Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE SC: Knopf statt Menüleiste

man könnte natürlich auch die "alt"-taste erfinden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. man könnte natürlich auch die "alt"-taste erfinden...

    Autor: %username% 29.03.11 - 12:10

    wenn man diese drückt: kommt das menü: schon hat man noch mehr platz und keinen häßlichen button...

  2. Re: man könnte natürlich auch die "alt"-taste erfinden...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.03.11 - 12:26

    Du hast ja verrückte Ideen!

    Aber im Ernst, vermutlich wären die Hilfeforen dann ruckzuck voll mit Fragen wie "Wo ist die Menüleiste?"

  3. Re: man könnte natürlich auch die "alt"-taste erfinden...

    Autor: benji83 29.03.11 - 12:38

    man könnte ja eine leiste einbauen mit dem hinweis das man mit alt die menüleiste öffnet
    scnr

    edit um doch was konstruktives zu schreiben:
    wie wärs mit einer konfigurierbaren tastenkombi für show/hide menubar?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.11 12:51 durch benji83.

  4. Re: man könnte natürlich auch die "alt"-taste erfinden...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.03.11 - 12:58

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > wie wärs mit einer konfigurierbaren tastenkombi für show/hide menubar?

    Gekauft!

  5. Re: man könnte natürlich auch die "alt"-taste erfinden...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.11 - 14:11

    Ich bin fuer die Kombination all der Vorschlaege hier:
    1. Fenster zeigen nach Systemneuinstallation bzw. Upgrade anstelle der Menuleiste einen rote Hinweisleiste an, dass die Menues via Alt-Taste erreicht werden.
    2. Nach Bestaetigung des Hinweises verschwindet diese Hinweisleiste und schafft so maximalen Platz fuer den Fensterinhalt.
    3. Anstelle der Alt-Taste kann bei Bedarf eine eigene Tastenkombi konfiguriert werden; diese Konfigurationsoption wird direkt im Menu erreicht.
    4. Fuer Leute, die das - warum auch immer - wollen, sollte die Menuleiste auch nach wie vor dauerhaft eingeblendet werden koennen; auch diese Konfigurationsoption wird direkt im Menu erreicht.

    Gute Ideen muessen sich nicht gegenseitig ausschliessen. :)

  6. Re: man könnte natürlich auch die "alt"-taste erfinden...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.03.11 - 14:19

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gute Ideen muessen sich nicht gegenseitig ausschliessen. :)

    Doch, denn nur so kann das Golem-Forum funktionieren! Ekelhafter Kompromissfutzi du!

    :-)

  7. Re: man könnte natürlich auch die "alt"-taste erfinden...

    Autor: benji83 29.03.11 - 16:07

    ging mir weniger darum das es konfigurierbar ist mit welcher taste die permanent ausgeblendete Menüzeile temporär angezeigt wird sondern einfach darum einen globalen kwin-shortcut anzubieten der das anzeigen der menüleiste permanent (de)aktiviert



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.11 16:08 durch benji83.

  8. Re: man könnte natürlich auch die "alt"-taste erfinden...

    Autor: rambaz 29.03.11 - 16:33

    %username% schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn man diese drückt: kommt das menü: schon hat man noch mehr platz und
    > keinen häßlichen button...


    und was, wenn man mal so richtig faul ist und nur eine maus auf seinem bett oder seiner couch zur verfügung hat? :-P

  9. Re: man könnte natürlich auch die "alt"-taste erfinden...

    Autor: pkins 29.03.11 - 17:27

    Soweit ich weiss kann man bei so ziemlich allen KDE Programmen die Menüleiste mit Strg + M ein und ausblenden...

  10. Das ist schon beim neuen Firefox schlimm.

    Autor: tilmank 29.03.11 - 21:30

    %username% schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn man diese drückt: kommt das menü: schon hat man noch mehr platz und
    > keinen häßlichen button...

    Wenn die zweite Hand im Interesse einer sauberen Tastatur mal wieder nicht zur Verfügung steht, wie kommt man denn dann ins Menü, um den privaten Modus zu beenden ?!
    :D


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin
  2. INTERPLAN Congress, Meeting & Event Management AG, München
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. NORDAKADEMIE gemeinnützige AG, Elmshorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 4,99€
  3. 12,99€
  4. 4,34€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30