1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Joojoo-Tablet auch für Europa

laut engadget.com-Review ein ziemlicher Reinfall...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. laut engadget.com-Review ein ziemlicher Reinfall...

    Autor: iHeat 04.05.10 - 17:24

    kwT

  2. Re: laut engadget.com-Review ein ziemlicher Reinfall...

    Autor: Bouncy 04.05.10 - 17:30

    ...das kümmerliche GB RAM läßt auch schon vermuten, warum...

  3. Re: laut engadget.com-Review ein ziemlicher Reinfall...

    Autor: BasAn 04.05.10 - 17:55

    > ...das kümmerliche GB RAM läßt auch schon vermuten, warum...

    Das iPad hat 0.25 GB RAM ;)

  4. Re: laut engadget.com-Review ein ziemlicher Reinfall...

    Autor: keaton 04.05.10 - 18:01

    Die 0,25 GB RAM langen aber auch damit die Kiste rennt!

  5. Re: laut engadget.com-Review ein ziemlicher Reinfall...

    Autor: BasAn 04.05.10 - 18:16

    keaton schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 0,25 GB RAM langen aber auch damit die Kiste rennt!

    Richtig!
    Da ist Hardware und Software aufeinander abgestimmt.
    Weder der Prozessor muß mit zig Ghz/Kernen fehlende Optimierung ausgleichen, ebensowenig zig GB RAM.

  6. Re: laut engadget.com-Review ein ziemlicher Reinfall...

    Autor: evan 04.05.10 - 18:17

    Das iPad ist ja auch nichts anderes als ein Mobiltelefon mit großem Display, dessen Hersteller einfach sämtliche Software verbietet, die mehr RAM braucht... Spricht echt für das iPad! :>

  7. Re: laut engadget.com-Review ein ziemlicher Reinfall...

    Autor: Zyklotron B 04.05.10 - 18:19

    Scheiss auf endgadget ich kauf mir 3 !

  8. Re: laut engadget.com-Review ein ziemlicher Reinfall...

    Autor: evan 04.05.10 - 18:26

    Dachte mir auch zuerst "hey, endlich was brauchbares", aber dieser reine Browser-Scheiss schreckt dann doch etwas ab.

    Zumal wieder der selbe Rotz bzgl. integriertem Akku, USB nur zum aufladen, usw. der Fall ist.


    Alles nicht das wahre.

    Dürfte ich mir ein eigenes Tablet im Preissegment 200-500 Euro zusammenstellen, würden garantiert mindestens 90% von Euch es haben wollen!

    Ich verstehe also nicht, warum die Hersteller so rumkrepeln und nichts vernünftiges zustande bringen...

    UND WANN KOMMT ENDLICH MAL EIN eeeTablet?
    Die Asus-Jungs wissen wenigstens was sie da tun... naja, meistens... ;)

  9. Re: laut engadget.com-Review ein ziemlicher Reinfall...

    Autor: iHeat 04.05.10 - 18:28

    Zyklotron B schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Scheiss auf endgadget ich kauf mir 3 !

    Dann sinds schon 67 JooJoos ^^

    http://gizmodo.com/5522929/fusion-garage-sends-email-to-all-their-64-joojoo-customers-in-cc

  10. Re: laut engadget.com-Review ein ziemlicher Reinfall...

    Autor: thrawn 04.05.10 - 18:56

    eeeTAbet gibbet noch nicht, dafür die eee Tablet PCs um 430€ ( T101)

  11. Re: laut engadget.com-Review ein ziemlicher Reinfall...

    Autor: Senorita 04.05.10 - 19:32

    evan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Dürfte ich mir ein eigenes Tablet im Preissegment 200-500 Euro
    > zusammenstellen, würden garantiert mindestens 90% von Euch es haben
    > wollen!
    >
    Ja das ist doch mal eine Marktstudie! 90% der Golem-Forem-Nutzer... eine eindeutige Marktmacht! Wer hätte die denn nicht gern als Kunden :D

  12. Re: laut engadget.com-Review ein ziemlicher Reinfall...

    Autor: der Dirk 04.05.10 - 20:49

    evan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das iPad ist ja auch nichts anderes als ein Mobiltelefon mit großem
    > Display, dessen Hersteller einfach sämtliche Software verbietet, die mehr
    > RAM braucht... Spricht echt für das iPad! :>

    „The iPad is like the iPhone, just bigger and without the Phone“.

  13. Re: haha, TMMD :D

    Autor: Bouncy 04.05.10 - 21:18

    that made my day :D

  14. Re: laut engadget.com-Review ein ziemlicher Reinfall...

    Autor: Mac Jack 04.05.10 - 22:08

    Mein Laptop ist auch sowas wie ein VW Golf nur kleiner.

    * The president is a duck? *

  15. i pad das anti internet

    Autor: hubertus 354235 04.05.10 - 22:15

    das i pad hat nicht mal usb anschlüsse
    copy und paste funktionieren nicht
    und um es in betrieb zu nehmen muss man es erstmalig an einen rechner mit itunes anschliessen


    typisch apple

    produziert halt nur kinder spielzeug

  16. Re: laut engadget.com-Review ein ziemlicher Reinfall...

    Autor: ps 05.05.10 - 10:19

    ich hab nur das video von dem gerät sehen und konnte mich der meinung von engadget nur anschliessen. mieses ui, miese bedienung, langsam.

  17. Re: laut engadget.com-Review ein ziemlicher Reinfall...

    Autor: hifimacianer 05.05.10 - 11:17

    evan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das iPad ist ja auch nichts anderes als ein Mobiltelefon mit großem
    > Display, dessen Hersteller einfach sämtliche Software verbietet, die mehr
    > RAM braucht... Spricht echt für das iPad! :>


    Ach so, dann zeig mir mal ein Mobiltelefon auf dem so was möglich ist:
    http://www.youtube.com/watch?v=opcyYWSJ8ng

    Das ist die "Elements" App für das iPad.


    Also wenn man das so flüssig auf einem iPad mit 256 MB RAM hinbekommt, zweifle ich echt an all denn JooJooos, WePads, HP Slates etc.
    Die schaffen das nämlich nicht.
    Schon gar nicht per Touch bedienbar!

  18. Re: i pad das anti internet

    Autor: der Dirk 05.05.10 - 13:41

    hubertus 354235 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und um es in betrieb zu nehmen muss man es erstmalig an einen rechner mit
    > itunes anschliessen

    Ernsthaft? Was soll der Scheiß?

  19. Es "rennt" ja auch immer nur eine App

    Autor: Wichtigtuer 05.05.10 - 14:09

    256 MB für immer nur eine laufende App ist kein Kunststück. Bei Linux würden dafür sogar 4 MB oder so reichen :-)

    Die ipad-Konkurrenten kann man nicht mit dem ipad vergleichen, sondern eher mit Netbooks, weil das ipad nur ein großes iphone ohne Telefon ist, wie die anderen Poster hier schon richtig bemerkt haben.

    Wenn man irgendwas mit iphone/ipad vergleichen will, dann sind es Smartphones.

  20. Re: i pad das anti internet

    Autor: Maruda 05.05.10 - 18:12

    der Dirk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hubertus 354235 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und um es in betrieb zu nehmen muss man es erstmalig an einen rechner
    > mit
    > > itunes anschliessen
    >
    > Ernsthaft? Was soll der Scheiß?

    ist möglicherweise so. und? kauf es nicht. es soll programme geben die installiert werden müssen oder eine serienummer eigegeben werden muss. alles irgendwie lästig aber schnell erledigt und gut ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. BHS-Sonthofen GmbH, Sonthofen
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)
  2. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner