1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Komprimierung: Bzip2 bekommt neuen…

Rust vs. C

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rust vs. C

    Autor: caldeum 06.06.19 - 14:22

    Ich arbeite seit 5 Jahren mit C (gcc) aber kenne Rust nur vom Namen bzw. Hörensagen her. Ich verwende C für Systemprogrammierung unter Linux, ganz selten mal für einen Mikrocontroller. Ich benutze viel die glibc, damit ich nicht dauernd Räder neu erfinden muss und empfinde die Systemprogrammierung mit glibc eigentlich als ganz angenehm. Der ganze Kernel und seine syscalls bzw. Interfaces sind auch so aufgebaut dass man mit etwas Hirnschmalz und C dennoch lesbaren, performanten und übersichtlichen Code schreiben kann. Was wäre für die Systemprogrammierung jetzt konkret der Vorteil von Rust gegenüber C?

  2. Re: Rust vs. C

    Autor: eisbart 06.06.19 - 14:43

    Typsystem garantiert Memory- und Threadsafety (abgesehen von IO aber das ist eh klar). Außerdem bekommst du ein Build Tool, Paketmanager, Generics (statt void*), UTF8 Strings, ein Macrosystem welches nicht grenzdebil ist und eine bessere stdlib.

    Aber ich bin mir sicher, dass du das alles auch selber nach lesen kannst ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.19 14:45 durch eisbart.

  3. Unter anderem Sicherheit (kt)

    Autor: katze_sonne 06.06.19 - 14:43

    Unter anderem Sicherheit (kt)

  4. Re: Rust vs. C

    Autor: Proctrap 06.06.19 - 14:46

    sowie
    - sinnvolle cpmpiler Meldungen
    - trotzdem gute Anbindung an c code
    - utf8 everywhere (strings existieren)
    - einfacheres cross compiling
    - recht simples no_std für bare metal
    - auf nightly inline assembly
    - integrierte unit tests
    kommend:
    - async io support (aktuell umständlich)
    Zukunftsmusik:
    - sealed rust (embedded zertifizierung)

    es rein als c Konkurrent zu bezeichnen wäre iwie falsch, kann es aber auch

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.19 14:50 durch Proctrap.

  5. Re: Rust vs. C

    Autor: eisbart 06.06.19 - 14:51

    Und noch vergessen: kein undefined behavior, sprich der Compiler compiled deinen code so wie er da steht und entfernt nicht sicherheitsrelevante Funktionsaufrufe wie zB Speicher mit 0 füllen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.19 14:51 durch eisbart.

  6. Re: Rust vs. C

    Autor: caldeum 06.06.19 - 15:07

    eisbart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typsystem garantiert Memory- und Threadsafety (abgesehen von IO aber das
    > ist eh klar). Außerdem bekommst du ein Build Tool, Paketmanager, Generics
    > (statt void*), UTF8 Strings, ein Macrosystem welches nicht grenzdebil ist
    > und eine bessere stdlib.
    >
    > Aber ich bin mir sicher, dass du das alles auch selber nach lesen kannst ;)
    Ich hatte kurz mal recherchiert aber erstaunlich wenig zu dem Thema gefunden. Vllt. etwas zu kurz recherchiert :)

    Ajo, "Typo" im Eingangspost: ich meine GLib, nicht glibc.

    Danke aber schonmal für die ganzen Antworten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.19 15:07 durch caldeum.

  7. Re: Rust vs. C

    Autor: Proctrap 06.06.19 - 15:17

    es gibt aktuell auch mind. drei Projekte für ein OS in rust, am bekanntesten: https://www.redox-os.org/

    rust aus security perspektive: https://www.parity.io/why-rust/ (thema formal verifizierte borrow semantik)

    oder auch alle Vorteile hier gelistet:
    https://www.rust-lang.org/

    es gibt immer noch gute Gründe für c/c++, ich selber vermisse es manchmal, aber letztlich bin ich froh asynchronen, parallelen code der im Netzwerk hängt nicht in c/c++ geschrieben zu haben, seit ewigkeiten keinen segfault mehr gesehen

    oh achja: es gibt stacktraces per default & integer overflow checks in debug kompilaten.
    Einfach RUST_BACKTRACE=1 dran schreiben & du bekommst bei ner panic 'n stacktrace, wenn du nicht bare-metal gehst. panics deallokieren automatisch=> Ressourcen werden frei gegeben beim crash.

    von obrigem lässt sich auch alles an/abschalten falls gewünscht

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.19 15:19 durch Proctrap.

  8. Re: Rust vs. C

    Autor: FreiGeistler 06.06.19 - 22:23

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sowie
    > - sinnvolle cpmpiler Meldungen
    > - trotzdem gute Anbindung an c code
    > - utf8 everywhere (strings existieren)
    > - einfacheres cross compiling
    > - recht simples no_std für bare metal
    > - auf nightly inline assembly
    > - integrierte unit tests
    > kommend:
    > - async io support (aktuell umständlich)
    > Zukunftsmusik:
    > - sealed rust (embedded zertifizierung)
    >
    > es rein als c Konkurrent zu bezeichnen wäre iwie falsch, kann es aber auch

    Macht Rust zusammen mit LLVM sinn?

  9. Re: Rust vs. C

    Autor: Proctrap 07.06.19 - 03:13

    was meinst du damit ? rust nutzt selber llvm für code gen

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  10. Re: Rust vs. C

    Autor: FreiGeistler 07.06.19 - 16:44

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was meinst du damit ? rust nutzt selber llvm für code gen

    Ah, das war mir neu. Danke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt am Main
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln
  3. Landratsamt Göppingen, Göppingen
  4. Team H&C talents der Höchsmann & Company KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65BX9LA 100Hz HDMI 2.1 für 1.499€ - Bestpreis)
  2. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 PEGASUS für 629€)
  3. gratis (bis 10. März, 10 Uhr)
  4. mit 299€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück

Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

Chaos Computer Club: Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte
Chaos Computer Club
Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Der Chaos Computer Club hat einmal durchgespielt, welche Möglichkeiten ein böswilliger Ausrüster im 5G-Netz wirklich hätte. Dies wird vom IT-Sicherheitsgesetz aber ignoriert.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Kritische Infrastruktur Massive Probleme im europäischen Stromnetz
  2. rC3 Neue Tickets für den CCC
  3. rC3 Tickets für den CCC sind aus