Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE SC 4.4 als RC1 veröffentlicht

Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: freifrau 08.01.10 - 15:54

    Benutzt eigentlich jemand von Euch den Desktophintergrund bewusst?

    Meist sind doch Fenster davor und man muss erst in einen anderen virt. Desktop schalten, um Widgets bedienen zu können usw.

    So ganz angenehm ist das ja nicht...

  2. Re: Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: exrend0r 08.01.10 - 15:59

    Ich nutze auf dem Hauptbildschirm ein Ordner Widget um meinen Dokumenten-Ordner direkt zur Verfügung zu haben.

    Per Tastendruck lassen sich alle Plasma Widgets in den Vordergrund
    einblenden so, dass überlagernde Fenster eigentlich kein Problem sind.

  3. Re: Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: Hello_World 08.01.10 - 16:00

    Genau aus diesem Grunde habe ich von Anfang an nicht verstanden, was der ganze Quatsch mit Plasma soll.

  4. Re: Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: frikkler 08.01.10 - 16:05

    > Ist Plasma eine Fehlentscheidung?
    Nein.

    > Benutzt eigentlich jemand von Euch den Desktophintergrund
    > bewusst?
    Ja.

    > Meist sind doch Fenster davor
    Vor meinem K-Menu, Fensterumschalter, Batteriestandsanzeige, CPU-Monitor, System-Tray und Uhr sind eigentlich nie Fenster. Vor dem Wetterbericht schon, aber den schau ich mir sowieso nur beim an- und abmelden schnell an. Und dann bin ich froh, dass er einfach da ist und ich nicht erst einen Brauser dafür öffnen muss.

  5. Re: Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: Satan 08.01.10 - 16:08

    Wenn ich mit meinen Plasmoids kommunizieren will, klicke ich eben auf den Arbeitsflächen-Umschalter auf die Arbeitsfläche, auf der ich gerade bin und schwupps - alle Fenster sind minimiert. Oder ich nutze das Dashboard.

    Also Plasma ist eine super Sache, wenn man es richtig benutzt :)

  6. Re: Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: it's a me 08.01.10 - 16:17

    plasma ist ja alles, nicht nur die widgets auf dem desktop. aus die taskleiste, das kmenu, die uhr, alles kommt aus plasma. diese standardisierung ist extrem hilfreich für die programmierer, und hilft auch resources zu sparen, weil sonst müsste ja eine "normale taskbar" library und eine "coole desktop widgets" library geladen werden. so kann alles gleichzeitig und einheitlich gemacht werden.

  7. Re: Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: uno-s 08.01.10 - 16:22

    Wie schon erwähnt, kann man per einrichtbaren Tastendruck den Desktop anzeigen lassen (es gibt glaub ich auch ein Plasma-Widget dafür, dass sich als Icon im Panel ablegen lässt). Mit Grafikartenbeschleunigung wird das ganze sogar transparent über den Fenstern angezeigt.
    Verbunden mit den Activities ist Plasma eine absolut mächtige Geschichte.
    Ich hab für meine Projekte eine Activity angelegt, dort gibt es dann mehrere Ordner-Plasmoids mit denen ich sofort auf die wichtigen Ordner zugreifen kann, dazu noch passend Programm-Icons.
    Da muss man Dolphin nur noch in Ausnamefällen öffnen.

  8. Re: Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: Satan 08.01.10 - 17:12

    Allerdings fehlt es noch irgendwie an Container-Widgets - ein Dropdown-Teil für Panels als Container wär mal geil. Das Problem ist nämlich, dass viele Widgets nicht in einem Panel benutzbar sind, auch wenn man sie hineinpacken kann.

  9. Re: Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: Supreme 08.01.10 - 17:56

    freifrau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Plasma hat dem gerümpel um Desktop und Kicker herum den KDE3 hat ordentlich was gebracht. Es gibt weniger Probleme, mehr Funktion und vielfältige Erweiterungsmöglichkeiten.

    Auf der anderen Seite ist Plasma- KDE-Typisch halbherzig gepflegt. Es gibt viel Potential das aber in keinster weise genutzt wird. Es wird viel angefangen und dann einfach liegen gelassen. Der Segenreiche Fluch freiwilliger Arbeit.

    Vielleicht sollte FDO mal einen Standard für Panels und ihre Applets entwickeln. Eventuell kommt dann etwas mehr Leben ins geschehen.

  10. Re: Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: oSu.. 08.01.10 - 18:09

    freifrau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Meist sind doch Fenster davor und man muss erst in einen anderen virt.
    > Desktop schalten, um Widgets bedienen zu können usw.

    Falsch!

    Man kann die meisten Plasmoids auch auf dem Panel ablegen.
    Genauso mach ich es z.B. mit dem Translatoid und dem Wetter Plasmoid.

  11. Re: Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: Oid 08.01.10 - 18:19

    Plasma rockt! Super Arbeit. Respekt ans KDE Team und alle freiwilligen Mitarbeiter.

    Weiter so!

  12. Re: Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: KAMiKAZOW 09.01.10 - 00:04

    freifrau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Benutzt eigentlich jemand von Euch den Desktophintergrund bewusst?
    >
    > Meist sind doch Fenster davor und man muss erst in einen anderen virt.
    > Desktop schalten, um Widgets bedienen zu können usw.

    Alle Plasma-Widgets entfernen und Klappe halten.
    Ist doch nicht so schwer....

  13. Re: Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: Edfdgbdsggfb 09.01.10 - 10:35

    exrend0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze auf dem Hauptbildschirm ein Ordner Widget um meinen
    > Dokumenten-Ordner direkt zur Verfügung zu haben.
    >
    > Per Tastendruck lassen sich alle Plasma Widgets in den Vordergrund
    > einblenden so, dass überlagernde Fenster eigentlich kein Problem sind.

    Wo kann man diesen Tastendruck konfigurieren?

  14. Re: Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: ichweißnet 09.01.10 - 12:47

    ich kann dir zwar beim tastendruck nicht helfen, aber was mir persönlich besser gefällt, ist die aktive ecke. einfach mit der maus in die ecke fahren und alle widgets vom desktop erscheinen im vordergrund. zu finden unter Systemeinstellungen/Arbeitsfläche/Bildschirmecken, die gewünschte Ecke anklicken und "Dashboard anzeigen" auswählen

  15. Re: Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: Dogbert 09.01.10 - 12:52

    Plasma ist für mich tot, seit Dilbert aus dem Comic-Plasmoid gestrichen wurde :-/

  16. Re: Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: Odol 09.01.10 - 13:45

    Edfdgbdsggfb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo kann man diesen Tastendruck konfigurieren?

    Das findest du in den Systemeinstellungen unter...
    Tastatur&Maus > Globale Kurzbefehle > Plasma Arbeitsfläche
    Dort ist es dann der Eintrag "Dashboard Anzeigen"

    Im übrigen ist es auch möglich den Dashboard so einzurichten, dass dort separate Plasmoids erscheinen, welche nicht auf dem Desktop angezeigt werden.

  17. Re: Ist Plasma eine Fehlentscheidung?

    Autor: Kleinkind 09.01.10 - 19:48

    Odol schrieb:

    > Im übrigen ist es auch möglich den Dashboard so einzurichten, dass dort
    > separate Plasmoids erscheinen, welche nicht auf dem Desktop angezeigt
    > werden.

    Kannst Du das bitte mal etwas ausführlicher erklären? Ich verstehe das noch nicht. :)

  18. Dashboard anzeigen dauert lange

    Autor: Kleinkind 09.01.10 - 19:51

    ichweißnet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich kann dir zwar beim tastendruck nicht helfen, aber was mir persönlich
    > besser gefällt, ist die aktive ecke. einfach mit der maus in die ecke
    > fahren und alle widgets vom desktop erscheinen im vordergrund. zu finden
    > unter Systemeinstellungen/Arbeitsfläche/Bildschirmecken, die gewünschte
    > Ecke anklicken und "Dashboard anzeigen" auswählen

    Nett. Danke! :)

    Wieso dauert "Dashboard anzeigen" eigentlich so lange?

    Bei mir ab dem Klick ca. 2 Sekunden.

  19. Re: Dashboard anzeigen dauert lange

    Autor: ratti 10.01.10 - 11:18

    Wie immer ist alles Geschmacksfrage. Mich hat Plasma von KDE weggebracht.
    Ich finde es gut, wenn die Technik „renoviert“ und aufgräumt wird. Der zustandegekomme Desktop, auch wenn ich stundenlang dran rumkonfiguriere, ist allerding nach meinem persönlichen(!) Geschmack(!) der schlechteste derzeit existierende. Das war bisher Mac OS X (Mit dem ich selber arbeiten muss), und da hat KDE sich vorbeigedrängelt. Meiner Meinung nach passt das ganz gut - KDE4 hat sich viel bei Mac OS X abgeguckt.

    Ich persönliche nutze, wenn Linux, nur noch XFCE.

    Falls ich mal wieder mit KDE Kontakt habe, was gelegtnlich vorkommt, stelle ich zwar fest, dass einiges wieder „repariert“ wird, z.B. der alte Kicker emuliert wird oder Dateien auf dem Desktop jetzt doch wieder irgendwie gehen, aber nicht so gut wie früher, aber irgendwie ist mir das noch zu viel Designtüddelüt. Im wesentlichen fehlen mir viele Konfigurationsoptionen von früher, um Grafik-gekaspere umzukonfigurieren oder ganz abzustellen.

    Gruß,
    Jörg

  20. Re: Dashboard anzeigen dauert lange

    Autor: KAMiKAZOW 10.01.10 - 17:03

    Kleinkind schrieb:

    > Wieso dauert "Dashboard anzeigen" eigentlich so lange?
    >
    > Bei mir ab dem Klick ca. 2 Sekunden.

    Uralte Hardware? (Pentium 133Mhz und 16MB RAM?)
    Mein Laptop ist nun wirklich nicht High-End, aber da funktioniert das ohne warten (gerade eben ausprobiert).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  3. MACH AG, Berlin, Lübeck
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-78%) 2,20€
  3. 17,99€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49