Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE-Programme unter Haiku

unglaublich übersichtlich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. unglaublich übersichtlich...

    Autor: staaatn 21.01.10 - 14:15

    die oberfläche sieht sehr:
    - übersichtlich
    - einheitlich
    - einfach
    aus.

    in keinem anderen OS win oder mac ist das so!

  2. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: sswwssz 21.01.10 - 14:57

    Wenn bei dir übersichtlich wie aus dem Jahr 95, einheitlich langweilig und einfach grafisch veraltet heißt....ja

  3. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: Wahrheitssager 21.01.10 - 15:07

    Übersichtlich bezieht sich nicht auf das äußere Aussehen, sondern die Anordnung der Buttons, deren Größe und Erreichbarkeit mit Maus und Tastatur, sowie deren Platzierung.
    Einheitlich bezieht sich wohl darauf, dass sich jedes Programm, an vordefinierte "Übersichts"-regeln hält.
    Dies kann man durchaus als langweilig bezeichnen, aber ich brauche ehrlich gesagt keine Spannung beim suchen eines Buttons, es handelt sich ja nicht um ein Spiel.
    Einfach bezieht sich wohl auf die Schlichtheit des Aufbaus und der Farbwahl.
    Was die Oberfläche angeht, so ist diese mit Absicht nicht modern bunt glitzernd gestaltet. "grafische veraltet" ist also gewollt.
    Ob das nun gut oder schlecht ist lässt sich jetzt streiten.
    Sicher ist jedoch, dass die Konsistenz und Übersichtlichkeit der grafischen Elemente in Haiku hochwertig sind.

  4. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: Alpha_Status 21.01.10 - 15:25

    Mal davon abgesehen dass derzeit wohl andere Dinge im Vordergrund stehen als eine neuartige GUI die dann doch nicht wieder jedem gefällt.
    Erstmal dass OS soweit haben, dann kann man immer noch an der GUI schrauben.

  5. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: Wahrheitssager 21.01.10 - 15:29

    Alpha_Status schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal davon abgesehen dass derzeit wohl andere Dinge im Vordergrund stehen
    > als eine neuartige GUI die dann doch nicht wieder jedem gefällt.
    > Erstmal dass OS soweit haben, dann kann man immer noch an der GUI
    > schrauben.


    Dem kann ich mich nur anschließen

  6. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.01.10 - 15:45

    Für die GUI kann man dann auch Themes benutzen. Man sollte nur drauf achten, dass die dann gleich von Anfang an einheitlich bei allen Programmen benutzbar sind.

  7. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: Placebo Domingo 21.01.10 - 16:09

    staaatn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die oberfläche sieht sehr:
    > - übersichtlich
    > - einheitlich
    > - einfach
    > aus.
    >
    > in keinem anderen OS win oder mac ist das so!

    Sieht aus wie ein Linux-Desktop vor 10 Jahren.

  8. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: Der Kaiser! 21.01.10 - 17:12

    > Mal davon abgesehen dass derzeit wohl andere Dinge im Vordergrund stehen als eine neuartige GUI die dann doch nicht wieder jedem gefällt.

    > Erstmal dass OS soweit haben, dann kann man immer noch an der GUI schrauben.
    Wenns nicht schick aussieht wills keiner benutzen..

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  9. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: Wahrheitssager 21.01.10 - 17:36

    Es gibt bereits genügend Benutzer, die das Design schick finden und das System benutzten.

  10. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: notan 21.01.10 - 21:38

    Wer unbedingt graphische Gimmicks braucht, kann ja ein Programm starten, dass auf einem 6 seitigen rotierenden Würfel 6 unterschiedliche Videos abspielt. Ging auf BeOS schon vor 10 Jahren, und geht auch auf Haiku (ohne dass man dafür eine 1000€ Graphikkarte braucht).

  11. Re: unglaublich übersichtlich...

    Autor: Der Kaiser! 21.01.10 - 22:23

    > Wer unbedingt graphische Gimmicks braucht, kann ja ein Programm starten, dass auf einem 6 seitigen rotierenden Würfel 6 unterschiedliche Videos abspielt. Ging auf BeOS schon vor 10 Jahren, und geht auch auf Haiku (ohne dass man dafür eine 1000€ Graphikkarte braucht).
    Ich find den Würfel auch Blödsinn..

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Herrenberg
  2. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  3. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz
  4. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...
  3. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  4. ab 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
    2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
    3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

    1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
      US-Boykott
      Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

      Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

    2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
      Apple
      Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

      Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

    3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
      Project Xcloud
      Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

      Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


    1. 13:20

    2. 12:11

    3. 11:40

    4. 11:11

    5. 17:50

    6. 17:30

    7. 17:09

    8. 16:50