Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE SC 4.10 angesehen: Mit QML wird…

2 Probleme hatte ich bisher immer

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: ViNic 06.02.13 - 12:29

    Warum ich mit KDE4 nie warm geworden bin und bis 4.9 nie gelöst wurden.

    1. Einstellungen von WLAN über den Network-Manager. Meist musste ich min. 2 mal mein Wlan-Key eingeben. Meist passierte es, das ausgerechnet mein Wlan-Netz dabei ausgeblendet wird. Geholfen hat immer nur noch ein Neutstart des Gerätes. Auch war die Verbindung nie sicher, weil es auch mal abbrach und mein Wlan-Netz wieder nicht zu sehen war. Darüber hinaus, hat es den Wlan-Key selten über das Plasma-Widget genommen. Ich musste das in der "systemsteuerung" immer machen und das auch mehrmals.

    An meinem Wlan-Netz kann es nicht liegen. Der Networkmanager unter Gnome, hat nie auch nur ähnliche Verhaltensweise an den Tag gelegt und hat IMMER sauber funktioniert.

    2. Genau das selbe trifft auch auf dem Bluetooth zu. Gnome-Bluetooth funktioniert tadellos. KDE-Bluetooth dagegen überhaupt nicht. Es ist ein Tool, wo man vieles verstellen kann, aber alles keine Wirkung zeigt. Ich kann über KDE-Bluetooth nicht einmal mein Bluetooth ausschalten.

    Mein Gerät ist ein Thinkpad SL510, der überaus als Linuxfreundlich gilt. Allerdings, läuft hier kein Linux mehr, da ich nun auf Windows und OSX umgestiegen bin. Linux läuft bei mir nur noch in der Virtualbox.

  2. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: blackout23 06.02.13 - 12:54

    Ich fand beim wechsel auf KDE auch etwas komisch, dass ich Sachen wie Soundmix, Networkmanager Applet noch extra hinzufügen muss. Bluetooth hab ich garnicht in der Liste muss ich wohl auch erst noch etwas nachinstallieren. Bei Gnome ist es relativ simpel. Wenn man Bluetooth hat ist im Tray auch einfach ein Bluetooth Symbol, selbes für den Lautstärkeregler.

  3. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: Synti1980 06.02.13 - 12:57

    >
    > Mein Gerät ist ein Thinkpad SL510, der überaus als Linuxfreundlich gilt.
    > Allerdings, läuft hier kein Linux mehr, da ich nun auf Windows und OSX
    > umgestiegen bin. Linux läuft bei mir nur noch in der Virtualbox.

    Ich kann deine Probleme verstehen, die hab ich auch und leider keine Lösung dafür gefunden. Das sind aber nicht die einzigen:

    Obwohl ich bei den Einstellungen für meinen UMTS-Stick PIN speichern und den entspr. PIN eingebe, erscheint beim erneuten Einstecken des Sticks ein Fenster, in dem ich nach dem PIN gefragt werde.

    Leider kann ich auch nicht auf das Laufwerk meines Smart-Phones per USB zugreifen.

    Es gibt noch ein paar weitere Probleme, aber auf Windows zurück gehen werde ich trotzdem nicht. Win7 läuft bei mir in einer Virtual-Box.

    MfG

  4. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: blackout23 06.02.13 - 13:05

    Synti1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider kann ich auch nicht auf das Laufwerk meines Smart-Phones per USB
    > zugreifen.


    Also selbst mit 4.9.5 kann ich ohne Probleme auf mein Galaxy Nexus mittels MTP zugreifen ohne irgendwelche Sachen einstellen zu müssen in Dolphin.

    https://aur.archlinux.org/packages/kio-mtp/

    bzw. die Entwickler-Version auf Git.

    https://aur.archlinux.org/packages/kio-mtp-git/

    Funktioniert super.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.13 13:05 durch blackout23.

