1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lighttable: Open-Source-IDE…

Oder kurz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oder kurz

    Autor: gadthrawn 20.11.14 - 12:24

    Gespendetes Geld ist bald zuende - soll die "Community" kostenlos weitermachen - dafür kann man Schulungen beim Hersteller ordern...

  2. Re: Oder kurz

    Autor: nicoledos 20.11.14 - 14:59

    Dafür braucht es keinen Lizenzwechsel.

    In Kürze wird wohl eher eine geschlossene Pro-Version erscheinen, da wird man nicht von der GPL behindert.

  3. Re: Oder kurz

    Autor: bstea 20.11.14 - 15:03

    Und wie sollte das die GPL verhindern?

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  4. Re: Oder kurz

    Autor: nicoledos 20.11.14 - 15:07

    Bei GPL muss man jede Änderung auch als GPL frei geben.

    Bei BSD/MIT kann man mit dem Code jederzeit machen, was man will. Geschlossen weiter entwickeln, ohne die Community daran teilhaben zu lassen.

  5. Re: Oder kurz

    Autor: bstea 20.11.14 - 15:12

    Dir ist schon klar, dass der Lizenzwechsel vorraussetzt man ist schon im Besitz der kompletten Rechte. Da verhindert die GPL nix.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  6. Re: Oder kurz

    Autor: SelfEsteem 20.11.14 - 16:29

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist schon klar, dass der Lizenzwechsel vorraussetzt man ist schon im
    > Besitz der kompletten Rechte. Da verhindert die GPL nix.

    Das ist voellig korrekt, aber halt nur die halbe Wahrheit.
    Natuerlich hindert die GPL dich nicht daran, deinen GPL-Code auch in einer "geschlossenen" Variante anzubieten.

    Wenn aber die Community ab jetzt daran mitentwickeln soll (zumindest habe ich das hier so verstanden) und dir nicht mehr jede Codezeile gehoert, so hindert dich die GPL sehr wohl daran, da du hier die Zustimmung jedes Entwicklers braeuchtest - im Gegensatz zur MIT-Lic.

    //edit:
    Evtl. etwas deutlicher:
    Community mitarbeiten lassen -> kein Problem mit GPL
    Dein GPL-Projekt parallel als geschlossene Pro-Version anbieten -> kein Problem
    Aber ein von der Community miterarbeitetes GPL-Projekt als geschlossene Pro-Version anbieten -> sehr wohl Problem



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.14 16:32 durch SelfEsteem.

  7. Re: Oder kurz

    Autor: bstea 20.11.14 - 16:46

    Theoretisch, praktisch verhinderst du nichts. Die überwiegende Anzahl der Projekte hat eine Duallizenzierung, die Aufnahme deiner Patch akzeptierst du deren LA. Mal davon abgesehen, dass du ohnehin keine Möglichkeit hast, inwieweit Ideen in die prop. Version fließen. QT lebt davon, dass sie auch CSS ermöglichen.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  8. Re: Oder kurz

    Autor: SelfEsteem 20.11.14 - 16:56

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Theoretisch, praktisch verhinderst du nichts. Die überwiegende Anzahl der
    > Projekte hat eine Duallizenzierung, die Aufnahme deiner Patch akzeptierst
    > du deren LA. Mal davon abgesehen, dass du ohnehin keine Möglichkeit hast,
    > inwieweit Ideen in die prop. Version fließen. QT lebt davon, dass sie auch
    > CSS ermöglichen.

    Naja, die LAs sind ein Hilfskonstrukt, das on Top drauf gesetzt wird, um genau dem Problem zu begegnen.
    Aber unterm Strich hast du natuerlich recht, ja.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Niedersachsen, Hannover
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Hays AG, Halle an der Saale

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
      SpaceX
      Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

      Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

    2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
      Microsoft
      WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

      Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

    3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
      Luftfahrt
      DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

      Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


    1. 18:11

    2. 17:00

    3. 16:46

    4. 16:22

    5. 14:35

    6. 14:20

    7. 13:05

    8. 12:23