Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE SC: Knopf statt Menüleiste

Wer hats erfunden?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer hats erfunden?

    Autor: frugal 29.03.11 - 11:15

    Opera!

  2. Märchenstunde... k.w.t.

    Autor: Mario Hana 29.03.11 - 11:24

    Thema verfolgen
    Meine Signatur hinzufügen.

  3. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: P41145 29.03.11 - 11:26

    Richtig, das war dieser Randgruppenbrowser, den niemand nutzt. Komisch eigentlich, da es meiner Meinung nach der beste Browser momentan auf dem Markt ist.

  4. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: optional 29.03.11 - 11:37

    frugal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Opera!


    Bist du dir da sicher? Ich bin zwar begeisterter Opera-Nutzer und immer wieder von der Innovationskraft überrascht aber ich denke trotzdem, dass dieser Menüknopf zuerst in Google Chrome bzw. Chromium aufgetaucht ist. Opera hat diese Idee dann nur vervollständigt.

  5. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Shyru 29.03.11 - 11:40

    Also ich denke da muss man auch unterscheiden. Google Chrome war vielleicht der erste Browser der das rechts als ein Knopf gemacht hat. Aber der Vorschlag bezieht sich jetzt ja eher auf einen Knopf oben links in der Titelzeile der Anwendung. - So wie bei Firefox 4.
    Und diese Idee stammt glaube ich ursprünglich aus Office 2007, und müsste deshalb das erste Auftauchen eines solchen Buttons sein. (Office 2007 kam schon 2006 raus, oder?)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.11 11:40 durch Shyru.

  6. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: frugal 29.03.11 - 11:41

    Also hats tatsächlich M$ erfunden?!?

  7. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: anonym 29.03.11 - 11:44

    würd ich jetz eignetlcih nich so richtig sagen, weil m$ hat den knopf nur in verbindung mit ribbons verwendet.

  8. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.03.11 - 11:58

    Was? Es geht um den runden Knopf ganz links oben, nicht um die Ribbons.

  9. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: anonym 29.03.11 - 12:03

    ja ich weis, aber ich hab den nur in verbindung mit ribbons gesehen, nicht einzeln

  10. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.03.11 - 12:03

    Ja, weil vorher gab's ja die Menüleisten. Mir ist nicht klar, worauf du hinaus willst ;-)

  11. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: %username% 29.03.11 - 12:08

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, weil vorher gab's ja die Menüleisten. Mir ist nicht klar, worauf du
    > hinaus willst ;-)


    fischfutter!

  12. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: ragnar76 29.03.11 - 12:16

    Quatsch, Apple natürlich für das in 20 Jahren erhältliche MacPhonePad-OS. Es rennt grad schon ein Mitarbeiter zum Patentamt...

  13. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Replay 29.03.11 - 12:26

    *Möööp* Falsch ;-)

    Ein komplettes OS (und damit alle darunter laufenden Programme), welches ohne Menüleiste auskam, war RISC OS und sein Vorgänger Arthur. Und zwar seit 1987 (!). Es gab schon damals eine Maus mit drei Tasten dazu. Die mittlere Taste zauberte das Menü genau an der Stelle hervor, wo sich der Mauszeiger befand.

    RISC OS war schon ziemlich einzigartig und so mache Dinge davon stünden auch anderen OS nicht schlecht.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  14. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Neuschwabenland 29.03.11 - 12:35

    Der Knopf links oben mit Text wurde erstmalig von Opera eingeführt.

  15. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.03.11 - 12:36

    Ja und der Knopf oben links mit der Aufschrift "Dolphin" wurde von Martin Gräßlin erfunden.

  16. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Replay 29.03.11 - 12:44

    Und es ist trotzdem nicht Operas Erfindung, ohne Menüleiste auszukommen, was der Sinn dieses Knopfes ist.

    Ich erachte Programme ohne Menüleiste als bekloppt, wenn das OS Menüleisten hat. Entweder alles ohne solcher Leisten oder alles mit Menüleisten. Ich hasse es, wenn die Programme anders zu bedienen sind wie es beim eingesetzten OS üblich ist.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  17. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: syntax error 29.03.11 - 12:59

    P41145 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, das war dieser Randgruppenbrowser, den niemand nutzt.


    Natürlich wird er genutzt. Von Webentwicklern die den installiert haben, um zu testen ob da auch alles richtig aussieht. ;)

  18. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: theGimp 29.03.11 - 13:36

    > Natürlich wird er genutzt. Von Webentwicklern die den installiert haben, um zu testen ob da auch alles richtig aussieht. ;)

    Meistens sieht's aber nicht richtig aus.. leider

  19. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: Amüsierter Leser 29.03.11 - 13:42

    Aufgefallen ist mir der "Hauptmenü"-Button eigentlich erst in den Office-Versionen der letzten Jahre, anschließend änderte Opera sein Outfit (ja, noch ein Opera-User) und jetzt wird's modern, jetzt muss es jeder haben. Was ist mit den Grid-Menüs eigentlich, warum sind die noch nicht so modern?
    Populär wurden derartige Start-Button-Menüs meines Erachtens mit Windows95 - damals nannte man es auch noch "Startbutton".
    Ein einzelnes Menü geht seit jeher bei Windows auf, wenn man auf das Icon klickt. Da hätte man ja auch mal mehr reinpacken können und sich die Menüleiste sparen können. Menüs waren aber in den 90ern modern.

    Anders formuliert, ein Button, der ein Auswahlmenü aufmacht, ist sicherlich keine sonderlich berauschende Erfindung, denn auch ein Menü ist nur ein Ansammlung von Buttons, die Untermenüs aufmachen.

    Doch so verschlingt bei kleinen Programmen oder Programmen, wo das Menü selten aufgerufen wird die Menüleiste nicht zuviel Platz und beim Mac, der seine Menüleiste in meinem Fall nie auf dem Monitor hat auf den ich gerade schaue, finde ich das Menü auch mal.

    Bei großen Programmen bedeutet es nur einen zusätzlichen Klick und verlangsamt damit die Arbeit. Dieses Menüelement sollte also nicht "modern" werden, sondern lieber altmodisch, dafür effizient bleiben. ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.11 13:49 durch Amüsierter Leser.

  20. Re: Wer hats erfunden?

    Autor: dabbes 29.03.11 - 13:45

    Oh mein Gott, wer hat den "Knopf" erfunden! Wahnsinn!

    Echte Probleme der Menschheit!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Hamburg
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen (bei Köln)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Neuer Mobilfunkstandard: 5G-Smartphones haben Hitzeprobleme
    Neuer Mobilfunkstandard
    5G-Smartphones haben Hitzeprobleme

    Die ersten 5G-Smartphones kommen nur langsam auf den Markt. Es gibt aber schon Erfahrungen aus den USA - und die sind durchwachsen. Die hohen 5G-Geschwindigkeiten werden zwar gelobt, aber den Smartphones machen Hitzeprobleme zu schaffen.

  2. Ladestation: Tesla eröffnet Supercharger für 1.500 Fahrzeuge täglich
    Ladestation
    Tesla eröffnet Supercharger für 1.500 Fahrzeuge täglich

    Tesla hat in Las Vegas eine Elektrofahrzeug-Ladestation eröffnet, mit der 1.500 Autos täglich geladen werden können.

  3. Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
    Indiegames-Rundschau
    Von Bananen und Astronauten

    In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.


  1. 09:55

  2. 09:13

  3. 09:00

  4. 08:55

  5. 08:19

  6. 07:55

  7. 07:30

  8. 22:38