Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Komprimierung: GNU Tar unterstützt…

Von gtar würde ich mir erstmal wünschen, daß sie die seit 25 Jahren bekannten Bugs beseitigen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von gtar würde ich mir erstmal wünschen, daß sie die seit 25 Jahren bekannten Bugs beseitigen

    Autor: schily 04.01.19 - 17:17

    Es kommen immer wieder Meldungen das gtar eigene Archive nicht wieder auspacken will.

    Mit einer Wahrscheinlichkeit von ca. 5% werden Folgearchive im Multivolume Modus als falsches Folgearchive erkannt.

    Das Auspacken von inkrementellen Backups mit gtar klappt nicht wenn mehr als triviale Differenzen zwischen den Versionen existieren. Das ist besonders fatal, weil viele Leute so ihre Backups machen aber nie testen ob das Auspacken funktioniert.

  2. Re: Von gtar würde ich mir erstmal wünschen, daß sie die seit 25 Jahren bekannten Bugs beseitigen

    Autor: tbxi 04.01.19 - 18:21

    Wer nutzt denn schon Multivolume... (die Zeiten von 1.44MB-Floppies sind vorbei)

  3. Re: Von gtar würde ich mir erstmal wünschen, daß sie die seit 25 Jahren bekannten Bugs beseitigen

    Autor: schily 04.01.19 - 19:11

    z.B. jemand der 1 Petabyte zu archivieren hat und bei dem die Bänder z.B. nur ca. 40 TB fassen.

  4. Re: Von gtar würde ich mir erstmal wünschen, daß sie die seit 25 Jahren bekannten Bugs beseitigen

    Autor: zokker13 05.01.19 - 18:11

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > z.B. jemand der 1 Petabyte zu archivieren hat und bei dem die Bänder z.B.
    > nur ca. 40 TB fassen.


    Benutzt man bei solchen Datenmengen nicht sowieso proprietäre Lösungen um das Backup durchzuführen, inklusive SLA und Garantie, dass die Daten nicht kaput sind?

    Kann mir jetzt nicht vorstellen, dass eine Privatperson 1PB auf Tapes schaufeln möchte.

  5. Re: Von gtar würde ich mir erstmal wünschen, daß sie die seit 25 Jahren bekannten Bugs beseitigen

    Autor: NeoCronos 05.01.19 - 20:45

    Und meinst du die proprietären Lösungen zaubern irgendeine Magie aus dem Hut?
    Das ist meist nicht mehr als ne nette Oberfläche (wenn überhaupt) für die paar Standardtools die es seit Jahrzehnten gibt.

  6. Re: Von gtar würde ich mir erstmal wünschen, daß sie die seit 25 Jahren bekannten Bugs beseitigen

    Autor: nirgendwer 06.01.19 - 13:48

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von gtar würde ich mir erstmal wünschen, daß sie die seit 25 Jahren bekannten Bugs beseitigen

    Vielleicht liegt das daran, dass 100% der 5% der Fälle bei denen auftreten, die aus Prinzip sowieso etwas gegen GNU Tar haben und sowieso eigentlich gar kein GNU Tar verwenden dürften, weil sie nicht müde werden zu erwähnen, dass star doch sowieso besser ist. :-P

    Wer kein GNU Tar verwendet, dem kann die News doch einfach völlig egal sein und bei dem bleiben, was er anstelle dessen nutzt und denen, die problemlos mit GNU Tar zufrieden sind, dabei beglückwünschen, dass sie nun mit Zstandard eine weitere Wahl des Kompressors haben,

  7. Re: Von gtar würde ich mir erstmal wünschen, daß sie die seit 25 Jahren bekannten Bugs beseitigen

    Autor: schily 06.01.19 - 15:13

    Ich weis ja nicht, wie Deine Erfahrungen mit gtar sind. Meine sind im Wesentlichen durch folgende Fakten entstanden:

    - 100% standard-konforme Archive wurden bis vor ca. 15 Jahren regelmäßig nicht vollständig entpackt wenn sich Symlinks darin befanden - dabei fehlten nicht nur die Symlinks. Als Reaktion habe ich daher seit dem vermieden Symlinks in TAR Archive zu packen die für die Sourceverteilung verwendet werden. Ob der Fehler noch vorhanden ist kann ich daher nicht sagen.

