1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kollaboration: Nextcloud 17 bringt…

Zu viele offene Bugs

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu viele offene Bugs

    Autor: mgutt 30.09.19 - 20:13

    Es gibt bei Nextcloud einfach zu viele offene Bugs, damit es wirklich Spaß macht. Beispielsweise bricht bei vielen Android Nutzern der Upload ab. Oder es werden in den fehlerhaften Uploads ständig die Bilder angezeigt, die man schon längst wieder vom Smartphone gelöscht hat (man schießt unterwegs ein Foto, löscht es und bei der nächsten WLAN Verbindung wo der Upload startet, gilt das dann als Fehler). Auch haben viele das Problem, dass der automatische Upload nach ein paar Stunden / Tagen nicht mehr startet. Oder auch sehr beliebt ist der "Fehler", dass beim Syncen bestehender Ordner nur neue Dateien hochgeladen werden. Desweiteren fehlt der offizielle Support von externen Quellen. Zb das Add-on um ein Google Drive einzubinden, wird nur von einer Privatperson gepflegt und das ist leider seit einer der letzten Versionen kaputt. Als nächstes bleibt nicht bei jedem Client das Dateidatum erhalten. usw usw usw

    Ich verstehe nicht warum die ihre Apps nicht parallel als "Pro" Version herausbringen und dafür ein paar Euro verlangen. Dann spült das ein bisschen Kohle in die Kasse und man kann auch jeweils einen Entwickler dafür bezahlen.

  2. Re: Zu viele offene Bugs

    Autor: johnripper 30.09.19 - 21:09

    Und das sind nur die Bugs bei den basis Funktionen.

    Alles was Entprise betrifft, LDAP/AD, SSO, Client Rollout usw. ist noch viel schlimmer.

    Wir setzen schon lange auf Owncloud, jetzt Nextcloud, aber mit Office 365/Onedrive und der nahtlosen Integration in Windows kann ich das langsam nicht argumentieren. Der Krempel ist zu aufwendig, buggy, und erfordert viel zu viel Aufwand.

    Ich hoffe es kommt nicht raus, dass ich mit einer (!!!) Konfigurationsänderung im SCCM meine ganze Orga auf Onedrive umstellen könnte.

    Es ist die Büchse der Pandora, die da mit Office 365 aufgemacht wurde ...

  3. Re: Zu viele offene Bugs

    Autor: dododo 01.10.19 - 07:20

    Die Synchronisationsprobleme unter Android hängen zum Teil auch an den Stromsparmaßnahmen der neueren Android Versionen. Zumindest klappt bei mir der Upload viel zuverlässiger wenn ich für die Nextcloud App die Stromsparfunktionen im System ausschalte.
    Je nach Hersteller sind die Stromsparfunktionen noch aggressiver als mit naktem Android, da kann die Hauptfehlerquelle tatsächlich das Gerät sein, siehe https://dontkillmyapp.com/ .

    Was man Nextcloud allerdings ankreiden kann, ist dass nicht darauf hingewiesen wird sie möglichst aus den Batteriemaßnahmen auszuschließen und dass die Clients dann nicht anständig damit umgehen können, wenn die App doch Mal vorzeitig beendet wurde. Sie sollte eigentlich periodisch (oder zumindest beim nächsten Start) prüfen ob alle Dateien hochgeladen wurden und diese ggf. erneut versuchen hochzuladen.

  4. Re: Zu viele offene Bugs

    Autor: cabel 01.10.19 - 07:30

    Jo Nextcloud funktioniert nicht verlässlich. Wollte das kommerziell einsetzen, hab es aber schnell verworfen.

    Privat verwende ich es gerne, aber nur als dummes Filesync Tool. D.h. wenn ich Ubuntu neu installiere, wird der ganze Inhalt neu synchronisiert, weil man nichtmal Dateien einfach rüberkopieren kann. Peinlich.

    Fast alle Plugins sind deaktivierty weil sie einfach nicht gescheit funktionieren. Nichtmal der Papierkorb..

  5. Re: Zu viele offene Bugs

    Autor: Shuro 14.10.19 - 13:53

    Ich weiß warum ich mein eigenes Seafile aufgesetzt habe. Da hab ich keine Probleme mit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning
  3. Stadt Tuttlingen, Tuttlingen
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00