1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE SC: Projekt Neon bietet…

Boring. Hat openSUSE Build Service schon ewig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Boring. Hat openSUSE Build Service schon ewig.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 13.03.11 - 15:03

    Im Build Service von openSUSE werden solche Snapshots schon ewig angeboten und im Gegensatz zur Launchpad-Kacke kann OBS auch Pakete für andere Distributionen erstellen.
    Statt etwas komplett eigenes auf die Beine zu stellen, hätten die Kubuntu-Leute besser mal bei dem OBS-Snapshot mitgemacht, damit auch Kubuntu-Pakete betreut werden.
    Aber das ist halt typische (K)Ubuntu-„Not invented here“-Mentalität, die auch schon zum Streit mit GNOME führte.
    Neon wurde schon einmal eingestellt, weil irgendwann die Manpower wegbrach und ich bin davon überzeugt, dass es wieder passieren wird.

  2. Re: Boring. Hat openSUSE Build Service schon ewig.

    Autor: Rainer Tsuphal 13.03.11 - 16:51

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Build Service von openSUSE werden solche Snapshots schon ewig angeboten
    > und im Gegensatz zur Launchpad-Kacke kann OBS auch Pakete für andere
    > Distributionen erstellen.
    > Statt etwas komplett eigenes auf die Beine zu stellen, hätten die
    > Kubuntu-Leute besser mal bei dem OBS-Snapshot mitgemacht, damit auch
    > Kubuntu-Pakete betreut werden.
    > Aber das ist halt typische (K)Ubuntu-„Not invented here“-Mentalität, die
    > auch schon zum Streit mit GNOME führte.
    > Neon wurde schon einmal eingestellt, weil irgendwann die Manpower wegbrach
    > und ich bin davon überzeugt, dass es wieder passieren wird.

    Hier geht es weder um Kubuntu, noch um openSUSE, sondern um KDE SC.

  3. Re: Boring. Hat openSUSE Build Service schon ewig.

    Autor: Kubunturaner 13.03.11 - 17:38

    Mir war so, dass es bei Opensuse nur wöchentliche Aktualisierungen gibt, keine täglichen. Gib uns doch mal bitte die Adresse zu diesen Projekt. Ich finde die Opensuse Seiten furchtbar kompliziert aufgebaut. Ich bin allerdings auch jemand der es noch nie hin bekommen hat ein Repo zu Opensuse hinzu zu fügen.

  4. Re: Boring. Hat openSUSE Build Service schon ewig.

    Autor: anonym 13.03.11 - 21:50

    wo genau tägliche build von kde liegen weis ich nich so genau, aber der obs is recht simpel.

    software sucht man hier:
    http://software.opensuse.org/search

    und dann klickt man da einfach auf 1-Klick installation, oder man geht zum repository (der link über 1-Klick)

  5. Re: Boring. Hat openSUSE Build Service schon ewig.

    Autor: Wahrheitssager 13.03.11 - 22:17

    >Hier geht es weder um Kubuntu, noch um openSUSE, sondern um KDE SC.

    Naja die Builds setzten auf Launchpad auf und gibt es vorerst nur für Kubuntu.
    Ich habe da auch die Befürchtung, dass wenn die Manpower wegbricht, das Projekt scheitern könnte.
    Zudem wenn ich mir Debian momentan anschaue, da müsste im Grunde die ganze Distro aktualisiert werden damit KDE 4.6 überhaupt erst ordentlich kompiliert werden kann.
    Dieses Problem kann beim Wechseln von Grundkomponenten, wie policykit (falls es irgendwann mal policykit-2 oder so geben sollte, dass wiederum inkompatibel mit dem Vorgänger ist) auch bei Kubuntu auftauchen und würde zu einer großen Anzahl von weiteren Paketen führen die gepackt werden müssten.
    openSUSE hat mit dem BuildService da aus meiner Sicht eine etwas komfortablere Möglichkeit als Launchpad und das Projekt Neon momentan.

  6. Re: Boring. Hat openSUSE Build Service schon ewig.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 14.03.11 - 00:58

    Kubunturaner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir war so, dass es bei Opensuse nur wöchentliche Aktualisierungen gibt,
    > keine täglichen.

    Ja, die OBS-Builds sind wöchentliche. Na und? Immerhin gibt es sie konstant seit Jahren und nicht wie bei Neon, dass mal das Projekt ins Leben gerufen wurde, dann einige Monate existierte und dann eingestellt wurde.
    OBS wurde darauf ausgelegt, auch für (K)Ubuntu, Debian, Fedora usw. Pakete erstellen zu können. Es muss nur mal jemand die spec-Files schreiben, dort einspielen und ab und an ein Auge darauf haben.

  7. Re: Boring. Hat openSUSE Build Service schon ewig.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 14.03.11 - 00:59

    Rainer Tsuphal schrieb:
    ----
    > Hier geht es weder um Kubuntu, noch um openSUSE, sondern um KDE SC.

    In Wirklichkeit geht es nur um Kubuntu. Der Artikel ist irreführend.

  8. Re: Boring. Hat openSUSE Build Service schon ewig.

    Autor: Kubunturaner 14.03.11 - 02:19

    Das Projekt existierte einige Monate für Amarok alleine. Man hat es dann aufgegeben für die Umstrukturierung auf die ganze KDE SC. Worüber ich sehr froh bin. Besonders, weil man Neon und Stable nebenher installieren kann.

  9. Re: Boring. Hat openSUSE Build Service schon ewig.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 14.03.11 - 15:22

    Kubunturaner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Projekt existierte einige Monate für Amarok alleine.

    Nein, 2008 gab es das auch für die SC:
    > http://apachelog.wordpress.com/2008/06/18/project-neon-kde-nightly-builds/

    Dann wurde es nach einiger Zeit aufgegeben. Jetzt gibt's halt wieder und bald ist's wieder tot.
    (K)Ubuntu halt: Immer große Worte spucken, aber nix dahinter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. USP SUNDERMANN CONSULTING Unternehmens- und Personalberatung, Fürth
  3. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden
  4. über duerenhoff GmbH, Lüdenscheid

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35,99€
  2. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7...
  3. 39,09€
  4. 59,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Ãœberwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00