Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Küchengeräte im Eigenbau: Sous-Vide…

Da bleibe ich lieber bei meinem Standardessen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da bleibe ich lieber bei meinem Standardessen

    Autor: motzerator 23.12.14 - 01:19

    Ich habe ein Standard-Essen, das ich fast jeden Tag koche. Das geht so einfach, das ich dabei kaum etwas falsch machen kann und ist so perfekt durch optimiert, das keine überflüssigen Bewegungen ausgeführt werden müssen. gegessen wird aus dem Topf, so spart man sich den Teller. Zudem geht es schnell, so das man vom Alarmhunger bis Satt nicht lange leiden muß und danach gleich wieder an den Computer kann.

    Vielleicht erfindet ja mal jemand einen kleinen Replikator, der das fertige Essen in den Magen beamt. Einmal mit dem Ding über den Bauch streichen und man ist wieder satt. Leider wird so etwas wohl SciFi bleiben.

  2. Re: Da bleibe ich lieber bei meinem Standardessen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 23.12.14 - 15:59

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein Standard-Essen, das ich fast jeden Tag koche. Das geht so
    > einfach, das ich dabei kaum etwas falsch machen kann und ist so perfekt
    > durch optimiert, das keine überflüssigen Bewegungen ausgeführt werden
    > müssen. gegessen wird aus dem Topf, so spart man sich den Teller. Zudem
    > geht es schnell, so das man vom Alarmhunger bis Satt nicht lange leiden muß
    > und danach gleich wieder an den Computer kann.

    Was für ein Gericht ist denn das?

    > Vielleicht erfindet ja mal jemand einen kleinen Replikator, der das fertige
    > Essen in den Magen beamt. Einmal mit dem Ding über den Bauch streichen und
    > man ist wieder satt. Leider wird so etwas wohl SciFi bleiben.

    Wo bleibt da der Genuss?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Da bleibe ich lieber bei meinem Standardessen

    Autor: m9898 24.12.14 - 18:17

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein Standard-Essen, das ich fast jeden Tag koche. Das geht so
    > einfach, das ich dabei kaum etwas falsch machen kann und ist so perfekt
    > durch optimiert, das keine überflüssigen Bewegungen ausgeführt werden
    > müssen. gegessen wird aus dem Topf, so spart man sich den Teller. Zudem
    > geht es schnell, so das man vom Alarmhunger bis Satt nicht lange leiden muß
    > und danach gleich wieder an den Computer kann.

    Hört sich nach sehr einseitiger Mangelernährung und einem Scheißjob an...

  4. Re: Da bleibe ich lieber bei meinem Standardessen

    Autor: motzerator 24.12.14 - 21:56

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    ------------------------------------------
    > Was für ein Gericht ist denn das?

    So eine Art Gulasch.

    Man nehme Fussi Nudeln aus dem netto (dreifarbig) und
    koche diese und tut die fertigen Nudelmäcs in ein Sieb.

    Hier besteht die Gefahr zu lange zu kochen, wenn jemand
    beispielsweise auf Golem etwas positives über Kacheln
    geschrieben hat. Also auf die Nudeln achten!

    Der Topf ist nun wieder leer, die Platte heiß. Butter in
    den Topf. Dann eine Scheibe Schinkenschnitzel in kleine
    Streifen schneiden und hinein, gibt's bei Netto oder Lidl,
    Packung für 3,59.

    Hinzu kommen Erben und Möhren aus der Dose und
    Pilzimäcs (Chamoignons) aus der Dose. Die Dosen
    sollten von Netto sein. Sie reichen für 2-3 Portionen,
    mit Alufolie wieder zumachen!

    Jetzt eine Bayern München Tasse bis einen Daumen
    unter voll mit Wasser füllen. Also 200 ml. Über die
    Brutzelnden Zutaten kippen. Soßenpulver drüber.
    Gibt es bei Netto, Rahmsoße (2 Port. 0,35 ct).

    Rühren bis Soße ein wenig dicklich wird und Nudeln
    dazu. Umrühren, Brett auf Tisch, Topf auf Brett und
    aus dem Topf wird gegessen.

    Da ist alles drin. Fleisch für die Lebenskraft, sogar
    Grünzeug ist drin und leckere Nudeln.

    > Wo bleibt da der Genuss?

    Essen ist kein Genuss, ich bin leider sehr mäkelig
    und bin daher froh, wenn es halbwegs gut schmeckt
    und man es runter bekommt

  5. Re: Da bleibe ich lieber bei meinem Standardessen

    Autor: motzerator 24.12.14 - 21:59

    m9898 schrieb:
    --------------------------
    > Hört sich nach sehr einseitiger Mangelernährung und
    > einem Scheißjob an...

    Ist doch alles drin und was hat das mit der Arbeit zu
    tun, das mache ich in meiner Freizeit. Kommt bei
    mir oft vor, das ich so von etwas gefesselt bin, das
    dann einfach Alarmhunger aufkommt.

  6. Re: Da bleibe ich lieber bei meinem Standardessen

    Autor: pansono 09.07.15 - 22:59

    Ich kann mich nicht recht entscheiden. Entweder ist das der erste Food-Troll in nem Forum oder ich habe einen Vorschlag für ihn. Schau mal hinter dem Bildschirm nach. Da findest du den Rest des Planeten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. d.velop AG, Gescher
  2. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters
  3. Allianz Global Benefits, Stuttgart, München
  4. MCQ TECH GmbH, Blumberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

  1. Cyberwar: Forschungsstelle für digitale Waffen
    Cyberwar
    Forschungsstelle für digitale Waffen

    Die Agentur für Innovationen in der Cybersicherheit ist weniger zivil, als Innen- und Verteidigungsministerium glauben machen wollen. Sie soll Cyberwaffen entwickeln.

  2. Gaming: Discord hat jetzt Spiele mit dem passenden Abo
    Gaming
    Discord hat jetzt Spiele mit dem passenden Abo

    Discord wird mehr wie Steam und bietet über den bisher exklusiven Messenger und Videochat-Client einen neuen Spieleshop und ein Abonnement à la Netflix an.

  3. Keine Spionagepanik: Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    Keine Spionagepanik
    Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen

    Anders als Trump und dessen Verbündeter Australien setzt die Bundesregierung darauf, sich genau anzuschauen, ob die Netzwerkausrüster die Anforderungen an die IT-Sicherheit erfüllen. Der Quellcode von Huawei steht dem BSI zur Verfügung, die Telekom überwacht bei Tests alle abgehenden Datenströme konstant.


  1. 11:25

  2. 11:05

  3. 10:45

  4. 10:32

  5. 09:55

  6. 09:40

  7. 09:30

  8. 08:26