Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kdbus: Interprozesskommunikation…

Sehr zweifelhaft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr zweifelhaft

    Autor: Johannes Burgel 18.09.10 - 19:44

    Die Geschichte ist schon komisch.

    Unter gleichen Voraussetzungen - Kommunikation via UNIX-Sockets - ist DBus schon viel langsamer als etwa CORBA oder DCOP, je nach Benchmark auch schon mal um den Faktor 18. X11 läuft auch über UNIX Sockets, und obwohl da je nach Anwendungen Hunderte und Tausende Nachrichten pro Sekunden rumfliegen waren die Sockets noch nie das Problem.

    Die DBus-Optimierungen die schon mal gemacht wurden sind durch einen Rewrite einiger Bestandteile wieder verloren gegangen. Da gibt es also innerhalb des Dämons selbst noch massives Potential. Anstatt aber mal den Profiler anzuschmeißen schreibt der Kerl hier einfach mal ein Kernel-Modul, für eine Verbesserung um den Faktor 3 in einem synthetischen Benchmark. Das ist ein Witz.

    Man sieht ja an seinen eigenen Resultaten dass da woanders was nicht stimmt: Auf dem N900 dauert es also zwölf Sekunden bis eine Jabber-Verbindung steht und der Status der Kontakte an ein paar Widgets weitergeleitet wurde. Das N900 kann laut dem Ping-Pong-Benchmark aber 20.000 DBus-Nachrichten in vier Sekunden verschicken. Ich bezweifel sehr stark dass im Falle des Jabber-Beispiels 60.000 Nachrichten verschickt werden, eher sind das weit unter Hundert. Klingt nach ganz anderen Problemen...

    Dinge wie KDBus kann man machen wenn die API mal fest ist, alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind und - das ist das Wichtigste - nachgewiesen ist dass wirklich dermaßen viele Nachrichten über DBus laufen. Auf einem zeitgemäßen KDE-Desktop mit allen Rafinessen kann Ich da im Schnitt nicht mal eine Nachricht pro Sekunde sehen, oft geht auch mal ne ganze Minute nichts.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  3. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  4. SV Informatik GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Firmware-Update: Philips macht die Hue-Lampen praktischer
      Firmware-Update
      Philips macht die Hue-Lampen praktischer

      Philips hat ein Firmware-Update für die Hue-Lampen verteilt. Damit merken sich die Lampen die zuletzt gewählte Farbe und Helligkeit. Bisher gingen die Hue-Lampen immer mit einer nicht änderbaren Standardeinstellung an, wenn sie einmal komplett vom Strom genommen wurden.

    2. Microsoft 365: Windows-10-Abo wird wohl auch für Verbraucher kommen
      Microsoft 365
      Windows-10-Abo wird wohl auch für Verbraucher kommen

      Derzeit sucht Microsoft nach einem Produkt-Manager, der in einem neuen Team für eine an Endkunden gerichtete Microsoft-365-Option arbeitet. Damit könnten Kunden in Zukunft auch privat Windows 10 und Office 365 zu einem monatlichen Preis mieten, was bisher Unternehmen vorbehalten war.

    3. Virgin Galactic: Raketenflugzeug VSS Unity steigt auf über 80 Kilometer auf
      Virgin Galactic
      Raketenflugzeug VSS Unity steigt auf über 80 Kilometer auf

      Virgin Galactics Raketenflugzeug VSS Unity ist erstmals über 80 Kilometer hoch aufgestiegen. Virgin Galactic feiert das als Erreichen des Weltraums. Das kommerzielle Raumfahrtprogramm des Unternehmens soll im kommenden Jahr starten.


    1. 10:31

    2. 10:16

    3. 10:03

    4. 09:35

    5. 09:11

    6. 07:45

    7. 07:31

    8. 07:20