  5. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: Snoozel 06.02.13 - 13:07

    Das mit dem WLAN kann ich bestätigen.
    Bin regelmäßig raus geflogen aus dem WLAN, und KDE hatte plötzlich den Key vergessen und ich musste ihn neu eingeben.
    Mit anderen Desktops war das nie ein Problem, und WLAN ist nun wirklich etwas von den Basics was problemlos laufen sollte...

  6. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: Der braune Lurch 06.02.13 - 13:14

    Ich kann auch die geschilderten Probleme hier nicht bestätigen. Will damit nicht andeuten, dass die Poster schuld sind, im Gegenteil, aber ich habe ein Medion-Notebook und da funktioniert WLAN mit KDE problemlos, auch mit dem UMTS/LTE-Stick von Vodafone habe ich keine Probleme, er speichert auch die PIN, wie mir scheint auch über Sessions hinweg. Da es unter Arch funktioniert, denke ich, dass es entweder eine alte Version ist oder der Distributor was kaputtgemacht hat.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  7. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: Der braune Lurch 06.02.13 - 13:14

    Darf ich fragen unter welcher Distribution?

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  8. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: NativesAlter 06.02.13 - 13:19

    Welche Distribution(en) verwendet ihr? Hatte bisher mit KDE unter Fedora auf 'nem Eee PC 1215 keines der beschriebenen Probleme.

  9. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: Snoozel 06.02.13 - 13:26

    Linux Mint, welches Release weiß ich nicht mehr.

    Hardware war 0815 Standard-Intel, Dell E3400 Notebook (Oder 4300? Hmm).

  10. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: lostname 06.02.13 - 13:36

    ViNic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings, läuft hier kein Linux mehr, da ich nun auf Windows und OSX
    > umgestiegen bin. Linux läuft bei mir nur noch in der Virtualbox.

    Du musst schon extrem verzweifelt gewesen sein. Mit KDE hatte ich ähnliche Probleme und konnte mich damit nie anfreunden. Gnome fand ich für meinen Bedarf immer besser - bis zur Version 3 bzw. Unity. Die haben mich zu Xfce getrieben. Nun bin ich (schon länger) glücklich.

  11. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: Thaodan 06.02.13 - 13:53

    MTP ist so weit ich weiß builtin.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  12. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: Thaodan 06.02.13 - 13:55

    Nichts gegen die X DE vs. Y DE Diskussionen, aber dann bitte in einem Extra Thread.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  13. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: ViNic 06.02.13 - 14:12

    lostname schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du musst schon extrem verzweifelt gewesen sein.

    War ich auch. Also Desktop allein, reicht als Grund nicht aus. Vielmehr war es das gesamt Paket, was man bei Linux-Distributionen bekommt. Und das ist bei allen gleich. Entweder es bietet die geforderten Programme an, oder auch nicht. Und mit Open Source allein werde ich schon lange nicht mehr glücklich.

    Meine Distributionen waren openSUSE, Debian, Fedora, Slackware, Mageia2 und ich glaube auch Kubuntu. Überall das selbe Bild. Mageia2 hat allerdings bei Wlan und Bluetooth auf Gnome-Technik gesetzt.

  14. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 06.02.13 - 14:16

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fand beim wechsel auf KDE auch etwas komisch, dass ich Sachen wie
    > Soundmix, Networkmanager Applet noch extra hinzufügen muss. Bluetooth hab
    > ich garnicht in der Liste muss ich wohl auch erst noch etwas
    > nachinstallieren. Bei Gnome ist es relativ simpel.

    Und was zum Geier soll das mit KDE zu tun haben? Wenn dein Distributor zu doof ist, besagte Pakete standardmäßig zu installieren, ist das die Schuld des Distributors von sonst niemandem.

  15. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: lostname 06.02.13 - 14:37

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nichts gegen die X DE vs. Y DE Diskussionen, aber dann bitte in einem
    > Extra Thread.

    Du hast mich falsch verstanden. Ich habe nichts gegen andere DEs. Ganz im Gegenteil. Ich bin froh darüber, dass es diese Vielfalt und für jeden Geschmack und Bedarf das passende Produkt gibt.

