Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konferenzen: Warum HDMI…

Wir verwenden Barco Clickshare

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: p-d 28.10.17 - 12:52

    Die sind zwar relativ teuer, aber damit ist bei uns alles besser geworden.

    - kein Kabelmurks mehr
    - Keine Adapter Probleme
    - Technik die funktioniert.
    - Mehrere Teilnehmer ohne Umstecken
    - Win/Mac/Linux/IOS/Android

  2. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: 486dx4-160 28.10.17 - 22:15

    Ja, die Dinger sind echt gut.

  3. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: mathew 28.10.17 - 23:51

    p-d schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die sind zwar relativ teuer, aber damit ist bei uns alles besser geworden.
    >
    > - kein Kabelmurks mehr

    .. außer der zum Display.

    > - Keine Adapter Probleme

    ... außer man nutzt einen Mac.
    ... oder man unterschlägt, dass man das Stück Software des Dongles aufrufen und nutzen muss.

    > - Technik die funktioniert.

    .., ja, so gut wie alles andere, solang es funktioniert.

    > - Mehrere Teilnehmer ohne Umstecken

    ... ja, für SEHR VIEL MEHR GELD!

    > - Win/Mac/Linux/IOS/Android

    ... s.o. ... und wehe es passt was nicht

    .
    .
    .
    Darüber hinaus sehe ich, nach immer neuen Evaluierungen seit der Markteinführung, folgende Probleme bei Click Share:

    - absolut grottige Bandbreite! Fließende Widergabe von Präsentationen oder gar Video? NEIN!
    - Erweiterter Desktop? Haben die das inzwischen geklärt? Bei meinem letzten Test 2016 nein.
    - der Preis! AAAHHHH! Die Single-Lösung (1 Dongle + Basis) kosten um die 1k¤!!! Installationskosten nicht eingerechnet!

    Ansonsten cooles System! :-) Würde es zu gerne einsetzen, aber ... (s.o.)

    Ich bin für Kabel. ;-)

  4. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: DerKopiererxS 29.10.17 - 01:05

    Kann ich dir nur Recht geben. Aber wir als Techniker leiden darunter weil wir nichts verdienen. Grüße vom Daimler Techniker

  5. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: Lemo 29.10.17 - 10:52

    Clickshare ist toll, aber für viele Unternehmen in kleinerer Mittelstandsgröße einfach initial zu teuer.

  6. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: BLi8819 29.10.17 - 16:42

    > - absolut grottige Bandbreite! Fließende Widergabe von Präsentationen oder gar Video? NEIN!

    Laut Homepage sind 30 BpS garantiert.

    > - Erweiterter Desktop? Haben die das inzwischen geklärt? Bei meinem letzten Test 2016 nein.

    Laut Homepage geht das.

  7. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: quineloe 29.10.17 - 18:02

    Wir haben auch Clickshare und das funktioniert sehr gut.

    Oh nein, es muss software installiert werden. Weil du ja deine Kiste frei von Software halten möchtest?

    Zu Apple weiß ich nichts. Wir sind eine ernsthafte Firma, deswegen verwenden wir keine Applecomputer.

    Is aber schon irgendwie geil, beschwert sich über 1000¤ Kosten für ein Präsentationssetup, hat aber kein Problem damit, 1000¤ pro end user device mehr zu bezahlen....

  8. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: p-d 29.10.17 - 21:43

    OK, bei HD Videos ruckelt es etwas.
    Allerdings sind bei uns gefühlte 99,9% Powerpoints...

  9. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: Michl1303 30.10.17 - 08:04

    Und wie macht man das, wenn dann der Kunde bei einem im Konferenzraum sitzt mit einem Laptop auf dem er selbst keinerlei Software installieren darf? Soll ja schon einige Unternehmen geben, die ihre nicht IT Mitarbeiter so einschränken ;)

  10. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: photoliner 30.10.17 - 09:11

    Clickshare ist die größte Krankheit, die man hier eingeführt hat...
    Bei jedem Start schlägt das AV-System an. Die Bildübertragung ist unglaublich verzögert, selbst wenn man nur 1-2m vom Empfänger entfernt sitzt...

    Dann doch lieber Intel WiDi. Keine Dongel-Scheiße, kaum Lags (ideal ist es auch nicht, aber immer noch besser als CS). Und zur aller letzten Not hat man immer noch ein VGA, ein HDMI und ein mDP Kabel liegen.

  11. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: elcaron 30.10.17 - 13:13

    Du meinst ernsthaft, es ist kein Problem, einem Gast, Vertreter, Dienstleister oder gar Kunden zu sagen "Hey, hier, installier mal diese proprietäre Software auf Deinem Dienstgerät, damit Du bei uns ein Bild an die Wand werfen kannst"?

    Das kann man vielleicht machen, wenn die Unternehmenskultur ausschließlich aus circle jerks besteht, aber sonst kann da doch keiner ernsthaft drauf kommen ...

  12. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: Lemo 31.10.17 - 20:50

    elcaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst ernsthaft, es ist kein Problem, einem Gast, Vertreter,
    > Dienstleister oder gar Kunden zu sagen "Hey, hier, installier mal diese
    > proprietäre Software auf Deinem Dienstgerät, damit Du bei uns ein Bild an
    > die Wand werfen kannst"?
    >
    > Das kann man vielleicht machen, wenn die Unternehmenskultur ausschließlich
    > aus circle jerks besteht, aber sonst kann da doch keiner ernsthaft drauf
    > kommen ...

