Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Limux: Kopf einziehen und über…

Microsoft muss zerschlagen werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft muss zerschlagen werden

    Autor: jose.ramirez 08.12.14 - 12:33

    Dieser Monopolist, nachgewiesen auch der grösste Lobbyist der Welt, ist eine ständige Gefahr für demokratische Entscheidungsprozesse und gewinnt nun sogar weiteren Einfluss mit dem Ausbreiten der mobilen Platform sowie der Suchmaschine.
    Politik sowie Medien sind durch Microsoft nahezu vollständig unterwandert was man an der Hetzjagd gegen Google gut erkennen kann.
    Für jeden demokratisch denkenden Bürger sollte Microsoft als grosse Gefahr für unsere Freiheit und Unabhängigkeit bewusst sein, so stht der Monopolist auch hinter Zensursulas Websperren.

  2. Re: Microsoft muss zerschlagen werden

    Autor: .02 Cents 08.12.14 - 13:14

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieser Monopolist,
    Welches Monopol?

    > nachgewiesen auch der grösste Lobbyist der Welt, ist

    Wie / wo ist das nachgewiesen? Microsoft soll mehr Lobby Arbeit betreiben, als Pharma-, Tabak-, Lebensmittel-, Lifescience .... Indsutrie?

    > Für jeden demokratisch denkenden Bürger sollte Microsoft als grosse Gefahr
    > für unsere Freiheit und Unabhängigkeit bewusst sein, so stht der Monopolist
    > auch hinter Zensursulas Websperren.

    Der Satzbau hat wohl etwas unter dem Sendungsbewusstsein gelitten ... So als Vorschlag: Jeder [...] Bürger sollte sich bewusst sein, das Microsoft [...]

    Das "so steht" als Folge aus "bewusst sein" ist auch alles andere als plausibel. Das kann man vielleicht als separate, unbelegte Behauptung in einen eigenen Satz stellen. aber das sich "bewusst sein" steht sicher in keinem Kausalzusammenhang auf irgendwelche Websperren.

  3. Re: Microsoft muss zerschlagen werden

    Autor: jose.ramirez 08.12.14 - 13:28

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jose.ramirez schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dieser Monopolist,
    > Welches Monopol?

    Dir muss man wohl alles haarklein vorkauen?
    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/schuldig-microsoft-monopol-diente-wettbewerbswidrigen-zwecken-a-71654.html

    >
    > > nachgewiesen auch der grösste Lobbyist der Welt, ist
    >
    > Wie / wo ist das nachgewiesen? Microsoft soll mehr Lobby Arbeit betreiben,
    > als Pharma-, Tabak-, Lebensmittel-, Lifescience .... Indsutrie?
    Hier auch wieder das erste Ergebnis wenn man "Microsoft grösster lobbyist" eingibt.
    Ausser Du verwendest Bing, das wird wahrscheinlich durch MS zensiert.

    http://heise.de/-2407368
    >
    > > Für jeden demokratisch denkenden Bürger sollte Microsoft als grosse
    > Gefahr
    > > für unsere Freiheit und Unabhängigkeit bewusst sein, so stht der
    > Monopolist
    > > auch hinter Zensursulas Websperren.
    >
    > Der Satzbau hat wohl etwas unter dem Sendungsbewusstsein gelitten ... So
    > als Vorschlag: Jeder [...] Bürger sollte sich bewusst sein, das Microsoft
    > [...]

    Wenn man sonst nichts zu erwidern hat, danke für das Eingeständniß deiner intellektuellen Unterlegenheit.

    > Das "so steht" als Folge aus "bewusst sein" ist auch alles andere als
    > plausibel. Das kann man vielleicht als separate, unbelegte Behauptung in
    > einen eigenen Satz stellen. aber das sich "bewusst sein" steht sicher in
    > keinem Kausalzusammenhang auf irgendwelche Websperren.
    Versuchst Du nun die Chewbacca Verteidigung?

