1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE: Nepomuk ist reif, Baloo ist…

Nix funktioniert! Das KDE-Team ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nix funktioniert! Das KDE-Team ...

    Autor: matbhm 19.02.14 - 06:37

    ... ist mit Kmail, Nepomuk usw. nur dabei, sich völlig lächerlich zu machen! Es ist erschütternd, wie Programmierer so permanent ins "Klo" greifen können! Ich habe Nepomuk & Co. längst vollständig abgeschaltet, Kmail geschlachtet und empfange Mails nur noch über Thunderbird ... das im Gegensatz zu Kmail tadellos funktioniert.

    Auch ansonsten scheinen von Version zu Version die Baustellen unter KDE eher größer denn kleiner zu werden. Aber wichtiger als die Funktionalität der Benutzeroberfläche scheinen den Programmieren ja irgendwelche Spielereien auf der Oberfläche zu sein.

    Ganz nebenbei ist insbesondere der "Entwicklungschef" für den Konqueror schleunigst abzuservieren. Was David Fauré aus dieser einstmals eierlegenden Wollmilchsau gemacht hat, ist einfach nur noch erschütternd.

  2. Re: Nix funktioniert! Das KDE-Team ...

    Autor: Wahrheitssager 19.02.14 - 12:16

    Funktionieren und funktionieren ist so eine Sache.
    Tatsächlich funktionieren die von dir genannten Programme. Sie machen also das was der Entwickler will.
    E-Mails empfangen und verschicken geht wunderbar mit KMail.

    Hier und da sind aber noch nervige Bugs die den Gesamteindruck etwas schmälern.
    Bei sehr vielen Mails wird KMail z.B. besonders langsam und man muss warten.
    Das hat aber mit der Funktion an sich nicht zu tun, ist nur nicht schön.

    Was Konqueror angeht so ist der doch eh tot. KHTML will keiner mehr benutzen, weil das gerade mal etwas mehr als ein Textbrowser ist heutzutage. Alle anderen Webseiten werden entweder durch die Betreiber rausgefiltert (mit der Meldung veraltetet Browser) oder führen zu Abstürzen.
    Die Dateiverwaltung wurde nicht mehr angerührt seit Dolphin Standard geworden ist.

  3. Re: Nix funktioniert! Das KDE-Team ...

    Autor: smurfy 19.02.14 - 20:19

    matbhm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ist mit Kmail, Nepomuk usw. nur dabei, sich völlig lächerlich zu
    > machen! Es ist erschütternd, wie Programmierer so permanent ins "Klo"
    > greifen können! Ich habe Nepomuk & Co. längst vollständig abgeschaltet,
    > Kmail geschlachtet und empfange Mails nur noch über Thunderbird ... das im
    > Gegensatz zu Kmail tadellos funktioniert.
    >
    > Auch ansonsten scheinen von Version zu Version die Baustellen unter KDE
    > eher größer denn kleiner zu werden. Aber wichtiger als die Funktionalität
    > der Benutzeroberfläche scheinen den Programmieren ja irgendwelche
    > Spielereien auf der Oberfläche zu sein.

    Meiner Erfahrung nach bessert sich KDE (4) von Version zu Version deutlich.

    > Ganz nebenbei ist insbesondere der "Entwicklungschef" für den Konqueror
    > schleunigst abzuservieren. Was David Fauré aus dieser einstmals
    > eierlegenden Wollmilchsau gemacht hat, ist einfach nur noch erschütternd.

    David Fauré leistet für KDE wertvolle Arbeit. Und ich bin zudem auch der Meinung dass ein Browser nur ein Browser sein sollte, und nicht zu viele Funktionen übernimmt.

  4. Re: Nix funktioniert! Das KDE-Team ...

    Autor: renegade334 19.02.14 - 23:13

    Okay, ich habe über KDE auch eine eine klein wenig geteilte Meinung. Also von der Usability schon mal unschlagbar (bis auf das, dass Fenster anhand Anwendungs- anstatt Fenstername sortiert werden (nervt, wenn viele Dokumente nicht gescheit sortiert werden)).
    Sonst ist es voll cool, dass jede Arbeitsfläche eigene Widgets haben kann etc. Das bringt die Organisation in den Arbeitsablauf unheimlich.

    Mich nervt unter KDE eine Sache aber ziemlich:
    Ich merke ab und zu, dass bei mir die Platte über eine Stunde lang vollständig ausgelastet ist bis die Root-Partition komplett voll ist. Der Rechner ist gefühlt lahm. Solange die Platte Pausen macht, ist der folgende Prozess auf 100%. Das Problem habe ich seit mindestens einem Jahr. Schade, sonst gibt es nicht mehr viel, dass man KDE weniger erfahrenen Usern zumuten kann.
    kdeinit4: kio_file ...
    Am besten soll es weder eine Indexierung noch sollen Thumbnails gespeichert werden. Nämlich suche ich Dateien eh nur über kfind, da die normale Suche einfach keine Optionen bietet.

  5. Re: Nix funktioniert! Das KDE-Team ...

    Autor: AndréGregor-Herrmann 20.02.14 - 15:56

    Wahrheitssager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Funktionieren und funktionieren ist so eine Sache.
    > Tatsächlich funktionieren die von dir genannten Programme. Sie machen also
    > das was der Entwickler will.
    > E-Mails empfangen und verschicken geht wunderbar mit KMail.
    >
    > Hier und da sind aber noch nervige Bugs die den Gesamteindruck etwas
    > schmälern.
    > Bei sehr vielen Mails wird KMail z.B. besonders langsam und man muss
    > warten.
    > Das hat aber mit der Funktion an sich nicht zu tun, ist nur nicht schön.
    >
    > Was Konqueror angeht so ist der doch eh tot. KHTML will keiner mehr
    > benutzen, weil das gerade mal etwas mehr als ein Textbrowser ist
    > heutzutage. Alle anderen Webseiten werden entweder durch die Betreiber
    > rausgefiltert (mit der Meldung veraltetet Browser) oder führen zu
    > Abstürzen.
    > Die Dateiverwaltung wurde nicht mehr angerührt seit Dolphin Standard
    > geworden ist.

    Kmail war tatsächlich mal ein Krampf. Seit KDE SC 4.11.2 läufts bei mir aber richtig geschmiert. Insofern kann ich deine Aussage KDE entwickle immer mehr Bugs nicht nachvollziehen.

    KDE ist die mit Abstand umfangreichste DE IMHO

  6. Re: Nix funktioniert! Das KDE-Team ...

    Autor: armakuni 23.04.14 - 17:33

    Ich sehe das genau so. KMail hat bei mir seit Kubuntu 10.04 Thunderbird abgelöst. Den meisten Ärger hatte ich immer im Zusammenhang mit Nepomuk. Daher bin ich schon gespannt auf Baloo und bin begeistert, wie schnell die Entwicklung voranschreitet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€ (Release April 2021)
  2. 15,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar