1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Limux: Die tragische…

2004, das Jahr der großen Depression in D

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. 2004, das Jahr der großen Depression in D

    Autor: Friedhelm 25.02.17 - 14:57

    Vielleicht erinnert sich daran noch der eine oder andere, 2004 war 4 Jahre nach der Internetblase, als auf den Gleisen der Deutschen Bahn abertausende Waggons für den Autotransport nicht mehr benötigt wurden, und Kolonnen von nutzlosen Gütern darstellten.

    2004 war der finanzielle Tiefpunkt, mit über 8 Millionen Arbeitslosen, das Jahr der Agenda 2010, Schwimmbadschliessungen, Personalabbau um Öffentlichen Dienst.

    Sparen wo man nur kann war die Devise... und der Start von Limux.

    Heute schwimmt D in Geld... also Limux weg. Punkt.

  2. Re: 2004, das Jahr der großen Depression in D

    Autor: matzems 01.03.17 - 11:51

    Und nun errinnert man sich an das Jahr 2017 in dem "Microsoft Djihad" erneut mit Erfolg zugeschlagen hat.

    Es zeigt sich einmal mehr, niemand stellt sich Microsoft in den Weg.

  3. Re: 2004, das Jahr der großen Depression in D

    Autor: EynLinuxMarc 04.03.17 - 00:27

    Tja Linux eben unbrauchbar für den normal Einsatz.
    Vielleicht ist das Grundsystem Gratis nun was ist das teuerste bei einem Firma nein nicht die Win Lizenzen nein der Support, wobei der Support von Linux sogar teurer sein kann, weil weniger Konkurrenz als im Windows Markt

    Sah es ja schon früher Linux Stunden lang am Herum basteln bis es so lief, wie Solaris nach 10 Minuten Installation war.

    Hab mit DLD Linux angefangen bin den über slackware zu SuSE Linux, wobei ich Linux nie als Hautsystem hatte, weil Hautsysteme waren bei mir immer Kommerziell von DOS nach OS2 und Solaris und den WinNT, dem LInux blieb ich nur SuSE Linux treu.
    Später den nur noch WinNT und jede neuere Windows Version wurde das Interesse von Linux kleiner(Win 8 und 8.1 übersprungen) mit win 10 hab ich Linux Real gelöscht, weil ich nach Linux Installation nur noch pro 2 Monaten einmal in Linux war um zu schauen wegen update.
    Im VM hat ich immer das neuste OpenSuSE Tumbleweed und gerade ein Kubuntu 17.04 b2 wobei ich schnellsten zu 17.10 wechsle wenn die alpha kommt, weil will ja Neuigkeiten sehen.

    Asus M5A99FX UEFI und GPT,FX 8350 8Core 4.2Ghz,16GB Speicher,Win 10 Enterprise 1903 RTM, Firefox 68a1x64, Thunderbird 60.6.1 Relase x64, MS Office 2019 pro plus , Radeon HD7770,SSD 4x 256/480/500/500GB, extern 5TB HD ,Bluray, Es Kracht die Music mit Z506 u. SB Z, Viren Per Norton Security mit Backup v22.17.0.183

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) an der Fakultät für Informatik
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Home-Office möglich)
  2. Principal Developer m/w/d
    FLYERALARM Bit Labs GmbH, Würzburg (remote möglich)
  3. IT Mitarbeiter (m/w/d) im 1st Level Support
    Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München
  4. Junior Network Engineer - Connectivity (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,79€
  2. (u. a. Switch Sports für 39,99€, Chocobo GP für 26,09€)
  3. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)
  4. 41,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de