1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE 4.3.2 sorgt für mehr Stabilität

Kubuntu - aktualisierte Übersetzung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kubuntu - aktualisierte Übersetzung?

    Autor: gnomefresser 07.10.09 - 09:21

    Nicht so bei Kubuntu. Man muß dort schon direkt arbeiten, um zu erklären, warum bei einer zu 98% vollständigen Übersetzung von KDE dort bei Kubuntu die Hälfte fehlt.

    Solange nimmt man dann einfach das *.deb aus Debian Sid, dort ist nämlich alles okay.

  2. Re: Kubuntu - aktualisierte Übersetzung?

    Autor: Darth Blutwurst 07.10.09 - 09:33

    und warum nicht gleich debian benutzen?
    ist bei kubuntu irgendwas besser? :)

  3. Re: Kubuntu - aktualisierte Übersetzung?

    Autor: Sepps Rache 07.10.09 - 09:48

    Ja, Kubuntu ist aktueller.

  4. Re: Kubuntu - aktualisierte Übersetzung?

    Autor: Pfüffe 07.10.09 - 09:53

    Sepps Rache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, Kubuntu ist aktueller.

    Und lässt sich leichter installieren.

    Und hängt nicht einer kruden Ideologie an.

  5. Re: Kubuntu - aktualisierte Übersetzung?

    Autor: Gnomehasser... 07.10.09 - 10:02

    > Solange nimmt man dann einfach das *.deb aus Debian Sid, dort ist nämlich alles okay.

    ein bestimmtes Deb oder alle KDE-debs?

  6. Re: Kubuntu - aktualisierte Übersetzung?

    Autor: Mallox 07.10.09 - 10:03

    > Und hängt nicht einer kruden Ideologie an.
    Die da wäre?

  7. Re: Kubuntu - aktualisierte Übersetzung?

    Autor: derdiedummschwätzerhasst 07.10.09 - 10:21

    Pfüffe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sepps Rache schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, Kubuntu ist aktueller.
    >
    > Und lässt sich leichter installieren.
    >
    > Und hängt nicht einer kruden Ideologie an.

    blabla. Kaum die Computer Bild lesen können und schon wird hier groß aufgesprochen.

    Wenn du keinen Ahnung hast, dann sei doch einfach still und freu dich darüber, dass du einen CD-Schacht öffnen kannst.

  8. Re: Kubuntu - aktualisierte Übersetzung?

    Autor: Wrotzlaw 07.10.09 - 10:29

    >
    > blabla. Kaum die Computer Bild lesen können und schon wird hier groß
    > aufgesprochen.
    >
    > Wenn du keinen Ahnung hast, dann sei doch einfach still und freu dich
    > darüber, dass du einen CD-Schacht öffnen kannst.


    Komisch, bist kein Stück besser und seine 'Argumente' widerlegst du auch nicht... *kopfschüttel*

  9. Re: Kubuntu - aktualisierte Übersetzung?

    Autor: derdiedummschwätzerhasst 07.10.09 - 10:38

    Wrotzlaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch, bist kein Stück besser und seine 'Argumente' widerlegst du auch
    > nicht... *kopfschüttel*

    Was soll ich da widerlegen? Die Antwort, warum seine Aussagen Müll sind, liefert Google. Da gibt es UNMENGEN sinnvoller Infos zum Thema.

    Und ich BIN BESSER als so ein Komiker, denn ich kann einen CD-Schacht öffnen und ein Betriebssystem wie Debian installieren. Und merke dabei, dass Ubuntu ebenfalls den gleichen Installer wie Debian benutzt...

  10. Re: Kubuntu - aktualisierte Übersetzung?

    Autor: Blödian 07.10.09 - 11:54

    derdiedummschwätzerhasst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wrotzlaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Komisch, bist kein Stück besser und seine 'Argumente' widerlegst du auch
    > > nicht... *kopfschüttel*
    >
    > Was soll ich da widerlegen? Die Antwort, warum seine Aussagen Müll sind,
    > liefert Google. Da gibt es UNMENGEN sinnvoller Infos zum Thema.

    Iceweasel zum Beispiel.

