8. 15:26