Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jono Bacon: Ubuntu Phones…

Ich hab Ubuntu auf dem Nexus 4 eines Kollegen mal ausprobiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hab Ubuntu auf dem Nexus 4 eines Kollegen mal ausprobiert

    Autor: Zwangsangemeldet 16.01.14 - 08:27

    Das hat sich sowas von unfertig angefühlt, so als wäre es noch absolut im Beta-Status, oder das GUI sogar alpha.

    Zum Beispiel: Terminal geöffnet, um mal zu schauen. Da ist dann mal die Tastatur vor gekommen, und nach zwei getippten Zeichen wieder weg. Wiedergefunden habe ich die Tastatur hinter dem Terminal über dem jeweiligen GUI-Homescreen. Dort kann man sie natürlich nicht gebrauchen, also wieder eingeklappt. Nur dass es dann keine Möglichkeit mehr gab, die Tastatur im Terminal wieder aufzurufen. WTF? Also, entweder das GUI ist einfach nur total un-intuitiv, und man muss irgend eine Gestenmagie (die einem natürlich weder erklärt wird, noch irgendwo in der Nähe von selbsterklärend wäre) vollziehen, oder aber es ist so kaputt, dass es gerade so die Bezeichnung "im Alphastadium" verdient hat.

    Schade, eigentlich ein vielversprechendes System, und der besagte Kollege (der es auch nur zum Testen installiert hatte, aber auch nicht damit klar kam) meinte, es hätte sogar offiziell den Status "fertig", aber wenn es so schlecht bedienbar ist, dann ist es noch lange nicht fertig.

    Gibt es denn irgendjemanden, der das auf seinem Nexus-Gerät nutzt?

  2. Re: Ich hab Ubuntu auf dem Nexus 4 eines Kollegen mal ausprobiert

    Autor: elgooG 16.01.14 - 09:21

    Welche Version war das denn überhaupt? Hat er das OS überhaupt richtig installiert? Außerdem steht die Entwicklung ja nicht still und das Nexus ist eher für Demozwecke geeignet, aber ganz sicher nicht die Zielplattform.

    Ich finde es schon etwas seltsam, dass du dich so sehr ausgerechnet auf das Terminal konzentrierst, das gar keine richtigen Textfelder besitzt und wo das doch am wenigsten auf einem Touch-Gerät zu suchen hat und wohl eher Debugging-Zwecken dient.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.14 09:21 durch elgooG.

  3. Re: Ich hab Ubuntu auf dem Nexus 4 eines Kollegen mal ausprobiert

    Autor: kendon 16.01.14 - 09:41

    > Schade, eigentlich ein vielversprechendes System, und der besagte Kollege
    > (der es auch nur zum Testen installiert hatte, aber auch nicht damit klar
    > kam) meinte, es hätte sogar offiziell den Status "fertig", aber wenn es so
    > schlecht bedienbar ist, dann ist es noch lange nicht fertig.

    und so wird sowas dann verrissen. leute die keine ahnung haben klicken mehrere warnungen weg, dass es sich um unfertige software im beta- oder gar alpha-stadium handelt, und verkaufen es dann grosskotzig als fertig und schlecht.

    alle die auch nur ein fünkchen ahnung haben haben das nachsehen, weil es entweder demnächst solche early previews nicht mehr gibt, oder das produkt nicht mehr weiter entwickelt wird.

    /facepalm

  4. Re: Ich hab Ubuntu auf dem Nexus 4 eines Kollegen mal ausprobiert

    Autor: Zwangsangemeldet 16.01.14 - 09:53

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Version war das denn überhaupt?
    Ich nehme an, eine der letzten - vielleicht 1-2 Wochen alt?

    > Hat er das OS überhaupt richtig installiert?
    Er hatte eine DualBoot-Option, wo man nach dem Einschalten auswählen konnte, ob Android oder Ubuntu gestartet werden soll.

    > Außerdem steht die Entwicklung ja nicht still und das Nexus
    > ist eher für Demozwecke geeignet, aber ganz sicher nicht die Zielplattform.
    Achso, Ubuntu Phone ist kein freies OS, was man auf jeder Hardware, die es unterstützt, einfach installieren kann? Dann bin ich wohl von falschen Voraussetzungen ausgegangen. Falls Du es nicht bemerkt hast: Das war Ironie.