  11. Re: Kubuntu - aktualisierte Übersetzung?

    Autor: Wrotzlaw 07.10.09 - 12:08

    > Was soll ich da widerlegen? Die Antwort, warum seine Aussagen Müll sind,
    > liefert Google. Da gibt es UNMENGEN sinnvoller Infos zum Thema.
    >
    > Und ich BIN BESSER als so ein Komiker, denn ich kann einen CD-Schacht
    > öffnen und ein Betriebssystem wie Debian installieren. Und merke dabei,
    > dass Ubuntu ebenfalls den gleichen Installer wie Debian benutzt...

    UNMENGEN von sinnvollen Infos gibt es auch in der Tageszeitung.
    Du machst dir es mal wieder einfach und sagst: Such doch selbst, ich/das worüber ich spreche bin/ist besser und das steht schon irgendwo!

    Du bist wirklich der Größte! Kannst stolz auf dich sein.

  12. Re: Kubuntu - aktualisierte Übersetzung?

    Autor: Nimm das 07.10.09 - 13:51

    Ich würde sagen, du könntest die Kubuntu-Variante mal ausprobieren.

  13. Re: Kubuntu - aktualisierte Übersetzung?

    Autor: asdfsdaf 07.10.09 - 19:46

    Sorry, aber Kubuntu ist eine beschi**ene KDE Distri. Nimm eine "echte" KDE Distribution, wie Mandriva, OpenSuse, PCLinuxOS.
    Wenn es eine DEB Distri sein soll, nimm Sidux. (ist nochmals aktueller als Ubuntu).

    Also, wenn du ein sauberes und stabiles KDE willst, lass verdammt nochmal die Finger von diesen Kubunut-Murks!

  14. Re: Kubuntu - aktualisierte Übersetzung?

    Autor: gdcgdcngn 07.10.09 - 19:53

    > Wenn es eine DEB Distri sein soll, nimm Sidux. (ist nochmals aktueller als > Ubuntu).

    Sidux ist Debian sid (unstable). Kubuntu/Ubuntu besteht aus Paketen von Debian-unstable und Debian-experimental. Man kann also nicht so einfach sagen, dass Sidux aktueller als Ubuntu ist.

  15. Re: Kubuntu - aktualisierte Übersetzung?

    Autor: 4rwerw3r 08.10.09 - 09:47

    gdcgdcngn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sidux ist Debian sid (unstable). Kubuntu/Ubuntu besteht aus Paketen von
    > Debian-unstable und Debian-experimental. Man kann also nicht so einfach
    > sagen, dass Sidux aktueller als Ubuntu ist.

    Ubuntu nimmt eine snapshot aus unstable/experimantal, schmiedet in einige Monate eine halbwegs fehlerbereinigte Version draus, an der sich dann die nächsten 18 Monate nichts mehr ändert. (Nach nem halben Jahr kann man allerdinsg nen upgrade auf den nächsten shnapshot machen).

    Sidux baut direkt auf debian Sid auf, ist also eine rolling realease Distribution, bei der Pakete ständig aktualisert werden. Selbst wenn Ubuntu zur Zeit des snapshot experimantel Pakete eingebaut hat, sind die bis zum Veröffentlichungstermin in der Regel längst in Sid angekommen.

    Eine Außnahme war KDE4.0, das erst sehr spät in Debian Sid aufgenommen wurde. Da war Kubuntu tatsächlich aktueller (allerdings dafür auch nahezu unbenutzbar).

    In der Regel gilt aber, das Debian Sid aktueller als Ubuntu ist, dafür aber eben unstable und kaum getestet (wärend Ubuntu stable und kaum getestet ist :P)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALBIS PLASTIC GmbH, Hamburg
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Mainz
  4. Kräuter Mix GmbH', Abtswind, Wiesentheid

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Lenovo Smart Tab P10 für 149€ - Vergleichspreise ab 259€)
  2. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  3. 38,99€ (Xbox One/Windows 10 PC)
  4. (aktuell u. a. WD Blue 3D 1TB für 111€, Crucial X8 1TB für 149€, Seagate Expansion 10TB für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen
  2. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  3. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus

Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Microsoft Die neue Preview des Windows Admin Center ist da
  2. Coronavirus Microsoft will dieses Jahr alle Events digital abhalten
  3. Microsoft Office 365 wird umbenannt