1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kernel: ZFS für Linux bekommt GPL…

ZFS unter GPL

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ZFS unter GPL

    Autor: Melibokus 14.01.19 - 11:09

    Was würde denn dagegen sprechen ZFS auch unter GPL oder eine anderer GPL-kompatible Lizenz zu stellen ?

  2. Re: ZFS unter GPL

    Autor: Gunah 14.01.19 - 11:12

    Frag doch einfach bei Sun/Oracle mal nach. ^^

  3. Re: ZFS unter GPL

    Autor: caldeum 14.01.19 - 11:19

    Gunah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frag doch einfach bei Sun/Oracle mal nach. ^^
    Ich stecke in der Materie nicht wirklich tief drin, aber: dürfte nicht auch Oracle ein Interesse daran haben dass ihr ZFS weiterhin mit Linux funktioniert?

  4. Re: ZFS unter GPL

    Autor: Sinnfrei 14.01.19 - 11:25

    Oracle?

    __________________
    ...

  5. Re: ZFS unter GPL

    Autor: tsx-11 14.01.19 - 11:28

    Oracle hat entweder kein Interesse oder sie dürfen es nicht.

  6. Re: ZFS unter GPL

    Autor: mnementh 14.01.19 - 11:30

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gunah schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Frag doch einfach bei Sun/Oracle mal nach. ^^
    > Ich stecke in der Materie nicht wirklich tief drin, aber: dürfte nicht auch
    > Oracle ein Interesse daran haben dass ihr ZFS weiterhin mit Linux
    > funktioniert?
    Haben Sie? Welches?

    Für Sun war damals ZFS ein Klares Marketing-Argument für Solaris. ZFS war damals klar überlegen. Inzwischen haben auch andere Dateisysteme eine Reihe der Funktionen aus ZFS übernommen.

  7. Re: ZFS unter GPL

    Autor: Vögelchen 14.01.19 - 11:30

    Wenn ich mal mehr als 8 Exabyte brauche, mache ich mir darüber Gedanken. Ich fürchte nur, dass ich das nicht mehr erleben werde.

  8. Re: ZFS unter GPL

    Autor: tsx-11 14.01.19 - 11:33

    ZFS ist für 8 Exabyte ungeeignet. Da musst du was anderes nehmen.

  9. Re: ZFS unter GPL

    Autor: hG0815 14.01.19 - 11:33

    ZFS hat auch andere Vorteile... zB Snapshots. Klar kann man die auch mit ButterFS und anderen haben.

    Ist mal wieder schade wie im Open Source Bereich so ein blödes Geplänkel von eigentlich wichtigen Dingen abhält.

  10. Re: ZFS unter GPL

    Autor: GAK 14.01.19 - 11:36

    Um ZoL (ZFS on Linux) unter die GPL zu bekommen wäre leider eine Clean-Room Reimplementierung fällig, das ist nicht leistbar.

    Die aktuelle Version (genau wie Illumou, der SUN Solaris fork) existiert lediglich weil SUN das damals unter der CDDL veröffentlicht hat und Oracle dies nicht zurückrollen konnte. Seit Übernahme von SUN durch Oracle gab es keine Updates unter einer freien Lizenz, dafür aber eins das die Interoperatibilität mit den öffentlichen Versionen beendet hat.

    Hilfe von Oracle gibt's m.M. nach nicht mal nachdem die Hölle zugefrohren ist.

  11. Re: ZFS unter GPL

    Autor: Misel 14.01.19 - 11:36

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oracle?

    ZFS wurde von Sun entwickelt und diese Firma wurde später von Oracle gekauft. Deshalb hat Oracle die Rechte an ZFS übernommen.

    Historisch hat Oracle jedoch eher weniger für die Open Source Bewegung übrig. MySQL und OpenOffice.org, welche ebenfalls von Sun übernommen wurden, werden ja recht stiefmütterlich behandelt.

  12. Re: ZFS unter GPL

    Autor: karuso 14.01.19 - 11:44

    Weil es dann direkt in den Linuxkernel implementiert werden könnte und es keinen Grund gäbe Solaris zu nutzen. (Ernsthaft: die Lizenz wurde absichtlich so gewählt)

    Nur das die Entwicklung von ZFS unter Solaris mittlerweile eingeschlafen ist und die Hauptentwicklung mittlerweile unter ZOL (ZFS on Linux) stattfindet.

