Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linus Torvalds: Stinkefinger für…

NVIDIA trotzdem besser als ATI

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: ww 18.06.12 - 13:17

    Wenigstens liefert NV gute proprietäre Treiber für Linux aus.
    Im Vergleich zu ATI, ist es der Himmel auf Erden.
    Fast alles unter wine läuft out of the box, zuminedst ohne an der Grafikconfig herumzufrickeln und auch die Multimonitorunterstützung ist bei nvidia sehr viel besser als bei ATI.

    Sehr philosophische Frage, ob mal lieber freie Treiber hat, die nicht funktionieren, oder geschlossene, die tun was sie sollen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.12 13:17 durch ww.

  2. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: Trollversteher 18.06.12 - 13:19

    >...und auch die Multimonitorunterstützung ist bei nvidia sehr viel besser als bei ATI.

    Oh ja, und die treibt mich regelmässig in den Wahnsinn (allerdings hier unter Windows).

  3. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: YoungManKlaus 18.06.12 - 13:35

    nicht unbedingt nur ne philosophische frage ... z.b. bei fedora kommt ja nix rein was nicht open-source is -> nvidia-kunden müssen erst mal nachinstallieren. Oder auch Unterstützung für KMS is so ein thema wo sich bei den proprietären Treibern nix tut (aus nicht-interesse) ... bei OSS-Treibern würd sich halt mal wer hinsetzen und portieren versuchen weils ihn/sie nervt ;)

  4. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: ww 18.06.12 - 13:40

    > bei den proprietären Treibern nix tut (aus nicht-interesse) ... bei

    OK, nicht-vorhandene Treiber, die auch noch nicht funktionieren, sind natürlich das übelste Szenario ;)

  5. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: alexThunder 18.06.12 - 14:13

    ww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenigstens liefert NV gute proprietäre Treiber für Linux aus.
    > Im Vergleich zu ATI, ist es der Himmel auf Erden.
    > Fast alles unter wine läuft out of the box, zuminedst ohne an der
    > Grafikconfig herumzufrickeln und auch die Multimonitorunterstützung ist bei
    > nvidia sehr viel besser als bei ATI.
    >
    > Sehr philosophische Frage, ob mal lieber freie Treiber hat, die nicht
    > funktionieren, oder geschlossene, die tun was sie sollen.


    Jop. Ich bin auch begeistert von deren Linux-Support für Optimus. Genau so, wie Linus :)

  6. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: bstea 18.06.12 - 14:24

    Bedank dich bei Linus und Co. die erst gar kein Bufferübergabe implementiert haben und dann den Kram unter GPL stellten!

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  7. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: Serapio 18.06.12 - 14:26

    Schonmal Bumblebee angeschaut ?

    https://launchpad.net/~bumblebee

  8. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: bstea 18.06.12 - 14:29

    Das ist die Lösung für Arme.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  9. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: lightview 18.06.12 - 15:37

    ww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenigstens liefert NV gute proprietäre Treiber für Linux aus.
    > Im Vergleich zu ATI, ist es der Himmel auf Erden.
    > Fast alles unter wine läuft out of the box, zuminedst ohne an der
    > Grafikconfig herumzufrickeln und auch die Multimonitorunterstützung ist bei
    > nvidia sehr viel besser als bei ATI.
    >
    > Sehr philosophische Frage, ob mal lieber freie Treiber hat, die nicht
    > funktionieren, oder geschlossene, die tun was sie sollen.
    Falsch.
    Weder Nvidia noch Ati ist besser.
    Das sind zwei Konkurrenten die einander brauchen.
    Heute ist die Multimonitor-Unterstützung von X besser, morgen von Y.
    "BurgerKing Pommes sind besser als MCdonalds Pommes" ... blabla

  10. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: cljk 18.06.12 - 15:41

    Naja, Nvidia war der Grund, warum ich nach 2 Jahren zufriedener Linux-Nutzung zurück zu Windows (musste).

