1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linus Torvalds: User-Space-Treiber…

Sind Userspace-SQL-Datenbanken auch nur Spielzeug ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sind Userspace-SQL-Datenbanken auch nur Spielzeug ?

    Autor: Thread-Anzeige 30.06.11 - 12:21

    Postgresql, MySQL usw. laufen auch im Userspace.

    Dateisysteme und Datenbanken haben einiges gemeinsam: Persistenz und Geschwindigkeit beispielsweise.
    D.h. der Kernel ist der einzige der kewl genug ist, dem Blockdevice die Datei herauszuschälen. Aber die Datei zerlegen, abspielen, un-bzippen, html+css+javascript Interpretieren, das openOffice-XML-Dokument bearbeiten usw. was im Prinzip oft viel komplizierter ist, als nur dumm Blöcke vom Blockdevice runterzukratzen und zu kopieren, dafür sind Userspace-Programme gut genug... .

    Diese Vorausschau erklärt vielleicht, warum es inzwischen 3(?) Filter-Systeme unter Linux gibt... .
    Oder warum Linux-1 a.out hatte und erst bei Linux2 auf das schon vorher verbreitete ELF-Format gewechselt wurde... .

  2. Re: Sind Userspace-SQL-Datenbanken auch nur Spielzeug ?

    Autor: *ubuntuuser 30.06.11 - 14:18

    Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen, Datenbanken, un-bzippen und html-css-javascript sind was ganz anderes als HW-Zugriffe.

  3. Re: Sind Userspace-SQL-Datenbanken auch nur Spielzeug ?

    Autor: antares 30.06.11 - 15:36

    nein, er hat Systeme I gehört, aber nicht verstanden...
    Siga halt

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!

  4. Re: Sind Userspace-SQL-Datenbanken auch nur Spielzeug ?

    Autor: Thread-Anzeige 30.06.11 - 17:09

    Wieso kann eine SQL-Datenbank dann performant im User-Space laufen und ein File-System dann nicht und braucht unbedingt Kernel-Treiber ?
    Und Webbrowser erst recht. überleg mal wie viele Pixel die schreiben müssen. Das geht gar nicht performant ohne direkten Hardware-Zugriff.
    Oder VLC und Mplayer. Ohne kernel-treiber können die sicher kein mpeg2 oder gar h.264 in FullQuadHD dekodieren.
    Das war Sarkasmus... .

    Das Filesystem greift auf ein Blockdevice zu. Es geht um das Filesystem. Nicht um das Blockdevice im Kernel. Das Blockdevice im Kernel macht die Hardware-Zugriffe. Nicht das konkrete Filesystem also ext2/ext3/ext4/, ZFS, squashFS, Reiser usw.

  5. Re: Sind Userspace-SQL-Datenbanken auch nur Spielzeug ?

    Autor: ThorJH 30.06.11 - 17:37

    Moin,

    das Filesystem IST ein Blockdevice. Nicht umsonst gibt es /dev/sda1 und so weiter. Und da gibt es durchaus einen Unterschied, ob du direkt im Kernelspace bist, oder über eine Bibliothek wie FUSE aus dem Userspace auf die Kernelfunktionen zugreifst.

  6. Re: Sind Userspace-SQL-Datenbanken auch nur Spielzeug ?

    Autor: EqPO 01.07.11 - 08:37

    Du hast keine Ahnung von was du redest. Eine Datenbank hat eben nicht hunderte von Dateisystemzugriffen, sondern wenige und sie glänzt mit ihrem Caching. Darum ist sie schnell. Ein Dateisystem muss schnell ALLE Dateisystemzugriffe abarbeiten. Als da wären mitunter Apache, SQL (ja das schnelle SQL ist nur ein Teil des ganzen), eMail, PHP, syslog, ntp, ssh2, Automation für Backups und so weiter und so weiter. Das alles muss durch das Nadelöhr FUSE.

  7. Re: Sind Userspace-SQL-Datenbanken auch nur Spielzeug ?

    Autor: bstea 01.07.11 - 09:50

    Eine Datenbank hat auch hunderte von Dateizugriffen, aber durch geschickte Organisierung(B+-Baum) und Prefetching/Pufferung können diese minimiert bzw. viele abgefangen werden.
    Das Problem ist aber, dass diese Mechanismen nichts nutzen, wenn alle Daten gleichmäßig gebraucht werden. Trotzdem müssen nicht alle Dateizugriffe, Plattenzugriffe bedeuten. Gleiches gilt auch für ein Dateisystem, dort werden die gleichen Mechanismen benutzt.

  8. Re: Sind Userspace-SQL-Datenbanken auch nur Spielzeug ?

    Autor: chrulri 01.07.11 - 17:15

    Nur hast du dann bei FUSE noch teure Kontextswitches etc.. mit drin was dir die Performance auffrisst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. allsafe GmbH & Co.KG, Engen
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  3. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
  4. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
    Elektroschrott
    Kauft keine kleinen Konsolen!

    Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
    2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
    Amazon hängt Google ab

    Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
    2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
    3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
      Bundesrechnungshof
      Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

      Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

    2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
      Riot Games
      Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

      Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

    3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
      Energiewende
      Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

      Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


    1. 18:10

    2. 16:56

    3. 15:32

    4. 14:52

    5. 14:00

    6. 13:26

    7. 13:01

    8. 12:15