    - von dem was ich von einem TAR Archiver (star) täglich verwende fehlen bei gtar sämtliche notwendigen Features. Daher vermeide ich gtar wenn immer das möglich ist.

    - Als ich im September 2004 ein einfaches Testskript für inkrementelle Backups und Restores mit ufsdump/ufsrestore schrieb, stellte sich heraus, daß gtar bei umbenannten Directories versagt. Ich habe damals einen Bugreport gemacht und den seit dem 3x wiederholt. Es gibt bis heute weder einen Fix noch einen Versuch das zu fixen. Es gibt aber inzwischen von einem anderen Nutzer ein öffentlich verfügbares Testskript, daß das Problem auf die einfachste Weise triggert.

    Andere Probleme habe ich aus den Fehlermeldungen der gtar Nutzer aus der gtar Mailing Liste entnommen. Diese Probleme treten also sehr wohl bei gtar Freunden auf ,-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.19 15:14 durch schily.

  8. Re: Von gtar würde ich mir erstmal wünschen, daß sie die seit 25 Jahren bekannten Bugs beseitigen

    Autor: nirgendwer 06.01.19 - 17:34

    Wenn es dir nicht passt, ist es doch völlig ok was anderes zu verwenden. Ich verwende größtenteils GNU tar (weil das halt auf den Systemen, die ich verwende, vorinstalliert ist) und bin bisher noch auf keine Probleme gestoßen (inkl. Symlinks).

  9. Re: Von gtar würde ich mir erstmal wünschen, daß sie die seit 25 Jahren bekannten Bugs beseitigen

    Autor: schily 07.01.19 - 17:35

    Naja, wenn ein Linux System neu ist, dann bin ich auch gezwungen erstmal gtar zu verwenden aber 5 Minuten später läuft dann star ;-)

    Was mich wirklich wundert ist daß es anscheinend Leute gibt die nicht ständig Probleme mit gtar haben.

  10. Re: Von gtar würde ich mir erstmal wünschen, daß sie die seit 25 Jahren bekannten Bugs beseitigen

    Autor: nirgendwer 08.01.19 - 16:34

    Was mich wiederum überhaupt nicht wundert, dass dich das wundert. ;-)

  11. Re: Von gtar würde ich mir erstmal wünschen, daß sie die seit 25 Jahren bekannten Bugs beseitigen

    Autor: schily 08.01.19 - 18:58

    Dann erkläre mir doch mal, warum ich ständig Probleme damit habe...und Du nicht

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, Berlin oder Rheinbach
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Wasserburg am Inn
  4. Bosch Gruppe, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 49,86€
  3. 5,99€
  4. 29,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

  1. Uploadfilter: SPD setzt auf Streichung von Artikel 13
    Uploadfilter
    SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

    Am kommenden Dienstag entscheidet das Europaparlament final über die Urheberrechtsrichtlinie. 150 Abgeordnete unterstützen bereits einen SPD-Antrag, um die Uploadfilter abzulehnen.

  2. GPU Technology Conference: Nvidia lässt sich Zeit
    GPU Technology Conference
    Nvidia lässt sich Zeit

    GTC 2019 Alles sei exzellent, sagte Nvidia-Chef Jensen Huang über die Hard- und Software seines Unternehmens. Statt echter Neuheiten gab es auf der Hausmesse des Unternehmens inkrementelle Verbesserungen, für die Einstein eine wichtige Rolle spielte.

  3. ULED: Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung
    ULED
    Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    Nach der Einführung der reinen PoE-Beleuchtung von Ubiquiti Networks bietet das US-Unternehmen jetzt auch Leuchten mit herkömmlicher Stromversorgung an. Für die Kommunikation mit Schaltern arbeiten sie mit einem alten WLAN-Standard.


  1. 16:00

  2. 15:30

  3. 14:40

  4. 14:20

  5. 14:00

  6. 13:20

  7. 13:00

  8. 12:28