Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE-SC 4.5.0 erscheint im August…

KDE oder Gnome, das ist hier die Frage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. KDE oder Gnome, das ist hier die Frage

    Autor: Subuntu 13.04.10 - 10:34

    Ich hab selbst schon beide getestet. Was spricht dafür, eine Oberfläche der anderen vorzuziehen? Wäre nicht eine Lösung sinnvoll, in der man beide Oberflächen vereint, bzw. die man einfach umschalten kann (z.B. eine Art Subuntu)?

  2. Re: KDE oder Gnome, das ist hier die Frage

    Autor: NoUbuntu 13.04.10 - 10:39

    Jeder soll das benutzen was ihm/ihr besser gefällt.

    Sowohl KDE als auch Gnome Programme lassen sich unter der anderen Oberfläche ausführen.

    :-)

  3. Re: KDE oder Gnome, das ist hier die Frage

    Autor: Py 13.04.10 - 10:40

    Kannst Du, beides installieren und bei Bedarf auf die andere Wechseln, aber wer ändert schon ständig seinen Desktop. Applikationen laufen ja eh unter beiden.

  4. Re: KDE oder Gnome, das ist hier die Frage

    Autor: propheto 13.04.10 - 10:55

    Subuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab selbst schon beide getestet. Was spricht dafür, eine Oberfläche der
    > anderen vorzuziehen?

    KDE: Jede Konfigurationsmöglichkeit der Welt muss in der Oberfläche dargestellt sein und jedes Programm möchte alle Features vereinen, die je ein anderes Programm seiner Kategorie hatte. Viele kleine Kästchen zum herumschieben. Fokus auf Features, Frameworks, Spielereien.

    GNOME: "Perfektion ist erreicht, nicht, wenn sich nichts mehr hinzufügen lässt, sondern, wenn man nichts mehr wegnehmen kann." Getroffene Entscheidungen statt Optionen. Fokus auf Usability, Stabilität.

    Hängt also vom eigenen Geschmack ab.

  5. Re: KDE oder Gnome, das ist hier die Frage

    Autor: ln 13.04.10 - 10:56

    Subuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eine Oberfläche der anderen vorzuziehen?

    Wozu? Das ist doch Geschmackssache! Ich mag Gnome, aber das ist nur eine Bauch-Entscheidung, technisch gibt es kaum echte Argumente für oder gegen eine Oberfläche.

  6. Re: KDE oder Gnome, das ist hier die Frage

    Autor: laberlaber 13.04.10 - 10:58

    Nein, das ist nicht sinnvoll. Ich bin vor über 10 Jahren zu Linux gewechselt, weil ich mir das Werkzeug aussuchen will, das zu meinem Workflow am besten passt. Und dieses Werkzeug will ich mir dann noch entsprechend anpassen, bis es perfekt sitzt.

    Wenn jemand "one fits all" will, ist er bei Windows oder MacOS besser aufgehoben. Ich will mir nicht vorschreiben lassen, wie ich zu arbeiten habe und es gibt für mich keinen Grund für diesen Vereinheitlichungswahn von anderen Desktop-System.

  7. Re: KDE oder Gnome, das ist hier die Frage

    Autor: micha6270 13.04.10 - 13:55

    laberlaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn jemand "one fits all" will, ist er bei Windows oder MacOS besser
    > aufgehoben. Ich will mir nicht vorschreiben lassen, wie ich zu arbeiten
    > habe
    Dafür klingst du aber fast so, als würdest du es anderen vorschreiben wollen...

  8. Re: KDE oder Gnome, das ist hier die Frage

    Autor: Lunar 13.04.10 - 16:03

    Ganz so krass würd ichs nicht ausdrücken.
    Prinzipiell kann man aber sagen, dass bei KDE im Zweifelsfall ein Feature implementiert wird, auch wenns Programme unübersichtlich macht, während bei Gnome aus Usabilitygründen benötigte Features nicht vorhanden sind.

    Außerdem halte ichs für falsch zu behaupten, dass alle KDE Programme an Featuritis leiden. Es gibt für das meiste auch einfache Programme, man hat halt die Wahl.
    Ebenso würde ich unter Gnome Schwergewichten wie Gimp durchaus unterstellen, dass sie an Featuritis leiden, auch wenns simplere Alternativen gibt.
    Bei der Stabilität liegen beide in etwa gleichauf.

    Ich persönlich finde die Unterschiede weniger dramatisch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Compana Software GmbH, Feucht
  2. Hays AG, Großraum Frankfurt
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. OSRAM GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. 137,70€
  3. (-78%) 11,00€
  4. 43,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55