Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE SC: Knopf statt Menüleiste

Wer hats erfunden?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer hats erfunden?

    Autor: frugal 29.03.11 - 11:15

    Opera!

  2. Märchenstunde... k.w.t.

    Autor: Mario Hana 29.03.11 - 11:24

    Thema verfolgen
    Meine Signatur hinzufügen.

  3. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: P41145 29.03.11 - 11:26

    Richtig, das war dieser Randgruppenbrowser, den niemand nutzt. Komisch eigentlich, da es meiner Meinung nach der beste Browser momentan auf dem Markt ist.

  4. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: optional 29.03.11 - 11:37

    frugal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Opera!


    Bist du dir da sicher? Ich bin zwar begeisterter Opera-Nutzer und immer wieder von der Innovationskraft überrascht aber ich denke trotzdem, dass dieser Menüknopf zuerst in Google Chrome bzw. Chromium aufgetaucht ist. Opera hat diese Idee dann nur vervollständigt.

  5. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Shyru 29.03.11 - 11:40

    Also ich denke da muss man auch unterscheiden. Google Chrome war vielleicht der erste Browser der das rechts als ein Knopf gemacht hat. Aber der Vorschlag bezieht sich jetzt ja eher auf einen Knopf oben links in der Titelzeile der Anwendung. - So wie bei Firefox 4.
    Und diese Idee stammt glaube ich ursprünglich aus Office 2007, und müsste deshalb das erste Auftauchen eines solchen Buttons sein. (Office 2007 kam schon 2006 raus, oder?)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.11 11:40 durch Shyru.

  6. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: frugal 29.03.11 - 11:41

    Also hats tatsächlich M$ erfunden?!?

  7. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: anonym 29.03.11 - 11:44

    würd ich jetz eignetlcih nich so richtig sagen, weil m$ hat den knopf nur in verbindung mit ribbons verwendet.

  8. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.03.11 - 11:58

    Was? Es geht um den runden Knopf ganz links oben, nicht um die Ribbons.

  9. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: anonym 29.03.11 - 12:03

    ja ich weis, aber ich hab den nur in verbindung mit ribbons gesehen, nicht einzeln

  10. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.03.11 - 12:03

    Ja, weil vorher gab's ja die Menüleisten. Mir ist nicht klar, worauf du hinaus willst ;-)

  11. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: %username% 29.03.11 - 12:08

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, weil vorher gab's ja die Menüleisten. Mir ist nicht klar, worauf du
    > hinaus willst ;-)


    fischfutter!

  12. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: ragnar76 29.03.11 - 12:16

    Quatsch, Apple natürlich für das in 20 Jahren erhältliche MacPhonePad-OS. Es rennt grad schon ein Mitarbeiter zum Patentamt...

  13. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Replay 29.03.11 - 12:26

    *Möööp* Falsch ;-)

    Ein komplettes OS (und damit alle darunter laufenden Programme), welches ohne Menüleiste auskam, war RISC OS und sein Vorgänger Arthur. Und zwar seit 1987 (!). Es gab schon damals eine Maus mit drei Tasten dazu. Die mittlere Taste zauberte das Menü genau an der Stelle hervor, wo sich der Mauszeiger befand.

    RISC OS war schon ziemlich einzigartig und so mache Dinge davon stünden auch anderen OS nicht schlecht.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  14. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Neuschwabenland 29.03.11 - 12:35

    Der Knopf links oben mit Text wurde erstmalig von Opera eingeführt.

  15. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.03.11 - 12:36

    Ja und der Knopf oben links mit der Aufschrift "Dolphin" wurde von Martin Gräßlin erfunden.

  16. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Replay 29.03.11 - 12:44

    Und es ist trotzdem nicht Operas Erfindung, ohne Menüleiste auszukommen, was der Sinn dieses Knopfes ist.

    Ich erachte Programme ohne Menüleiste als bekloppt, wenn das OS Menüleisten hat. Entweder alles ohne solcher Leisten oder alles mit Menüleisten. Ich hasse es, wenn die Programme anders zu bedienen sind wie es beim eingesetzten OS üblich ist.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  17. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: syntax error 29.03.11 - 12:59

    P41145 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, das war dieser Randgruppenbrowser, den niemand nutzt.


    Natürlich wird er genutzt. Von Webentwicklern die den installiert haben, um zu testen ob da auch alles richtig aussieht. ;)

  18. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: theGimp 29.03.11 - 13:36

    > Natürlich wird er genutzt. Von Webentwicklern die den installiert haben, um zu testen ob da auch alles richtig aussieht. ;)

    Meistens sieht's aber nicht richtig aus.. leider

  19. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Amüsierter Leser 29.03.11 - 13:42

    Aufgefallen ist mir der "Hauptmenü"-Button eigentlich erst in den Office-Versionen der letzten Jahre, anschließend änderte Opera sein Outfit (ja, noch ein Opera-User) und jetzt wird's modern, jetzt muss es jeder haben. Was ist mit den Grid-Menüs eigentlich, warum sind die noch nicht so modern?
    Populär wurden derartige Start-Button-Menüs meines Erachtens mit Windows95 - damals nannte man es auch noch "Startbutton".
    Ein einzelnes Menü geht seit jeher bei Windows auf, wenn man auf das Icon klickt. Da hätte man ja auch mal mehr reinpacken können und sich die Menüleiste sparen können. Menüs waren aber in den 90ern modern.

    Anders formuliert, ein Button, der ein Auswahlmenü aufmacht, ist sicherlich keine sonderlich berauschende Erfindung, denn auch ein Menü ist nur ein Ansammlung von Buttons, die Untermenüs aufmachen.

    Doch so verschlingt bei kleinen Programmen oder Programmen, wo das Menü selten aufgerufen wird die Menüleiste nicht zuviel Platz und beim Mac, der seine Menüleiste in meinem Fall nie auf dem Monitor hat auf den ich gerade schaue, finde ich das Menü auch mal.

    Bei großen Programmen bedeutet es nur einen zusätzlichen Klick und verlangsamt damit die Arbeit. Dieses Menüelement sollte also nicht "modern" werden, sondern lieber altmodisch, dafür effizient bleiben. ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.11 13:49 durch Amüsierter Leser.

  20. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: dabbes 29.03.11 - 13:45

    Oh mein Gott, wer hat den "Knopf" erfunden! Wahnsinn!

    Echte Probleme der Menschheit!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg
  2. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr
  3. PKS Software GmbH, München
  4. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
MX Series im Hands on
Logitechs edle Eingabegeräte

Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
Ein Hands on von Peter Steinlechner

  1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
  2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
  3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25