    Hatte einen schönen leisen Computer mit leicht angestaubter Grafikkarte - und eines Tages die üblichen Ubuntu-Systemupdates installiert, dann kam auch mal ein neuer Nvidia-treiber drauf. Dann konnte mein Rechner nur noch VGA. Nach langer Suche habe ich herausgefunden, dass die Unterstützung für meine Grafikkarte gestrichen wurde - der alte Treiber nicht mehr mit aktuellem Kernel kompatibel war - also nur noch VESA. Nuveau gab es meines Wissens noch nicht - sonst hätte ich vermutlich davon gelesen.

    Da ich das Teil eh fast nur noch zum Surfen nutzte, war das dann ein recht verschmerzbarer Wechsel (auch wenn ich diesen Schritt zurück gehasst habe).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.12 15:42 durch cljk.

  11. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: wrt 18.06.12 - 16:09

    das problem hatte ich bei meinem Subnotebook mit ATI-Grafik ca 6 monate nach release des gerätes. Seitdem schaue ich beim kauf auf nvidia, und auch wenn mich die optimus situation derzeit alles andere als zufrieden stellt, ich bin bisher weit besser damit gefahren.

  12. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: anonym 18.06.12 - 16:32

    also ich weis ja nicht was du für eine karte hattest, aber da der binär-blob von nvidia alle karten bis zur 6xxx unterstützt, muss das ding ja schon minimal antiquiert sein.

    alternativ sollte man vielleicht auch nicht unbedingt immer das installieren, was ubuntu meint. das führt des öfteren mal zu schwierigkeiten.

  13. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: Atalanttore 18.06.12 - 17:08

    cljk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Nvidia war der Grund, warum ich nach 2 Jahren zufriedener
    > Linux-Nutzung zurück zu Windows (musste).

    Natürlich hast du nicht schon vorher mit dem Gedanken gespielt zu Windows zurückzukehren, weil du mit Linux so zufrieden warst.


    > Hatte einen schönen leisen Computer mit leicht angestaubter Grafikkarte -
    > und eines Tages die üblichen Ubuntu-Systemupdates installiert, dann kam
    > auch mal ein neuer Nvidia-treiber drauf. Dann konnte mein Rechner nur noch
    > VGA. Nach langer Suche habe ich herausgefunden, dass die Unterstützung für
    > meine Grafikkarte gestrichen wurde - der alte Treiber nicht mehr mit
    > aktuellem Kernel kompatibel war - also nur noch VESA. Nuveau gab es meines
    > Wissens noch nicht - sonst hätte ich vermutlich davon gelesen.

    Früher gab es noch den Open Source Nvidia Legacy Treiber für alte Grafikkarten die vom normalen Nvidia-Treiber nicht mehr unterstützt wurden.


    > Da ich das Teil eh fast nur noch zum Surfen nutzte, war das dann ein recht
    > verschmerzbarer Wechsel (auch wenn ich diesen Schritt zurück gehasst habe).

    Neue Restposten-Grafikkarte der vorletzten Generation rein und du hättest nicht dein Betriebssystem über den Haufen werfen müssen.

  14. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: spiderbit 18.06.12 - 22:27

    ähmm eigentlich kommt bei keiner Distribution was rein das nicht opensource ist, andernfalls wäre das wahrscheinlich ein gpl bruch. es wird unter Ubuntu nur einfach gemacht das man es nach installiert. Es ist aber nicht bei der installation schon drauf.

  15. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: WinnerXP 18.06.12 - 23:14

    Gut ist was anderes meiner Meinung. So viel Ärger wie mit dem Treiber hatte ich selten. Dann doch lieber nouveau.

  16. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: Thaodan 19.06.12 - 06:17

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ähmm eigentlich kommt bei keiner Distribution was rein das nicht opensource
    > ist, andernfalls wäre das wahrscheinlich ein gpl bruch. es wird unter
    > Ubuntu nur einfach gemacht das man es nach installiert. Es ist aber nicht
    > bei der installation schon drauf.