  13. Re: ZFS unter GPL

    Autor: LH 14.01.19 - 12:32

    hG0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist mal wieder schade wie im Open Source Bereich so ein blödes Geplänkel
    > von eigentlich wichtigen Dingen abhält.

    Die Beachtung von Lizenzen sind kein "Geplänkel" sondern die Basis für überlebensfähige Open Source Projekte. Würden die Lizenzen nicht durchgesetzt, dann hat es sich sehr schnell mit OSS. Und in diesem Fall muss eben auch der GPL Kernel vor falsch lizenzierten Fremdmodulen geschützt werden.

  14. Re: ZFS unter GPL

    Autor: schily 14.01.19 - 14:08

    Das ist eine Lüge: Ich war bei der Lizenzentscheidung eng mit den Sun Entwicklern im Gespräch:

    1) Die relevanten Sun Entwickler hätten bei Verwendung der BSD Lizenz gelündigt.

    2) Die GPL enthält andererseits Forderungen, die von Solaris nicht erfüllt werden können.

    Die Lösung bestand darin, die MPL zu nehmen und die darin befindlichen Fehler zu korrigieren und das Ergebnis als neue Lizenz mit dem Namen CDDL zu etablieren.

    Niemals war eine bewußte Inkompatibilität erörtert worden. Das ist eine inzwischen auch durch Äußerungen von Simon Phipps (damals Sun OSS Evangelist, heute Opensource.org) nachgewiesene Lüge von Danese Cooper.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.19 14:09 durch schily.

  15. Re: ZFS unter GPL

    Autor: schily 14.01.19 - 14:10

    Eine Nachimplementierung von ZFS würde erst in 10 Jahren möglich sein, da diese Nachimplementierung Patente verletzen würde.

  16. Re: ZFS unter GPL

    Autor: mifritscher 14.01.19 - 14:20

    Von wem sind diese Patente? Bzw. gibts da Lizenzvereinbarungen? Weil sonst würde die jeder verletzten, die z.B. ZoL in eigene Lösungen einbaut und verkauft... Veröffentlicht ist ZFS übrigens schon seit 2006 - die meisten bis alle Patente dürften also schon weit früher ablaufen. Zumal die Patente nicht die Nachimplementierung per se verbieten, sondern die _Nutzung_ dieser in den betroffenen Ländern. Im EU Bereich dürfte es da z.B. deutlich besser aussehen.

  17. Re: ZFS unter GPL

    Autor: schily 14.01.19 - 14:23

    Der Code enthält Code der auf Patenten aufbaut, die bis August 2008 entstanden sein können.

    Die CDDL garantiert, daß der unter CDDL vom Patentgeber implementierte und verteilte Code kostenfrei und legal genutzt werden kann.

  18. Re: ZFS unter GPL

    Autor: mifritscher 14.01.19 - 14:29

    Nur die vom Patentgeber verteilte Version? D.h. wenn ich den Code ändere kann ich schon gegen Patente verletzen? Uh, dann könnte schon eine Anpassung an die Linux Schnittstellen dazu führen - und dann ist der Streit um die Lizenz das allerkleinste...

  19. Re: ZFS unter GPL

    Autor: schily 14.01.19 - 14:40

    Hättest Du Dich über OpenSource ausreichend informiert, wüßtest Du, daß solche Änderungen selbstverständlich legal sind und Vorraussetzung für eine opensource.org konforme Lizenz sind.

  20. Re: ZFS unter GPL

    Autor: caldeum 14.01.19 - 15:41

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist eine Lüge: Ich war bei der Lizenzentscheidung eng mit den Sun
    > Entwicklern im Gespräch:
    >
    > 1) Die relevanten Sun Entwickler hätten bei Verwendung der BSD Lizenz
    > gelündigt.
    Welchen Grund hätten sie dazu gehabt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ANDRITZ Fiedler GmbH, Regensburg
  2. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte
  3. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  4. Deloitte, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Berlin, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  3. 91,99€
  4. 39,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

  1. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.

  2. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  3. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.


  1. 17:32

  2. 15:17

  3. 14:06

  4. 13:33

  5. 12:13

  6. 17:28

  7. 15:19

  8. 15:03