Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internationale Raumstation…

141 Laptops an Bord der ISS

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 141 Laptops an Bord der ISS

    Autor: rick.c 10.05.13 - 16:56

    > Insgesamt waren 2011 141 Laptops an Bord der ISS,
    > davon waren 80 im Einsatz und nur etwa 20 aktiv im OpsLAN aktiv.

    Das sind ja ne Menge.

    Da sind aber nur ein paar wenige von den Thinkpads zu sehen:
    http://www.youtube.com/watch?v=afBm0Dpfj_k

    Müssen die anderen wohl alle irgendwo in den Wänden versteckt sein ;-)

  2. Re: 141 Laptops an Bord der ISS

    Autor: Anonymer Nutzer 10.05.13 - 17:14

    > > Insgesamt waren 2011 141 Laptops an Bord der ISS,
    > > davon waren 80 im Einsatz und nur etwa 20 aktiv im OpsLAN aktiv.
    >
    > Das sind ja ne Menge.
    > Müssen die anderen wohl alle irgendwo in den Wänden versteckt sein ;-)

    Oder man hat sie einfach nach Ende der Mission wieder mit runter geholt.

  3. Re: 141 Laptops an Bord der ISS

    Autor: rick.c 10.05.13 - 17:55

    Die werden wohl kaum viele davon wieder runtergeschickt haben kostet ja ne Menge das Zeug erstmal überhaupt rauf zu schicken also solange die funktionieren werden die wohl da bleiben (oder weggeworfen).

  4. Re: 141 Laptops an Bord der ISS

    Autor: Multilindmikrosilber 10.05.13 - 22:13

    rick.c schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die werden wohl kaum viele davon wieder runtergeschickt haben kostet ja ne
    > Menge das Zeug erstmal überhaupt rauf zu schicken also solange die
    > funktionieren werden die wohl da bleiben (oder weggeworfen).

    Und wo werden die Laptops dann hin- weggeworfen ? Einfach aus dem Fenster, so das sie dann als Weltraumschrott im Orbit kreisen ?

  5. Re: 141 Laptops an Bord der ISS

    Autor: GodsBoss 11.05.13 - 09:31

    > > Die werden wohl kaum viele davon wieder runtergeschickt haben kostet ja
    > ne
    > > Menge das Zeug erstmal überhaupt rauf zu schicken also solange die
    > > funktionieren werden die wohl da bleiben (oder weggeworfen).
    >
    > Und wo werden die Laptops dann hin- weggeworfen ? Einfach aus dem Fenster,
    > so das sie dann als Weltraumschrott im Orbit kreisen ?

    Vielleicht nutzt die ISS einen Laptop-Antrieb? Ausgedient, werden sie direkt nach unten geworfen, verglühen in der Atmosphäre, während die ISS wieder ein Stückchen Orbit gewinnt (sie verliert wenig, aber stetig an Höhe).

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  6. Re: 141 Laptops an Bord der ISS

    Autor: Rulf 11.05.13 - 10:19

    da legen regelmäßig russische (einmal-)transporter an...die nehmen auch den ganzen müll mit und verglühen dann beim wiedereintritt in der atmosphäre...so wie in ner müllverbrennungsanlage sozusagen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen
  3. Universität Potsdam, Potsdam
  4. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 334,00€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17