Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kdbus: Interprozesskommunikation…

Sehr zweifelhaft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr zweifelhaft

    Autor: Johannes Burgel 18.09.10 - 19:44

    Die Geschichte ist schon komisch.

    Unter gleichen Voraussetzungen - Kommunikation via UNIX-Sockets - ist DBus schon viel langsamer als etwa CORBA oder DCOP, je nach Benchmark auch schon mal um den Faktor 18. X11 läuft auch über UNIX Sockets, und obwohl da je nach Anwendungen Hunderte und Tausende Nachrichten pro Sekunden rumfliegen waren die Sockets noch nie das Problem.

    Die DBus-Optimierungen die schon mal gemacht wurden sind durch einen Rewrite einiger Bestandteile wieder verloren gegangen. Da gibt es also innerhalb des Dämons selbst noch massives Potential. Anstatt aber mal den Profiler anzuschmeißen schreibt der Kerl hier einfach mal ein Kernel-Modul, für eine Verbesserung um den Faktor 3 in einem synthetischen Benchmark. Das ist ein Witz.

    Man sieht ja an seinen eigenen Resultaten dass da woanders was nicht stimmt: Auf dem N900 dauert es also zwölf Sekunden bis eine Jabber-Verbindung steht und der Status der Kontakte an ein paar Widgets weitergeleitet wurde. Das N900 kann laut dem Ping-Pong-Benchmark aber 20.000 DBus-Nachrichten in vier Sekunden verschicken. Ich bezweifel sehr stark dass im Falle des Jabber-Beispiels 60.000 Nachrichten verschickt werden, eher sind das weit unter Hundert. Klingt nach ganz anderen Problemen...

    Dinge wie KDBus kann man machen wenn die API mal fest ist, alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind und - das ist das Wichtigste - nachgewiesen ist dass wirklich dermaßen viele Nachrichten über DBus laufen. Auf einem zeitgemäßen KDE-Desktop mit allen Rafinessen kann Ich da im Schnitt nicht mal eine Nachricht pro Sekunde sehen, oft geht auch mal ne ganze Minute nichts.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  2. Landkreis Tübingen, Tübingen
  3. iWelt AG, Eibelstadt
  4. Hochschule Heilbronn, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mindecraft für 20,99€, Borderlands 2 GOTY für 6,99€, Call of Duty 8 - Modern Warfare 3...
  2. 449,94€ (bei Mindfactory.de)
  3. (u. a. Akkuschrauber, Schlagbohrschrauber, Handkreissägen)
  4. (u. a. Multitools ab 46,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Asus Zenscreen Touch: Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen
      Asus Zenscreen Touch
      Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen

      Computex 2019 Asus wird 30 Jahre alt und zeigt auf einer Pressekonferenz den Zenscreen Touch. Das ist ein tragbarer zweiter Bildschirm, an den per USB Typ-C ein Smartphone oder ein Notebook angeschlossen werden kann. Ein integrierter Akku soll deren Energiereserven schonen.

    2. Netzausbau: Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb
      Netzausbau
      Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb

      Die Telekom verdichtet ihr LTE-Netz. Die Bundesnetzagentur macht sich dennoch Sorgen um das Tempo des Mobilfunkausbaus in Deutschland.

    3. Mastercard: Apple-Card-System wird auch anderen angeboten
      Mastercard
      Apple-Card-System wird auch anderen angeboten

      Das von Mastercard zusammen mit Goldman Sachs entwickelte digitale Kartenschema für die Apple Card wird nach einer Frist auch anderen Anbietern zur Verfügung stehen. Damit sind weitere Kreditkarten ohne CVC-Nummer möglich.


    1. 14:45

    2. 14:30

    3. 14:15

    4. 14:00

    5. 13:45

    6. 13:30

    7. 13:15

    8. 13:00