    > Ich finde es schon etwas seltsam, dass du dich so sehr ausgerechnet auf das
    > Terminal konzentrierst, das gar keine richtigen Textfelder besitzt und wo
    > das doch am wenigsten auf einem Touch-Gerät zu suchen hat und wohl eher
    > Debugging-Zwecken dient.
    Das sehe ich anders. Endlich ein richtiges Linux auf dem Smartphone, und dann ist die Anwendung, die einen Großteil der Macht des Anwenders ausmacht, absolut dysfunktional. Browser gibt es auch auf allen möglichen anderen Systemen... - aber ich wollte mir das System halt mal anschauen. So, wie es dort aussah, konnte man nicht mal "apt-get update" machen. Außerdem hat er mich gefragt, ob/wie man von Ubuntu aus auf die Daten auf der Android-Datenpartition zugreifen kann, und da die anscheinend nicht gemountet war, war das der erste Schritt, zu schauen, was gibt es an Laufwerken unter /dev/, und welche sind in welchen Mountpoints eingehangen etc...

  5. Re: Ich hab Ubuntu auf dem Nexus 4 eines Kollegen mal ausprobiert

    Autor: Zwangsangemeldet 16.01.14 - 09:56

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und so wird sowas dann verrissen. leute die keine ahnung haben klicken
    > mehrere warnungen weg, dass es sich um unfertige software im beta- oder gar
    > alpha-stadium handelt, und verkaufen es dann grosskotzig als fertig und
    > schlecht.

    Nicht ganz richtig. Ich meinte, nachdem ich das System angesehen hatte: Das ist aber noch im Alpha-, höchstens im Beta-Stadium. Er meinte daraufhin dann, nein, das wäre fertig. Ich wollte ihm das nicht glauben, wenn er nicht so darauf beharrt hätte.

  6. Re: Ich hab Ubuntu auf dem Nexus 4 eines Kollegen mal ausprobiert

    Autor: MistelMistel 16.01.14 - 11:38

    Ahso, Dein Experte ist der überzeugung das die Arbeiten an Ubuntu eingestellt wurden und jetzt nur noch gewartet wird bis 2015 die erste Hardware fertig ist? :-o

  7. Re: Ich hab Ubuntu auf dem Nexus 4 eines Kollegen mal ausprobiert

    Autor: Zwangsangemeldet 16.01.14 - 12:03

    Ich hab ihn nie als Experten bezeichnet. Und nein, natürlich hat er das so nicht gesagt oder impliziert. Er meinte lediglich, es sei ein "Release" anstatt einer Beta- oder Alpha- "Pre-Release" Version. Dass da weiter dran gebastelt wird (werden MUSS), sollte ja auch jedem klar sein, der es mal zu benutzen versucht hat...

  8. Re: Ich hab Ubuntu auf dem Nexus 4 eines Kollegen mal ausprobiert

    Autor: kendon 16.01.14 - 12:38

    ich sehe keinen unterschied zu vorher. die ganze geschichte ist ganz klar als frühe vorabversion gekennzeichnet. wer behauptet das sei ein fertiges produkt sorgt für negativstimmung.

  9. Re: Ich hab Ubuntu auf dem Nexus 4 eines Kollegen mal ausprobiert

    Autor: hanukan 21.01.14 - 13:37

    Auf der Seite ubuntu.com/phone gibts den Button "Install Ubuntu for phone" mit dem Hinweis "for developers and industry partners only"

    Klickt man auf den Button kommt man auf eine Seite mit einem großen Hinweis "Before you start, please read this". Dort steht dann unter anderem: "Ubuntu for phones is intended to be used for development and evaluation purposes only."

    Bevor man 5 Minuten aufbringt um ein Kommentar zu schreiben, sollte man vorher noch den Anstand haben und 10 Sekunden zu recherchieren.

    Dein Kollege hat da wohl etwas durcheinander gebracht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. PSI AG Produkte und Systeme der Informationstechnologie, Berlin, Wil (Schweiz)
  3. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern
  4. GAG Immobilien AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 16,99€
  3. (-25%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42