1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kodi mit Raspberry Pi: Pimp your…

Schade um die gute Stereo Anlage…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade um die gute Stereo Anlage…

    Autor: ManMashine 27.03.19 - 19:39

    Sowas gutes kriegt man heute ja nirgends mehr. CD Player, Doppelkassettendeck, Radio und das ganze in schönem Gehäuse und guten Boxen. Sowas wollte ich früher immer für mein Jugendzimmer aber die waren halt für mich meist unerschwinglich.

    Wenn ich so sehe was an "Kompakt Anlagen" heute in Elektroschrott-Läden verkauft wird… und was für grausam klingende Design-katastrophen zu lächerlichen Preisen angeboten werden, wünsch ich mich ehrlich gesagt wieder in die mitt- 90er zurück…

    Da ein Pi reinzustropfen grenzt schon an Leichenfledderei. Warum ist eigentlich noch niemand auf die Idee gekommen ein Modulares RaPi basiertes Hi-Fi Kompaktsystem anzubieten?

    Also nicht nur für Files und mit klickibunti LCD Tatsch Bildschirm und Streaming sondern etwas das auch physische Formate abspielt, gleichzeitig aber auch mit gutem DAC auch HiRes Audio abspielen kann.

    Das meiste was ich stets sehe sind nur irgendwelche tristen Bastellösungen für das man sich erstmal alles mühsam zusammensuchen muss und hoffen dass es auch zusammenpasst.


    Und ehrlich gesagt sind echte Tasten einfach besser als virtuelle Bildschirm Druckpunkte. Bei all der Digitalisierung vergessen einfach zu viele zu schnell dass Musik hören eben eine physikalische Erfahrung ist wo man das Menschsein nicht aufgeben sollte.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  2. Re: Schade um die gute Stereo Anlage…

    Autor: Profi 28.03.19 - 13:47

    Ich kann die Nostalgie verstehen aber man gibt ja nicht gleich sein Menschsein auf, nur weil man einen Touchscreen bedient. Obwohl, der Begriff "Smombie" kommt nicht von ungefähr...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. KfW IPEX-Bank GmbH, Frankfurt am Main
  3. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 188,00€
  2. (Spiele bis zu 90% reduziert)
  3. ab 30,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
    Neuer Streamingdienst von Disney
    Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

    Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
    Von Ingo Pakalski

    1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
    2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
    3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    1. Adobe Sensei: Hundebilder suchen per KI
      Adobe Sensei
      Hundebilder suchen per KI

      Adobes künstliche Intelligenz kann Personen aus Bildern ausschneiden, Sprachaufnahmen verbessern, das Verhalten von Nutzern vorhersagen und vieles mehr. Wir haben mit einem der Entwickler über Vorhersagen von Nutzerverhalten, Datenschutz und einen Berliner Chatbot gesprochen.

    2. Elektrosupersportler: Karma stellt SC2 vor
      Elektrosupersportler
      Karma stellt SC2 vor

      Karma Automotive hat auf der Los Angeles Motor Show den Supersportwagen SC2 vorgestellt, der rein elektrisch angetrieben wird und 820 kW erreicht. Eine Art Superdashcam ist ebenfalls eingebaut.

    3. Elektroauto: Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan
      Elektroauto
      Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan

      Porsche hat ein Problem mit seinem ersten Elektroauto: Der Taycan kann nicht wie geplant ausgeliefert werden, weil das Unternehmen die Komplexität der Fertigung unterschätzt hat.


    1. 09:15

    2. 08:47

    3. 07:48

    4. 07:30

    5. 07:10

    6. 17:44

    7. 17:17

    8. 16:48