    Hier noch Infos zu den Websperren ;)

    http://blog.odem.org/2009/07/microsoft-indien-internet-sperr-connection.html
    http://heise.de/-880112

  4. Re: Microsoft muss zerschlagen werden

    Autor: gaym0r 08.12.14 - 13:42

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .02 Cents schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jose.ramirez schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dieser Monopolist,
    > > Welches Monopol?
    >
    > Dir muss man wohl alles haarklein vorkauen?
    > www.spiegel.de

    Montag, 03.04.2000 - Dein Ernst?

    > >
    > > > nachgewiesen auch der grösste Lobbyist der Welt, ist
    > >
    > > Wie / wo ist das nachgewiesen? Microsoft soll mehr Lobby Arbeit
    > betreiben,
    > > als Pharma-, Tabak-, Lebensmittel-, Lifescience .... Indsutrie?
    > Hier auch wieder das erste Ergebnis wenn man "Microsoft grösster lobbyist"
    > eingibt.
    > Ausser Du verwendest Bing, das wird wahrscheinlich durch MS zensiert.
    >
    > heise.de

    Schon wieder - Titel des Artikels zu lesen reicht. Deine Aussage war falsch!

  5. Re: Microsoft muss zerschlagen werden

    Autor: jose.ramirez 08.12.14 - 14:01

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jose.ramirez schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > .02 Cents schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > jose.ramirez schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Dieser Monopolist,
    > > > Welches Monopol?
    > >
    > > Dir muss man wohl alles haarklein vorkauen?
    > > www.spiegel.de
    >
    > Montag, 03.04.2000 - Dein Ernst?

    Das Monopol wurde noch immer nicht gebrochen, nur hat Microsoft inzwischen sämtliche Institutioen soweit unterlaufen das eine funktionierer Abwehr dieses Monopolisten nicht mehr möglich ist.

    Die damalige Bush Regierung betrieb Wahlkampf mit dem Versprechen Microsoft nicht zu zerschlagen, dies war ein deutliches Zeichen der völligen Korrumption im Interesse privater Anleger und ein Beweis des starken Einflusses Microsofts.
    Die korrupte Bush Regierung scheute sich selbst nicht davor den ehrenwerten Richter Penfield Jackson als Befangen zu erklären.
    http://heise.de/-40167
    http://heise.de/-54532
    >
    > > >
    > > > > nachgewiesen auch der grösste Lobbyist der Welt, ist
    > > >
    > > > Wie / wo ist das nachgewiesen? Microsoft soll mehr Lobby Arbeit
    > > betreiben,
    > > > als Pharma-, Tabak-, Lebensmittel-, Lifescience .... Indsutrie?
    > > Hier auch wieder das erste Ergebnis wenn man "Microsoft grösster
    > lobbyist"
    > > eingibt.
    > > Ausser Du verwendest Bing, das wird wahrscheinlich durch MS zensiert.
    > >
    > > heise.de
    >
    > Schon wieder - Titel des Artikels zu lesen reicht. Deine Aussage war
    > falsch!

    Was war an meiner Aussage falsch?

  6. Re: Microsoft muss zerschlagen werden

    Autor: gaym0r 08.12.14 - 14:33

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jose.ramirez schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > .02 Cents schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > jose.ramirez schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Dieser Monopolist,
    > > > > Welches Monopol?
    > > >
    > > > Dir muss man wohl alles haarklein vorkauen?
    > > > www.spiegel.de
    > >
    > > Montag, 03.04.2000 - Dein Ernst?
    >
    > Das Monopol wurde noch immer nicht gebrochen, nur hat Microsoft inzwischen
    > sämtliche Institutioen soweit unterlaufen das eine funktionierer Abwehr
    > dieses Monopolisten nicht mehr möglich ist.
    >
    > Die damalige Bush Regierung betrieb Wahlkampf mit dem Versprechen Microsoft
    > nicht zu zerschlagen, dies war ein deutliches Zeichen der völligen
    > Korrumption im Interesse privater Anleger und ein Beweis des starken
    > Einflusses Microsofts.
    > Die korrupte Bush Regierung scheute sich selbst nicht davor den ehrenwerten
    > Richter Penfield Jackson als Befangen zu erklären.
    > heise.de
    > heise.de

    Zieh den Aluhut aus.

    > >
    > > > >
    > > > > > nachgewiesen auch der grösste Lobbyist der Welt, ist
    > > > >
    > > > > Wie / wo ist das nachgewiesen? Microsoft soll mehr Lobby Arbeit
    > > > betreiben,
    > > > > als Pharma-, Tabak-, Lebensmittel-, Lifescience .... Indsutrie?
    > > > Hier auch wieder das erste Ergebnis wenn man "Microsoft grösster
    > > lobbyist"
    > > > eingibt.
    > > > Ausser Du verwendest Bing, das wird wahrscheinlich durch MS zensiert.
    > > >
    > > > heise.de
    > >
    > > Schon wieder - Titel des Artikels zu lesen reicht. Deine Aussage war
    > > falsch!
    >
    > Was war an meiner Aussage falsch?

    Aussage: "Microsoft ist der größe Lobbyist"
    Tatsächlich: "Microsoft ist der größte Lobbyist der IT-Branche".

    Ein kleiner Unterschied? Bei weitem nicht.

  7. Re: Microsoft muss zerschlagen werden

    Autor: Trollversteher 08.12.14 - 14:36

    >Politik sowie Medien sind durch Microsoft nahezu vollständig unterwandert was man an der Hetzjagd gegen Google gut erkennen kann.

    Harhar, gut gelacht. Mit dem Satz hast Du Dich doch schon disqualifiziert - Du kritisierst Microsoft als Monopolisten nicht, weil Du prinzipiell gegen Monopole bist, sondern weil Du einen anderen Lieblingsmonopolisten verehrst, der übrigens um mehrere Dimensionen gefährlicher und mächtiger als Microsoft ist...

  8. Re: Microsoft muss zerschlagen werden

    Autor: Trollversteher 08.12.14 - 14:52

    >Dir muss man wohl alles haarklein vorkauen?
    >http://www.spiegel.de/netzwelt/web/schuldig-microsoft-monopol-diente wettbewerbswidrigen-zwecken-a-71654.html

    Ja, aus dem Jahr 2000, sehr aktuelle Quelle...

    Aber google (sic!) doch mal nach "Google Monopol" - da findet sich auch so manch interessantes zu Deinem Lieblingsmonopolisten. Ergibt übrigens ca 50% mehr Hits als "Microsoft Monopol" - aber daran sind sicher die bösen Presseflüsterer von Microsoft schuld...

    >Hier auch wieder das erste Ergebnis wenn man "Microsoft grösster lobbyist" eingibt.
    Ausser Du verwendest Bing, das wird wahrscheinlich durch MS zensiert.

    Oh, da wird Google sicher auch bald überholen, schau Dir doch mal diese Seite hier an:
    https://lobbypedia.de/wiki/Google#Lobbyarbeit:_Struktur_und_Strategien

    2013 $15,8 Mio für Lobbyarbeit (Parteispenden etc) in den USA, 1,5 Mio ¤ in der EU...

    >Wenn man sonst nichts zu erwidern hat, danke für das Eingeständniß deiner intellektuellen Unterlegenheit.

    Ah, wenn einem die Argumente ausgehen, dann wird man eben beleidigend...

    >Hier noch Infos zu den Websperren ;)

    Da geht es konkret um Kinderpornographie - auch bei diesem Thema hat sich Dein armes, von Microsoft bedrängtes Google ebenfalls sehr engagiert gezeigt - indem es in vorauseilendem Gehorsam die eMails seiner GMail Kunden nach verdächrigen Inhalten durchscanned und das Ergebnis an die U.S. Amerikanischen Behörden weitergegegebn hat...

  9. Re: Microsoft muss zerschlagen werden

    Autor: Trollversteher 08.12.14 - 14:56

    >Das Monopol wurde noch immer nicht gebrochen, nur hat Microsoft inzwischen sämtliche Institutioen soweit unterlaufen das eine funktionierer Abwehr dieses Monopolisten nicht mehr möglich ist.

    Äh, ja. Wenn man keine Argumente mehr hat, dann muss man sich eben schnell mit einer nicht überprüfbaren Verschwörungstheroie behelfen - und die haben die praktische Eigenschaft, dass alles was gegen sie spricht vom bösen Gegner manipuliert wurde...

    >Die damalige Bush Regierung betrieb Wahlkampf mit dem Versprechen Microsoft nicht zu zerschlagen, dies war ein deutliches Zeichen der völligen Korrumption im Interesse privater Anleger und ein Beweis des starken Einflusses Microsofts.
    Die korrupte Bush Regierung scheute sich selbst nicht davor den ehrenwerten Richter Penfield Jackson als Befangen zu erklären.

    Keine U.S. Regierung, egal ob Demokraten oder Republikaner, wird je einen Silicon Valley Giganten zerschlagen. Die gleiche Diskussion hat's übrigens neulich erst um Google gegeben.

  10. Re: Microsoft muss zerschlagen werden

    Autor: PaulaPuffmutter 08.12.14 - 20:11

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieser Monopolist, nachgewiesen auch der grösste Lobbyist der Welt, ist
    > eine ständige Gefahr für demokratische Entscheidungsprozesse und gewinnt
    > nun sogar weiteren Einfluss mit dem Ausbreiten der mobilen Platform sowie
    > der Suchmaschine.
    > Politik sowie Medien sind durch Microsoft nahezu vollständig unterwandert
    > was man an der Hetzjagd gegen Google gut erkennen kann.
    > Für jeden demokratisch denkenden Bürger sollte Microsoft als grosse Gefahr
    > für unsere Freiheit und Unabhängigkeit bewusst sein, so stht der Monopolist
    > auch hinter Zensursulas Websperren.

    Ich habe gehofft, das sei nur Ironie, verpackt in geschickten Troll Sätzen. Damit hätte man zwei Fliegen mit einer klappe geschlagen. Aber ein paar Posts später musste ich die Hoffnung begraben.
    Armer Mensch. So einsam, und doch so...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg
  2. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  4. OPTIMAL SYSTEMS GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€ (Bestpreis!)
  2. 99,95€ (Vergleichspreis ca. 130€)
  3. 18,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  4. 219,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13
  2. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  3. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen

  1. Amazon Prime Video: Chef der Monopolkommission will Amazon entbündeln
    Amazon Prime Video
    Chef der Monopolkommission will Amazon entbündeln

    Amazon soll in Deutschland seine Marktmacht einbüßen, indem die Verknüpfung Amazon Prime mit bestimmten Filmen oder attraktiven Serien beendet wird. Das schlug der Vorsitzende der Monopolkommission, Achim Wambach, vor.

  2. Vor der Abstimmung: Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
    Vor der Abstimmung
    Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter

    Deutlich mehr Menschen als erwartet haben am Samstag in Deutschland und anderen EU-Staaten gegen die EU-Urheberrechtsreform demonstriert. Allein in München versammelten sich bis zu 50.000 Demonstranten. Nach Ansicht der CDU werden sie teilweise von US-Konzernen dafür bezahlt.

  3. Deutsche Telekom: T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten
    Deutsche Telekom
    T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten

    Das erste 5G-Netz Österreichs wird kommenden Dienstag eingeschaltet - nur drei Wochen nach Versteigerung der ersten Frequenzen. Der Ausrüster Huawei ist dabei.


  1. 00:00

  2. 18:05

  3. 16:39

  4. 13:45

  5. 12:17

  6. 10:00

  7. 09:26

  8. 09:02