  16. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: Thaodan 06.02.13 - 14:39

    Das verstehe ich auch, ich wollte nur von einer solchen Diskussion abhalten.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  17. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 06.02.13 - 14:54

    ViNic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum ich mit KDE4 nie warm geworden bin und bis 4.9 nie gelöst wurden.
    >
    > 1. Einstellungen von WLAN über den Network-Manager.
    > …
    > 2. Genau das selbe trifft auch auf dem Bluetooth zu.
    Wenn du mit dem falschen Begriff „KDE4“ die Plasma Workspaces meinst: Die haben gar keine Netzwerk- und Bluetooth-Module. Beides sind separate Projekte innerhalb der KDE-Community

    > Der Networkmanager unter Gnome,
    > hat nie auch nur ähnliche Verhaltensweise an den Tag gelegt und hat IMMER
    > sauber funktioniert. […] Gnome-Bluetooth
    > funktioniert tadellos.

    Hält dich ja keiner ab, die GNOME-Varianten zu nutzen.


    > Mein Gerät ist ein Thinkpad SL510, der überaus als Linuxfreundlich gilt.
    > Allerdings, läuft hier kein Linux mehr, da ich nun auf Windows und OSX
    > umgestiegen bin.

    Soso, gibst also öffentlich zu, OSX auf einem Thinkpad zu nutzen…

  18. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: Thaodan 06.02.13 - 14:56

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Mein Gerät ist ein Thinkpad SL510, der überaus als Linuxfreundlich gilt.
    > > Allerdings, läuft hier kein Linux mehr, da ich nun auf Windows und OSX
    > > umgestiegen bin.
    >
    > Soso, gibst also öffentlich zu, OSX auf einem Thinkpad zu nutzen…
    Naja in DE ist's legal.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  19. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: TmoWizard 06.02.13 - 15:32

    Hallöchen zusammen!

    Ich kann das Problem mit dem WLAN auf drei verschiedenen Systemen nicht nachvollziehen, auf allen ist allerdings Kubuntu 12.04 installiert. Das scheint meiner Meinung nach ein Problem der verwendeten Distribution zu sein, aber genauer möchte ich darauf jetzt nicht eingehen.

    Auch ist mir aus verschiedenen Foren bekannt, daß auch unter Kubuntu auf verschiedenen Geräten mit dem WLAN immer wieder mal Probleme auftreten können. Das hat allerdings auch mit den Herstellern zu tun, da diese keine Treiber und zum Teil unvollständige oder gar veraltete Spezifikationen zu Verfügung stellen.

    Wenn es allerdings mit Gnome oder einer anderen GUI funktioniert, dann ist das schon ein ziemliches Ärgernis! Unverständlich finde ich es allerdings, wenn es unter der selben GUI bei einer Distribution auf dem Gerät funktioniert und mit einer anderen Distribution nicht. Dann ist das eindeutig ein Hinweis, daß der Distributor Murks gebaut hat!

    *** TmoWizard ***

    Kleinigkeiten erledige ich sofort, Wunder dauern etwas länger und ab Mitternacht wird gezaubert! ;)

  20. Re: 2 Probleme hatte ich bisher immer

    Autor: Synti1980 06.02.13 - 16:32

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blackout23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich fand beim wechsel auf KDE auch etwas komisch, dass ich Sachen wie
    > > Soundmix, Networkmanager Applet noch extra hinzufügen muss. Bluetooth
    > hab
    > > ich garnicht in der Liste muss ich wohl auch erst noch etwas
    > > nachinstallieren. Bei Gnome ist es relativ simpel.
    >
    > Und was zum Geier soll das mit KDE zu tun haben? Wenn dein Distributor zu
    > doof ist, besagte Pakete standardmäßig zu installieren, ist das die Schuld
    > des Distributors von sonst niemandem.

