1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kodi mit Raspberry Pi: Pimp your…

Kodi für reine Audio-Musiksammlungen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kodi für reine Audio-Musiksammlungen?

    Autor: M.P. 21.03.19 - 12:48

    Ich finde, der Komfort dabei fällt doch sehr gegenüber dem bei Video (Spielfilm/Serien) ab.
    So schöne Beschreibungstexte und Bilder kriegt man bei reinen Audio-Dateien nicht so einfach in das Auswahlmenu ...

    Ich beschäftige mich aber erst ein paar Wochen damit, meine gesammelten Schätze in Kodi etwas attraktiver zu präsentiere - aber bisher habe ich da für die Audios nicht so recht eine Lösung gefunden ...

  2. Re: Kodi für reine Audio-Musiksammlungen?

    Autor: Flexor 21.03.19 - 13:15

    Ich hätte Volumio verwendet.

  3. Re: Kodi für reine Audio-Musiksammlungen?

    Autor: Legacyleader 21.03.19 - 13:18

    Für Raspi ist Volumio tausendmal besser! Wenn du ein Windows System hast kannst du dir mal MusicBee anschauen, das Teil kann alles!

    Ich hasse Computer!

  4. Re: Kodi für reine Audio-Musiksammlungen?

    Autor: fg (Golem.de) 21.03.19 - 13:44

    Hallo!

    Wie erwähnt, soll der Raspi auch Videodateien abspielen können. Für die reine Musiksammlung ist Kodi sicher nicht so toll, aber gut sind zumindest die Addons für digitale Radiosender. Über die Favoriten lässt sich das einigermaßen organisieren.

    Grüße
    Friedhelm Greis
    Golem.de

  5. Re: Kodi für reine Audio-Musiksammlungen?

    Autor: theFiend 21.03.19 - 15:22

    Flexor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte Volumio verwendet.

    Wenn es wirklich nur um Audio geht, würde ich dem zustimmen.
    Die Bedienung bei Volumio ist auch um Welten besser, da ist Kodi teilweise einfach überfrachtet.

    Und im Umgang mit dem eigentlich unbedingt notwendigen DAC ist Volumio das bessere plug & play System. Bei Kodi muss man da teilweise noch mehr in die Konsole.

    Aber wenn man halt noch Video abspielen will, ist es sicher der Beste weg...

  6. Re: Kodi für reine Audio-Musiksammlungen?

    Autor: lear 21.03.19 - 16:20

    https://www.musicpd.org/

    1001 Clients für jedes System und proxy mode zum Datenbank "teilen" (eine Platte, eine Datenbank, mehrere unabhängige Player)

    kodi ist für Musik 'ne Krücke. Aber es gibt natürlich auch ein mpd client plugin ;-)

  7. Re: Kodi für reine Audio-Musiksammlungen?

    Autor: Profi 22.03.19 - 10:30

    Das wundert mich auch, dass mpd nicht erwähnt wird. War der Redaktion vielleicht nicht bekannt? Man hätte sich den ganzen Hickhack mit dem 70-Euro-Display sparen können, indem man einfach mpd und Smartphones als Bedienung nimmt. Dann muss man auch nicht mehr aufstehen und zur Anlage hinlatschen.

  8. Re: Kodi für reine Audio-Musiksammlungen?

    Autor: kommentar4711 28.03.19 - 19:36

    Flexor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte Volumio verwendet.
    Sehe ich auch so. Habe beide vor einigen Wochen für ein sehr ähnliches Projekt (https://volumio.org/forum/volumio-for-system-t11851.html) verglichen und war mit Volumio deutlich glücklicher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. OEDIV KG, Oldenburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. Handtmann Service GmbH & Co. KG, Biberach / Riss

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Red Dead Redemption 2 PS4 24,99€, Need for Speed Heat PS4 44,97€, Star Wars Jedi: Fallen...
  2. 57,99€
  3. 45,99€ statt 59,99€ | Special Edition für 53,99€ und Ultimate Edition für 63,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

  1. Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
    Energiewende
    Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.

  2. Störerhaftung: Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs
    Störerhaftung
    Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs

    Seit zwei Jahren sollte sich die Furcht vor hohen Abmahnkosten bei offenen WLANs erledigt haben. Doch trotz der gesetzlichen Abschaffung der Störerhaftung bleiben Rechtsunsicherheiten bestehen.

  3. Leistungsschutzrecht: Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    Leistungsschutzrecht
    Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein

    Zwar ist das französische Leistungsschutzrecht nicht einmal einen Monat in Kraft, doch schon hat die juristische Auseinandersetzung mit Google um dessen Durchsetzung begonnen.


  1. 12:01

  2. 11:40

  3. 11:25

  4. 11:12

  5. 10:58

  6. 10:45

  7. 10:31

  8. 10:29