Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE: Canonical spendiert neuen…

am besten gtk+, kde und gnome einstellen....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. am besten gtk+, kde und gnome einstellen....

    Autor: ubuntu_user 09.12.10 - 20:25

    dann auf basis von QTCreator und QT einen neuen desktop erstellen.
    Das beste aus KDE in QT übernehmen und den rest wegschmeißen.
    Dann ne einheitliche Schnittstelle für Applets und am besten so modular aufbauen, dass man fenstermanager, taskleiste, filebrowser, etc austauschen kann.

    gtk:
    int main (int argc, char *argv[])
    {
    GtkWidget *window;
    GtkWidget *button;

    /* GTK+ initialisieren */
    gtk_init (&argc, &argv);

    /* Hauptfenster erstellen, Titel setzen, Rahmenabstand setzen */
    window = gtk_window_new (GTK_WINDOW_TOPLEVEL);
    gtk_window_set_title (GTK_WINDOW (window), "Hallo Welt!");
    gtk_container_set_border_width (GTK_CONTAINER (window), 10);

    /* Schaltfläche erstellen und dem Fenster hinzufügen */
    button = gtk_button_new_with_label ("Hallo Wikipedia!");
    gtk_container_add (GTK_CONTAINER (window), button);

    /* Signale mit Rückruffunktionen verbinden */
    g_signal_connect (window, "destroy", G_CALLBACK (gtk_main_quit), NULL);
    g_signal_connect (button, "clicked", G_CALLBACK (on_button_clicked), NULL);

    /* Fenster und all seine Unterelemente anzeigen */
    gtk_widget_show_all (window);

    /* Haupt-Ereignisschleife starten */
    gtk_main ();

    return 0;
    }


    qt:
    #include <QtGui>

    int main(int argc, char **argv)
    {
    QApplication app(argc, argv);
    QWidget window;

    window.setWindowTitle("Qt4-Example");

    QLabel *label = new QLabel("Hello World!");
    label->setAlignment(Qt::AlignCenter);

    QPushButton *button = new QPushButton("&Exit");
    QObject::connect(button, SIGNAL(clicked()), &app, SLOT(quit()));

    QVBoxLayout *layout = new QVBoxLayout;
    layout->addWidget(label);
    layout->addWidget(button);

    window.setLayout(layout);
    window.show();

    return app.exec();
    }

    sag mir mal einer wo da der vorteil sein soll....

  2. Re: am besten gtk+, kde und gnome einstellen....

    Autor: zu_faul_mir_nen_namen_auszudenken 09.12.10 - 21:05

    Introspection...

  3. Re: am besten gtk+, kde und gnome einstellen....

    Autor: TrottoirSurfer 09.12.10 - 21:52

    ist gtk_container vergleichbar mit Q*Layout?

  4. Re: am besten gtk+, kde und gnome einstellen....

    Autor: TrottoirSurfer 09.12.10 - 21:58

    Mann oh Mann bin ich heute faul ;-) ne kurze Suche hätte meine Frage schneller beantwortet... Schande über mein Haupt...

  5. Re: am besten gtk+, kde und gnome einstellen....

    Autor: ubuntu_user 09.12.10 - 23:28

    ja wie gesagt ist alles ziemlich ähnlich....
    ich finde nur:
    gtk: window = gtk_window_new (GTK_WINDOW_TOPLEVEL);
    wt: window = new QWindow(...);

    gtk: g_signal_connect (window, "destroy", G_CALLBACK (gtk_main_quit), NULL);
    qt: connect(window, SIGNAL(destroyed()), this, SLOT(quit());

    gtk: gtk_widget_show_all (window);
    qt: window.show()

    gibt doch keine vorteile seitens gtk+ okay ist voll c-kompatibel...
    aber bevor man sich soen gobjectdreck reinzieht kann man auch gleich c++ nehmen

  6. Re: am besten gtk+, kde und gnome einstellen....

    Autor: Der braune Lurch 10.12.10 - 00:19

    Sorry, aber... bist du doof? An den "Hello, World!"-Programmen die Stärken und Schwächen ganzer Frameworks beurteilen zu wollen?

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  7. Re: am besten gtk+, kde und gnome einstellen....

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 10.12.10 - 00:47

    ubuntu_user schrieb:
    ------------
    > Dann ne einheitliche Schnittstelle für Applets und am besten so modular
    > aufbauen, dass man fenstermanager, taskleiste, filebrowser, etc austauschen
    > kann.

    Wunderbar! Haben wir schon. Nennt sich KDE Plasma und bietet genau das!

  8. Re: am besten gtk+, kde und gnome einstellen....

    Autor: weiterhin_zu_faul_mir_nen_namen_auszudenken 10.12.10 - 11:58

    GObject Typensystem wirft dir regelrecht mit Introspection nach, das ist kein Vorteil? Framework Flamewars sind doch immer wieder interessant.

  9. Re: am besten gtk+, kde und gnome einstellen....

    Autor: TrottoirSurfer 10.12.10 - 16:17

    Also ich kenne mich mit gtk nicht aus, aber was ist der genaue Vorteil gegenüber QMetaObject? Evtl. kannst du mich da aufklären?
    Ich habe nur rausgefunden das GObject Introspection wohl erst mit GTK3+ stable wird
    http://live.gnome.org/GObjectIntrospection

    und das es mit QMetaobject kompatibel ist also nach meinem Verständnis gleich mächtig...

    http://www.kdedevelopers.org/node/3894

    Wäre übe mehr Infos dankbar...

    MfG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEMAG AG, Schwerin
  2. Wolters Kluwer, Hürth bei Köln
  3. GKV-Spitzenverband, Berlin
  4. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  4. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02