Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE SC: Knopf statt Menüleiste

Wer hats erfunden?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer hats erfunden?

    Autor: frugal 29.03.11 - 11:15

    Opera!

  2. Märchenstunde... k.w.t.

    Autor: Mario Hana 29.03.11 - 11:24

    Thema verfolgen
    Meine Signatur hinzufügen.

  3. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: P41145 29.03.11 - 11:26

    Richtig, das war dieser Randgruppenbrowser, den niemand nutzt. Komisch eigentlich, da es meiner Meinung nach der beste Browser momentan auf dem Markt ist.

  4. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: optional 29.03.11 - 11:37

    frugal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Opera!


    Bist du dir da sicher? Ich bin zwar begeisterter Opera-Nutzer und immer wieder von der Innovationskraft überrascht aber ich denke trotzdem, dass dieser Menüknopf zuerst in Google Chrome bzw. Chromium aufgetaucht ist. Opera hat diese Idee dann nur vervollständigt.

  5. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Shyru 29.03.11 - 11:40

    Also ich denke da muss man auch unterscheiden. Google Chrome war vielleicht der erste Browser der das rechts als ein Knopf gemacht hat. Aber der Vorschlag bezieht sich jetzt ja eher auf einen Knopf oben links in der Titelzeile der Anwendung. - So wie bei Firefox 4.
    Und diese Idee stammt glaube ich ursprünglich aus Office 2007, und müsste deshalb das erste Auftauchen eines solchen Buttons sein. (Office 2007 kam schon 2006 raus, oder?)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.11 11:40 durch Shyru.

  6. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: frugal 29.03.11 - 11:41

    Also hats tatsächlich M$ erfunden?!?

  7. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: anonym 29.03.11 - 11:44

    würd ich jetz eignetlcih nich so richtig sagen, weil m$ hat den knopf nur in verbindung mit ribbons verwendet.

  8. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.03.11 - 11:58

    Was? Es geht um den runden Knopf ganz links oben, nicht um die Ribbons.

  9. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: anonym 29.03.11 - 12:03

    ja ich weis, aber ich hab den nur in verbindung mit ribbons gesehen, nicht einzeln

  10. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.03.11 - 12:03

    Ja, weil vorher gab's ja die Menüleisten. Mir ist nicht klar, worauf du hinaus willst ;-)

  11. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: %username% 29.03.11 - 12:08

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, weil vorher gab's ja die Menüleisten. Mir ist nicht klar, worauf du
    > hinaus willst ;-)


    fischfutter!

  12. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: ragnar76 29.03.11 - 12:16

    Quatsch, Apple natürlich für das in 20 Jahren erhältliche MacPhonePad-OS. Es rennt grad schon ein Mitarbeiter zum Patentamt...

  13. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Replay 29.03.11 - 12:26

    *Möööp* Falsch ;-)

    Ein komplettes OS (und damit alle darunter laufenden Programme), welches ohne Menüleiste auskam, war RISC OS und sein Vorgänger Arthur. Und zwar seit 1987 (!). Es gab schon damals eine Maus mit drei Tasten dazu. Die mittlere Taste zauberte das Menü genau an der Stelle hervor, wo sich der Mauszeiger befand.

    RISC OS war schon ziemlich einzigartig und so mache Dinge davon stünden auch anderen OS nicht schlecht.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  14. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Neuschwabenland 29.03.11 - 12:35

    Der Knopf links oben mit Text wurde erstmalig von Opera eingeführt.

  15. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.03.11 - 12:36

    Ja und der Knopf oben links mit der Aufschrift "Dolphin" wurde von Martin Gräßlin erfunden.

  16. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Replay 29.03.11 - 12:44

    Und es ist trotzdem nicht Operas Erfindung, ohne Menüleiste auszukommen, was der Sinn dieses Knopfes ist.

    Ich erachte Programme ohne Menüleiste als bekloppt, wenn das OS Menüleisten hat. Entweder alles ohne solcher Leisten oder alles mit Menüleisten. Ich hasse es, wenn die Programme anders zu bedienen sind wie es beim eingesetzten OS üblich ist.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  17. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: syntax error 29.03.11 - 12:59

    P41145 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, das war dieser Randgruppenbrowser, den niemand nutzt.


    Natürlich wird er genutzt. Von Webentwicklern die den installiert haben, um zu testen ob da auch alles richtig aussieht. ;)

  18. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: theGimp 29.03.11 - 13:36

    > Natürlich wird er genutzt. Von Webentwicklern die den installiert haben, um zu testen ob da auch alles richtig aussieht. ;)

    Meistens sieht's aber nicht richtig aus.. leider

  19. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Amüsierter Leser 29.03.11 - 13:42

    Aufgefallen ist mir der "Hauptmenü"-Button eigentlich erst in den Office-Versionen der letzten Jahre, anschließend änderte Opera sein Outfit (ja, noch ein Opera-User) und jetzt wird's modern, jetzt muss es jeder haben. Was ist mit den Grid-Menüs eigentlich, warum sind die noch nicht so modern?
    Populär wurden derartige Start-Button-Menüs meines Erachtens mit Windows95 - damals nannte man es auch noch "Startbutton".
    Ein einzelnes Menü geht seit jeher bei Windows auf, wenn man auf das Icon klickt. Da hätte man ja auch mal mehr reinpacken können und sich die Menüleiste sparen können. Menüs waren aber in den 90ern modern.

    Anders formuliert, ein Button, der ein Auswahlmenü aufmacht, ist sicherlich keine sonderlich berauschende Erfindung, denn auch ein Menü ist nur ein Ansammlung von Buttons, die Untermenüs aufmachen.

    Doch so verschlingt bei kleinen Programmen oder Programmen, wo das Menü selten aufgerufen wird die Menüleiste nicht zuviel Platz und beim Mac, der seine Menüleiste in meinem Fall nie auf dem Monitor hat auf den ich gerade schaue, finde ich das Menü auch mal.

    Bei großen Programmen bedeutet es nur einen zusätzlichen Klick und verlangsamt damit die Arbeit. Dieses Menüelement sollte also nicht "modern" werden, sondern lieber altmodisch, dafür effizient bleiben. ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.11 13:49 durch Amüsierter Leser.

  20. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: dabbes 29.03.11 - 13:45

    Oh mein Gott, wer hat den "Knopf" erfunden! Wahnsinn!

    Echte Probleme der Menschheit!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  2. Pohl Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH & Co. KG, Düren
  3. KDO Service GmbH, Oldenburg
  4. TÜV SÜD Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
    Projektorkauf
    Lumen, ANSI und mehr

    Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
    Von Mike Wobker


      1. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
        Ari 458
        Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

        Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

      2. Quake: Tim Willits verlässt id Software
        Quake
        Tim Willits verlässt id Software

        Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.

      3. Apollo 11: Raytracing auf dem Mond
        Apollo 11
        Raytracing auf dem Mond

        Schon 2014 hat Nvidia mit einer nachgebauten Mondlandung gezeigt, dass Armstrong und Aldrin tatsächlich auf dem Mond standen. In einer neuen Version kann man dank Raytracing das Zusammenspiel von Sonnenstrahlen und den Oberflächen von Fähre und Erdtrabant besonders schön verfolgen.


      1. 15:50

      2. 15:24

      3. 15:01

      4. 14:19

      5. 13:05

      6. 12:01

      7. 11:33

      8. 10:46