    Es ist mir völlig wurscht, ob da KDE, der Distributor oder Tante Emma daran schuld ist. Fakt ist, und es nervt mitlerweile schon, dass ich immer noch Programme bzw. Funktionen mit irgendwelchen Shell-Gefrickel nachinstallieren muss, die eigentlich schon selbstverständlich und von Hause aus enthalten sein sollten und auch keine Exoten sind. Ich will mit Linux arbeiten und es produktiv nutzen, und nicht ständig in irgendwelchen *Configs* rum-scripten!
    Ich "nutze" übrigens Kubuntu 12.10. Ich kann verstehen, warum es immer wieder Leute gibt, die enttäuscht sind und dann wieder zu Windows zurückkehren. Ich würde gerne aus voller Überzeugung meinen Freunden, Kumpels und Bekannten Linux weiter empfehlen, weil die auch ständig Probleme mit Windows haben und ein Mac mit OSx zu teuer ist. Kann ich aber nicht, da ich von niemanden erwarten kann, Kommando-Zeilen-Befehle in irgendeiner einer Shell einzugeben. Die wollen nun mal alle Klick&Bunt haben, so wie sie es von Windows gewohnt sind. Es ist ja auch schöner und bequemer, auch für mich. Die sind ja froh, dass die selbst unter Windows in der Lage sind, überhaupt irgendwelche Programme zu installieren.

    Zitat von blackout23:
    >
    >Also selbst mit 4.9.5 kann ich ohne Probleme auf mein Galaxy Nexus mittels MTP >zugreifen ohne irgendwelche Sachen einstellen zu müssen in Dolphin.
    >
    > https://aur.archlinux.org/packages/kio-mtp/
    >
    > bzw. die Entwickler-Version auf Git.
    >
    > https://aur.archlinux.org/packages/kio-mtp-git/
    >
    > Funktioniert super.
    >

    Erstmal Danke für den Tipp, aber:

    Die Krönung ist dann auch noch Arch-Linux. Geht's eigentlich noch?! Ist ja toll, dass es super schnell, stabil und ultra flexibel ist, aber für den normalen COMPUTER-USER noch nicht einmal brauchbar installierbar, weil dem das Wissen dazu fehlt.
    Ich bin durch aus in der Lage, Programme mittels make-config-install zu installieren und auch Arch-Linux brauchbar zu installieren/konfigurieren aber das kann es heut zu Tage einfach nicht mehr sein, oder? Ich nutze Linux seit über 10 Jahren.
    Solange der Zustand so bleibt, wird sich Linux niemals in der Masse durchsetzen können!

    MfG



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.13 16:37 durch Synti1980.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg
  3. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

  1. Netzausrüster: Nokia macht weiter hohen Verlust
    Netzausrüster
    Nokia macht weiter hohen Verlust

    Nokias Umsatz fällt weiter, der Verlust lag bei 488 Millionen Euro. Im Bereich Mobilfunknetzwerke gab es aber positive Anzeichen.

  2. Alien Covenant In Utero: Neomorph im VR-Brustkasten
    Alien Covenant In Utero
    Neomorph im VR-Brustkasten

    Wer den Anfang von Monoliths Aliens vs Predator 2 mochte, für den ist Alien Covenant In Utero ideal: Zuschauer erleben in Virtual Reality die Geburt eines Neomorph wortwörtlich hautnah mit - kalt den Rücken herunterlaufen trifft es dabei nicht ganz.

  3. Smarter Lautsprecher: Google Home assistiert beim Kochen
    Smarter Lautsprecher
    Google Home assistiert beim Kochen

    Google Home wird zur Kochhilfe. Der smarte Lautsprecher kennt mehr als 5 Millionen Rezepte und sagt die einzelnen Etappen des Kochvorgangs an. Das System spielt hier die Möglichkeiten einer Sprachsteuerung aus.


  1. 11:10

  2. 10:54

  3. 09:52

  4. 09:00

  5. 08:50

  6. 07:37

  7. 07:12

  8. 23:39