Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kubuntu: Canonical beendet…

Unity wächst noch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unity wächst noch...

    Autor: azeu 07.02.12 - 12:31

    und wird auch irgendwann erwachsen, dann können sich die anderen Desktops warm anziehen :)

    DU bist ...

  2. Re: Unity wächst noch...

    Autor: ubuntu_user 07.02.12 - 12:49

    kde wirkt ziemlich komisch mit den ganzen widgets aber vor allem das kuddelmuddel mit qt nervt etwas(kdelibs)
    und gnome 3 ist ne katastrophe.

  3. Re: Unity wächst noch...

    Autor: Wahrheitssager 07.02.12 - 12:55

    > kde wirkt ziemlich komisch mit den ganzen widgets aber vor allem das kuddelmuddel mit qt nervt etwas(kdelibs)

    Sind die Widgets nicht ein Vorteil ? Die werden hier von der Desktopumgebung mitgeliefert mit einer Infrastruktur fürs herunterladen und suchen nach neuen Widgets.
    Das wird bei anderen Desktopumgebungen per Drittanbieter Software gemacht. Hier ist die Integration in den Desktop dann nicht so gut gelungen.
    Das mit dem "Kuddelmuddel" hab ich als KDE User noch nicht gesehen.
    Als Entwickler könntest du recht haben, aber als User merkt man das nicht. (Evtl. müsstest du genauer erläutern was du überhaupt meinst)

    Was Gnome 3 angeht, so finde ich das einen krassen Einschnitt aber nicht unbedingt verkehrt. Es scheint mit im Gegensatz zu Unity jedenfalls etwas strukturierter zu sein.

  4. Re: Unity wächst noch...

    Autor: ubuntu_user 07.02.12 - 13:04

    naja du merkst es wenn du mal was installierst ^^
    die widgets haben schon was für sich, aber irgendwie .. naja ich weiß nicht..
    http://www.backup.czessi.de/files/images/Air%20KDE%204.3%20Beta%202.img_assist_custom.png

    finde das sieht alles etwas nach plastik und damit billig aus.
    aber so viel gibt es eigentlich nicht bei kde zu kritisieren.
    ubuntu + (sauberes qt) kde + qt-framework wäre sicher auch ne tolle idee gewesen, statt unity.
    so hätte man dann das qtframework als entwicklungsplattform, das bietet ja recht viel.

    http://developer.ubuntu.com/resources/programming-languages/c-and-c-plus-plus/
    bisschen viel vielfalt finde ich. optional kann man ja alles anbieten, aber
    vala,
    c/gtk,
    c++/qt,
    python wird ja selbst von canonical viel benutzt,das sind schon 4 sachen.
    wobei canonical ja dabei ist, das alles zu ordnen

  5. Re: Unity wächst noch...

    Autor: Wahrheitssager 07.02.12 - 13:26

    > naja du merkst es wenn du mal was installierst ^^
    Ich habe KDE hier laufen.

    > finde das sieht alles etwas nach plastik und damit billig aus.
    Ok das ist nun Geschmackssache. Hier kann man durch Themes dass Aussehen ja anpassen wie man lustig ist.
    Die Standarddesktop Themes von Gnome, XFCE und KDE waren nie die großen Knaller. Hier machen Distros mit angepassten Themes meist besseres.

    > ubuntu + (sauberes qt) kde + qt-framework wäre sicher auch ne tolle idee gewesen, statt unity.
    Man hat mit Unity 2D ja ein Qt basierendes Unity. Wenn Compiz tatsächlich untergehen sollte (wie man munkeln hört), könnte Canonical sicherlich darauf setzen.
    QML kann ja auch bereits ohne Compositing gute Effekte erzielen.

  6. Re: Unity wächst noch...

    Autor: ubuntu_user 07.02.12 - 13:35

    Wahrheitssager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > naja du merkst es wenn du mal was installierst ^^
    > Ich habe KDE hier laufen.

    upps sorry wirkte etwas pampig von mir

    > Man hat mit Unity 2D ja ein Qt basierendes Unity. Wenn Compiz tatsächlich
    > untergehen sollte (wie man munkeln hört), könnte Canonical sicherlich
    > darauf setzen.
    > QML kann ja auch bereits ohne Compositing gute Effekte erzielen.

    joar nur hat man dann noch den ganzen gtk + python krams
    alles nen bisschen inkonsistent

  7. Re: Unity wächst noch...

    Autor: Wahrheitssager 07.02.12 - 13:43

    > alles nen bisschen inkonsistent

    Ja das stimmt. Aber war das nicht schon immer so bei Ubuntu ?

  8. Re: Unity wächst noch...

    Autor: Der Kaiser! 08.02.12 - 05:46

    > Sind die Widgets nicht ein Vorteil?

    Inwiefern?

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  2. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51