1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kinect: Offizielle Linux- und…

Treiber für Windows und Linux

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Treiber für Windows und Linux

    Autor: Unixer 14.12.10 - 13:19

    Wo bleiben die Treiber für *BSD, Solaris, etc?
    Ist mal wieder klar, dass nur für Windows und Linux veröffentlicht wird.
    Als wenn es nicht mehr als diese beiden Kacksysteme gibt.

  2. Re: Treiber für Windows und Linux

    Autor: Ernsthaft 14.12.10 - 13:31

    Ernste Frage
    Sind *BSD & *Solaris, denn soviel besser als Linux, bzw. in welchen Bereichen sind sie besser?
    Danke für Antworten im Vorraus!

  3. Re: Treiber für Windows und Linux

    Autor: bla... 14.12.10 - 13:40

    Unixer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo bleiben die Treiber für *BSD, Solaris, etc?
    > Ist mal wieder klar, dass nur für Windows und Linux veröffentlicht wird.
    > Als wenn es nicht mehr als diese beiden Kacksysteme gibt.


    Genau, und wo sind die Treiber für Zeta und BeOS. Außerdem wurden die mobilen Plattformen vergessen. Also her mit Windows Mobile und Android-Treibern, schließlich wollen wir die Kinect immer und überall nutzen!

    Spaß beseite, auch wenn ich deinen Beitrag schon nicht für ernst gemeint halte, so finde ich es toll das für Windows und Linux released wurde - noch dazu mit SourceCode, so dass Portierungen auf andere Betriebssysteme durch die Community durchaus möglich sind.
    Die Kinect wird ihre Anwendung wohl überwiegend im Gaming und Entertainment/Multimedia-Bereich finden, diese werden überwiegend von Windows und Linux abgedeckt - ok MacOSX würde sicher auch den ein oder anderen freuen.
    Wenn man sich die Kinect in anderne Szenarien wie z.B. der Überwachung vorstellt, dann wohl in Verbindung mit kleinen, schwachen Rechnern bzw. sogar Embedded Systems. Da die i.d.R. mit Linux laufen, sollte der Treiber hierfür auch verwendbar sein.

    Also, in meinen Augen haben die Jungs von Prime Sense alles richtig gemacht. Ich freue mich schon auf die ganzen Anwendungen zur Kinect - und wer weiß, vielleicht ist irgendwann etwas für mich dabei, so dass ich mir einen Kauf nicht weiter verkneifen kann.

  4. Re: Treiber für Windows und Linux

    Autor: 2588 14.12.10 - 15:16

    Unixer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo bleiben die Treiber für *BSD, Solaris, etc?
    > Ist mal wieder klar, dass nur für Windows und Linux veröffentlicht wird.
    > Als wenn es nicht mehr als diese beiden Kacksysteme gibt.

    Jetzt wird es aber lächerlich. Das es für Linux inzwischen von vielen Herstellern Treibern gibt ist schon schön aber BSD und Solaris etc. teilen sich vielleicht 0.1% vom Gesamtmarkt.

    Neben bei sind die Treiber auch OpenSource also Portiert sich euch doch einfach. Das selbe gilt auch für die Grafik Treiber von Intel, AMD und für Nvidia Karten.

  5. Re: Treiber für Windows und Linux

    Autor: Alien42 14.12.10 - 17:22

    *hust*

    Lesen ist nicht deine Stärke, oder?
    Es gibt auch den Source davon, damit kannst du dir das Ding auf den Systemen auch selber bauen.

  6. Re: Treiber für Windows und Linux

    Autor: Mad 14.12.10 - 18:40

    Jeha!!!
    Jetzt fehlt nur noch, dass man Opera damit steuern kann!!!1!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. SIZ GmbH, Bonn
  4. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,00€
  2. (-72%) 16,99€
  3. 37,49€
  4. (-53%) 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Star Trek: Picard: Der alte Mann und das Weltall
    Star Trek: Picard
    Der alte Mann und das Weltall

    Nach 18 Jahren kommt Jean-Luc Picard am 24. Januar 2020 zurück: im Ruhestand, relativ machtlos, aber gewillt, zu tun, was getan werden muss, koste es, was es wolle. Star Trek: Picard ist eine Reise zurück, aber auch eine moderne Geschichte.

  2. Browser: Trackingschutz im Safari ermöglichte Tracking
    Browser
    Trackingschutz im Safari ermöglichte Tracking

    Ein Team von Google-Entwicklern hat herausgefunden, dass sich der intelligente Trackingschutz in Apples Safari-Browser auch selbst zum Tracking nutzen lassen kann. Daraus ergeben sich auch Probleme für Googles Chrome-Browser.

  3. Handelskrieg: Huawei füllt Lager für ein Jahr und baut Inlandsfabriken aus
    Handelskrieg
    Huawei füllt Lager für ein Jahr und baut Inlandsfabriken aus

    Huawei lässt seine Auftragshersteller neue Fabriken in China bauen und füllt die Lager, weil eine Verschärfung des US-Embargos droht. Der Schwerpunkt liegt auf Mobilfunk-Ausrüstung.


  1. 15:00

  2. 14:03

  3. 13:37

  4. 13:25

  5. 13:10

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:20