    Äh... doch? So läuft das aber. Wenn er das nicht kann, muss er eben vorher erwähnen, dass er die und die Technik braucht

  13. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: geeky 01.11.17 - 03:16

    Für WiDi/Miracast müssen Graka-Treiber und WLAN-Treiber beide entsprechenden Treibersupport haben und dann muss man noch hoffen, das die Endgeräte auch miteinander wollen.
    Bei meinem Arbeitgeber wird inzwischen eher wieder direkt HDMI-Kabel angeklemmt, weil das Gefrickel Miracast ans Laufen zu bringen einfach zu lange dauert.
    Man braucht teilweise 3-4 Versuche bis die Verbindung mal steht und wenn es nicht auf Anhieb klappt ist auch noch nervig dass nach ein paar Sekunden der Samsung-TV aus dem Modus wieder raus geht und man den erst wieder erneut aktivieren muss für den nächsten Versuch. Wie schlimm da die Bildverzögerung ist scheint auch stark abhängig von den Geräten zu sein.
    Man kann nur hoffen, das sich das mit neueren Geräten in Sachen Interoperabilität da inzwischen gebessert hat.

    Ich frage mich auch warum WiDi/Miracast irgendwie keiner so wirklich aktiv bewirbt? Das ist doch eigentlich ein Spitzenfeature?

  14. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: ayngush 01.11.17 - 14:17

    Die Software muss man nicht installieren, die startet man einfach. (Unter Windows jedenfalls)

    Noch simpler ist es mit einem iPad: Einfach den Screen duplizieren (AirPlay), fertig.
    Kein Adaptergedöns, keine inkompatiblen Kabel, keine Generve wegen Auflösungen etc.

  15. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: quineloe 01.11.17 - 19:47

    ayngush schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Software muss man nicht installieren, die startet man einfach. (Unter
    > Windows jedenfalls)
    >

    Eben. Man hat das Gefühl, manche hier reden eine Lösung schlecht, die sie nie live gesehen haben. Clickshare kann man ohne Adminrechte nutzen.

  16. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: Lemo 01.11.17 - 20:22

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ayngush schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Software muss man nicht installieren, die startet man einfach.
    > (Unter
    > > Windows jedenfalls)
    > >
    >
    > Eben. Man hat das Gefühl, manche hier reden eine Lösung schlecht, die sie
    > nie live gesehen haben. Clickshare kann man ohne Adminrechte nutzen.

    Die wollen halt auch irgendwas sagen ;)

  17. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: Powerhouse 02.11.17 - 15:19

    Ich persönlich habe es noch nie gesehen, allerdings von einem Familienmitglied aus erster Hand erfahren:
    Bosch setzt teilweise auch Clickshare ein, jedoch ist selbst bei den Entwicklungsabteilungen standardmäßig der USB-Port blockiert. Die Berechtigung dafür kann man sich von seinem Vorgesetzten einholen. In der betroffenen Abteilung hat einfach jeder seinen USB-Port freischalten lassen, dann funktioniert die Lösung auch gut. Es sei jedoch schon häufig vorgekommen, dass Mitarbeiter (beispielsweise aus der HR) eine Präsentation zeigen wollen und das aufgrund der Blockade nicht können. Sowas ist dann schon sehr nervig..

  18. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: Lemo 02.11.17 - 15:24

    Powerhouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich habe es noch nie gesehen, allerdings von einem
    > Familienmitglied aus erster Hand erfahren:
    > Bosch setzt teilweise auch Clickshare ein, jedoch ist selbst bei den
    > Entwicklungsabteilungen standardmäßig der USB-Port blockiert. Die
    > Berechtigung dafür kann man sich von seinem Vorgesetzten einholen. In der
    > betroffenen Abteilung hat einfach jeder seinen USB-Port freischalten
    > lassen, dann funktioniert die Lösung auch gut. Es sei jedoch schon häufig
    > vorgekommen, dass Mitarbeiter (beispielsweise aus der HR) eine Präsentation
    > zeigen wollen und das aufgrund der Blockade nicht können. Sowas ist dann
    > schon sehr nervig..

    Aber mit ClickShare hat das nichts zu tun, sondern mit der Genehmigungspolitik für USB-Geräte in der Firma.

  19. Re: Wir verwenden Barco Clickshare

    Autor: quineloe 02.11.17 - 23:46

    Wir sind längst aus dem Zeitalter raus, wo Mitarbeiter noch random USB sticks in ihre Firmengeräte einführen - alle unsere Infektionen in den letzten Jahren kamen über Emails - aber manche Unternehmen beharren halt weiterhin auf Steinzeit-GPs. Genauso wie absurde Passwortrichtlinien, die nur zu Post-Its führen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sauer GmbH, Stipshausen
  2. MVB Beteiligungen AG, Plettenberg
  3. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  4. Ruhrverband, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. JBL E50BT Over-ear Kopfhörer 49,00€ statt 149,00€)
  2. 159€
  3. (u. a. Samsung U28E590D für 240,19€ mit Gutschein: NBBSAMSUNGMONITOR und Acer KG271 für 205...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

  1. Fernsehen: ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern
    Fernsehen
    ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern

    Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen DVB-T2 bis mindestens 2030 nutzen. Dann soll der Bereich für 5G-Fernsehen genutzt werden.

  2. Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
    Pixel 3 XL im Test
    Algorithmen können nicht alles

    Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.

  3. Sensoren: Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein
    Sensoren
    Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein

    Vodafones IoT-Netz ist mit ersten Partnern in Betrieb gegangen. Narrowband-IoT basiert auf einem Unter-Profil des 4G-Standards.


  1. 19:04

  2. 18:00

  3. 17:30

  4. 15:43

  5. 15:10

  6. 14:40

  7. 14:20

  8. 14:00