1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kollaborationsserver: Owncloud 10.0…

Ist Owncloud eigentlich stabiler als Nextcloud?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist Owncloud eigentlich stabiler als Nextcloud?

    Autor: katze_sonne 18.07.18 - 17:58

    Hat da jemand kürzlich mit Erfahrungen gemacht? Ich weiß nur, dass das früher verdammt langsam und extrem instabil lief.

    Deswegen hab ich jetzt vor ein paar Tagen mal Nextcloud ausprobiert. Schön zuhause auf nem Rechner im Docker Container (also eigentlich eine saubere Umgebung; keine Fremdeinflüsse) aufgesetzt. Jedes verdammte Mal andere Fehlermeldungen erhalten, meistens schon nachdem das Ding max. 10 Minuten lief.

    - Mehrfach beim Löschen der Beispieldateien im Webinterface -> Datei war in der Datenbank noch drin, aber im Filesystem bereits gelöscht. Hab das sogar auf der Demo-Instanz von Nextcloud nachstellen können. Wow.
    - Beim Syncen mit dem Client auf nen Windows-Rechner. Irgendwelche "file is locked" Fehlermeldungen bekommen. Laut google hätte ich wohl ein bisschen in der Datenbank rumfrickeln müssen, um das zu fixen. WTF.
    - Irgendwas anderes war auch noch, hab ich schon wieder vergessen.

    Also sorry, aber so einem System soll ich meine Daten anvertrauen? Und wenn dann das Updaten immer noch genauso frickelig *nicht* funktioniert wie früher, dann gute Nacht.

    Hatte eigentlich gedacht "das läuft inzwischen bestimmt ganz gut, hatte ja Zeit, du reifen" (vor 4 Jahren oder so zuletzt ausprobiert). Denkste. Nichts da. Und schnarchlangsam ist die Weboberfläche auch noch...

  2. Re: Ist Owncloud eigentlich stabiler als Nextcloud?

    Autor: OS-Sebas 18.07.18 - 19:08

    Hmm. Also da ist wohl in Deinem Setup was kaputt. Das tut bei mir wunderbar. Im Bugtracker oder im Forum hab ich solche Fehler auch noch nicht gesehen. Hast es mal woanders und ohne das coole Docker Setup versucht? Vielleicht ist da irgendwo der Wurm drin. Welche Datenbank verwendest Du und ist die im Container oder woanders? Hast mal die offiziellen Docker Container von Nextcloud versuch oder eine der Demo VMs? Das tut eigentlich alles wunderbar.

  3. Re: Ist Owncloud eigentlich stabiler als Nextcloud?

    Autor: tritratrulala 18.07.18 - 19:11

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat da jemand kürzlich mit Erfahrungen gemacht? Ich weiß nur, dass das
    > früher verdammt langsam und extrem instabil lief.
    >
    > Deswegen hab ich jetzt vor ein paar Tagen mal Nextcloud ausprobiert. Schön
    > zuhause auf nem Rechner im Docker Container (also eigentlich eine saubere
    > Umgebung; keine Fremdeinflüsse) aufgesetzt. Jedes verdammte Mal andere
    > Fehlermeldungen erhalten, meistens schon nachdem das Ding max. 10 Minuten
    > lief.
    >

    Hab da komplett andere Erfahrungen gemacht. Hab vor einem Monat eine bereits länger laufende OwnCloud-Instanz auf Nextcloud migriert. Kurioserweise wegen einigen komischen Bugs mit der LDAP-Anbindung und kaputtem App Market.

    Bei der Konvertierung der Datenbank gab es einige kleinere Reibereien (fast schon normal... mehrere Versionsschritte), die sich aber leich korrigieren ließen. Danach lief es einfach. Alles problemlos! Web-UI ist etwas performanter und schicker, die LDAP-Bugs sind weg, Synchronisation mit Desktop-Client klappt, Nextcloud-App auf dem Handy auch.

    Ein Update von 12->13 habe ich etwas später mit dem Installer auch noch gemacht, ging problemlos und automatisch.

  4. Re: Ist Owncloud eigentlich stabiler als Nextcloud?

    Autor: Henry78 18.07.18 - 20:06

    Meine Nextcloud Instanz läuft jetzt über 3 Jahre, nicht Enterprise, aber über die Jahre duzende User. Kein Problem bisher.

    Allerdings nicht im Container, sondern auf Ubuntu.

  5. Re: Ist Owncloud eigentlich stabiler als Nextcloud?

    Autor: katze_sonne 18.07.18 - 21:02

    OS-Sebas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm. Also da ist wohl in Deinem Setup was kaputt. Das tut bei mir
    > wunderbar. Im Bugtracker oder im Forum hab ich solche Fehler auch noch
    > nicht gesehen. Hast es mal woanders und ohne das coole Docker Setup
    > versucht? Vielleicht ist da irgendwo der Wurm drin. Welche Datenbank
    > verwendest Du und ist die im Container oder woanders? Hast mal die
    > offiziellen Docker Container von Nextcloud versuch oder eine der Demo VMs?
    > Das tut eigentlich alles wunderbar.