    Nein falsch.

  17. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: Thaodan 19.06.12 - 06:19

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bedank dich bei Linus und Co. die erst gar kein Bufferübergabe
    > implementiert haben und dann den Kram unter GPL stellten!


    Der ganze Kernel ist unter der GPL. Das Framebuffer Symbol war bisher nur für GPL Treiber verfügbar, aber auch bei dieser sind sie drann.

  18. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: Thaodan 19.06.12 - 06:21

    Atalanttore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cljk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, Nvidia war der Grund, warum ich nach 2 Jahren zufriedener
    > > Linux-Nutzung zurück zu Windows (musste).
    >
    > Natürlich hast du nicht schon vorher mit dem Gedanken gespielt zu Windows
    > zurückzukehren, weil du mit Linux so zufrieden warst.
    >
    > > Hatte einen schönen leisen Computer mit leicht angestaubter Grafikkarte
    > -
    > > und eines Tages die üblichen Ubuntu-Systemupdates installiert, dann kam
    > > auch mal ein neuer Nvidia-treiber drauf. Dann konnte mein Rechner nur
    > noch
    > > VGA. Nach langer Suche habe ich herausgefunden, dass die Unterstützung
    > für
    > > meine Grafikkarte gestrichen wurde - der alte Treiber nicht mehr mit
    > > aktuellem Kernel kompatibel war - also nur noch VESA. Nuveau gab es
    > meines
    > > Wissens noch nicht - sonst hätte ich vermutlich davon gelesen.
    >
    > Früher gab es noch den Open Source Nvidia Legacy Treiber für alte
    > Grafikkarten die vom normalen Nvidia-Treiber nicht mehr unterstützt
    > wurden.
    Der war nicht nur legacy der wurde bis zu einem gewissen Jahr von NVIDIA entwickelt und konnte so viel ich weiß für die ganze alten Karten auch 3D.

  19. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: EqPO 19.06.12 - 17:26

    Welcher GPL-Bruch? Eine Distribution darf ausliefern was sie will. Sogar Microsoft Office. :)

  20. Re: NVIDIA trotzdem besser als ATI

    Autor: redbullface 19.06.12 - 19:29

    Das ist eine rein subjektive Meinung. Ich nutze hier eine ATI Grafikkarte Radeon HD 5770 und habe keine Probleme. Momentan Ubuntu 11.10.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Papierfabrik Louisenthal GmbH, Gmund am Tegernsee
  2. ANSYS Germany GmbH, Hannover
  3. trinamiX GmbH, Ludwigshafen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 49,99€
  3. 21,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Fifa 18 im Test: Kick mit mehr Taktik und mehr Story
    Fifa 18 im Test
    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

    Konami hat mit PES 2018 spielerisch vorgelegt, Electronic Arts zieht jetzt mit Fifa 18 nach - und verspricht ebenfalls tiefgreifende Neuerungen. Erfahrene Kicker wissen aber natürlich schon, dass die Veränderungen einmal mehr im Detail zu finden sind.

  2. Trekstor: Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro
    Trekstor
    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

    Für wenig Geld sollen Trekstors 11- und 13-Zoll-Notebooks C11 und C13 eine volle Windows-Erfahrung bieten. Beide Modelle haben einen Touchscreen und ein 360-Grad-Scharnier. Dafür müssen Abstriche bei der Hardware und dem Massenspeicher gemacht werden.

  3. Apple: 4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV
    Apple
    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

    Apple bietet mittlerweile bei iTunes Filme in 4K an - abspielen kann sie aber niemand. Auf PCs und Macs läuft das Material nämlich nicht: Nutzer benötigen dafür das neue Apple TV 4K, das am 22. September 2017 in den Handel kommt.


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01