1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KI: 175 Milliarden Parameter…

Schon doof wenn Vorurteile statistisch belegt werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schon doof wenn Vorurteile statistisch belegt werden

    Autor: XAEA-12 02.06.20 - 11:58

    Was mich zu der Erkenntnis bringt, dass Vorurteile doch ziemlich nützlich sind, wenn keine genauere Faktenlage vorliegt

  2. Re: Schon doof wenn Vorurteile statistisch belegt werden

    Autor: Trollversteher 03.06.20 - 08:23

    >Was mich zu der Erkenntnis bringt, dass Vorurteile doch ziemlich nützlich sind, wenn keine genauere Faktenlage vorliegt

    Die Vorurteile der KI basieren aber nicht auf Statistiken, sondern auf Texten, die auf Basis von Meinungen/Vorurteilen von Menschen verfasst wurden. Damit bestaetigt man statstisch zwar die Existenz bestimmter Vorurteile, erhaelt aber keinerlei Informationen ueber die Korrektheit der Aussage hinter einem Vorurteil.

    Haette man mittelalterliche Texte herangezogen, haette die KI vermutlich Aderlass fuer eine angemessene Behandlungsmethode fuer alle bekannten Krankheiten gehalten, den jeweiligen Koenig/Kaiser als Abgesanden Gottes betrachtet und das Wirken von Gott, Teufel und Daemonen fuer ein angemessenes Erklaerungsmodell fuer alle moeglichen Phaenomene gehalten ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen an der Donau
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de