    Offizieller Container, wie empfohlen mit MariaDB. Wie gesagt, sogar auf deren Demo-Instanz auf deren Webseite konnte ich den einen Fehler reproduzieren. Und ja, ich hab ein Händchen dafür Programme kaputtzubekommen / Bugs zu produzieren. Aber wer weiß, vielleicht hab ich dieses mal auch einfach nur Pech gehabt und genau den einen Versionsstand erwischt, der zu Problemen führt.

  6. Re: Ist Owncloud eigentlich stabiler als Nextcloud?

    Autor: schiessle 19.07.18 - 10:27

    katze_sonne schrieb:
    > Offizieller Container, wie empfohlen mit MariaDB. Wie gesagt, sogar auf
    > deren Demo-Instanz auf deren Webseite konnte ich den einen Fehler
    > reproduzieren. Und ja, ich hab ein Händchen dafür Programme
    > kaputtzubekommen / Bugs zu produzieren.

    Reproduzierbare Bugs sind doch was schönes, nur keine Bugs sind schöner ;-)

    Hast du schon einen Bug Report erstellt mit den genauen Schritten wie man das reproduzieren kann? Dann ist das sicher schnell behoben.

  7. Re: Ist Owncloud eigentlich stabiler als Nextcloud?

    Autor: katze_sonne 20.07.18 - 00:12

    schiessle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > katze_sonne schrieb:
    > > Offizieller Container, wie empfohlen mit MariaDB. Wie gesagt, sogar auf
    > > deren Demo-Instanz auf deren Webseite konnte ich den einen Fehler
    > > reproduzieren. Und ja, ich hab ein Händchen dafür Programme
    > > kaputtzubekommen / Bugs zu produzieren.
    >
    > Reproduzierbare Bugs sind doch was schönes, nur keine Bugs sind schöner
    > ;-)
    Das stimmt. Aber von vielleicht einmal woanders "reproduzieren" können zu "einen genauen Grund finden, warum das so ist und damit eine exakt nachvollziehbare Anleitung zu erstellen" ist das noch ein weiter Schritt.

    > Hast du schon einen Bug Report erstellt mit den genauen Schritten wie man
    > das reproduzieren kann? Dann ist das sicher schnell behoben.
    Da ich mich dann im weiteren Verlauf gegen den produktiven Einsatz von Nextcloud entschieden habe, hatte ich dazu dann keine Lust und auch keine Zeit. Glaub mir, ich erstelle dauernd irgendwo Bugreports, ab und an auch mal inkl. Lösung und Pull-Request, aber wenn ich das bei jedem Bug machen würde, über den ich stolpere, würde ich nicht mehr zum Arbeiten kommen (vermutlich sollte ich Softwaretester werden :p).

    (Hab vorgestern sogar nen Bug im offiziellen git command line tool gefunden, das einfach durch schlechtes Timing Daten zerstört hat... und das ist eigentlich wirklich verdammt stabil. Sag ja, wenn's nen Bug gibt, ich finde den. Ungewollt -.-)

    EDIT: Ich erwarte ja gar keine bugfreie Software. Ich weiß selber, dass das nicht geht. Aber Bugs, die zu inkonsistenten Datenbanken führen und einem im Zweifelsfall Daten zerschießen? Sorry, aber das geht einfach nicht. Und selbst, wenn man's nachher reparieren kann. Hab ich genug Ahnung von Datenbanken, um dann die Fehler wieder zu fixen? Ja, zumindest meistens. Der Durchschnittsanwender, die Zielgruppe von denen? Wohl eher nicht. Hab ich dann Zeit, das zu reparieren, wenn es Auftritt und ich das gerade brauche? Murphys Gesetz sagt nein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.18 00:19 durch katze_sonne.

  8. Re: Ist Owncloud eigentlich stabiler als Nextcloud?

    Autor: katze_sonne 21.07.18 - 03:38

    Henry78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Nextcloud Instanz läuft jetzt über 3 Jahre, nicht Enterprise, aber
    > über die Jahre duzende User. Kein Problem bisher.
    >
    > Allerdings nicht im Container, sondern auf Ubuntu.
    Tja, schöne Schei**

    Aber gut, es überrascht mich immerhin positiv, dass hier offenbar niemand so negative Erfahrungen mit Nextcloud gemacht hat (wie ich -.-). Vor ein paar Jahren hätte ich noch von allen seiten zustimmendes Feedback bekommen ;)

    Offenbar gibt es immerhin Fortschritte. Ich meine, auch bei mir an der FH wird Owncloud eingesetzt. Sonst wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen, das noch mals auzuprobieren :/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  3. GRAPHISOFT Deutschland GmbH, Nürnberg,München
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 34,49€
  3. 8,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme