Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linutop4: Leichter, lüfterloser…

Preis gerechtfertigt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis gerechtfertigt?

    Autor: Dorsai! 12.05.11 - 17:54

    Ich fände so ein Teil als kleinen Homeserver für Squidguard oder Thinclient ganz interessant. Allerdings hat mein Acer Aspire One vor ein paar Jahren bei fast identischer Hardware (nur mehr Flash und eben Bildschirm, Tastatur und Akku) weniger gekostet. Gut, das ist nicht ganz lüfterlos aber dafür eben auch ein Notebook. IMHO sollte die Hardware deutlich günstiger sein.

    Oder zahlt man hier für die angepasste Distro mit Kioskmodus?

  2. Re: Preis gerechtfertigt?

    Autor: antares 12.05.11 - 18:10

    Der preis dafür ist garantiert nicht gerechtfertigt. Ich habe hier ein ähnliches SoC von iEi stehen, DualCore Atom mit 1.6Ghz, 2GB DDR2-Ram, 2x GBit Ethernet, ebenfalls 2x S-ATA, PCIe, vga+dvi, CF-Schnittstellen und noch einigem mehr. Das ding ist kleiner als ne DIN-A5 Seite, frisst keinen Strom und hat mich 98¤ gekostet. Der Flash-Speicher, golem wird es wohl nicht ohne Grund _nicht_ SSD genannt haben, wird wohl eine günstige CF-Karte sein, die im integrierten Slot steckt, und der verbaute Atom hat keinen zweiten kern, sondern kann nur HT(Hyperthreading). Damit sollte der Hersteller des hier von Golem beworbenen Artikels erkläfren, wie er 302¤ Aufpreis für eine CF-Card, ein Gehäuse und ein Steckernetzteil rechtfertigt. Die Hardwareentwickluzngskosten reichen wohl nicht zur Rechtfertigung. Und was das installierte OS angeht - ich könnte mir vorstellen, dass es sich da einfach mal wieder um ein umgebrandetes Debian/*buntu handelt.

    Ich muss bei meiner Lösung allerdings zugeben, dass mein Atom einen Lüfter hat, was sich aber(gerade im stationären einsatz) durch umbau eines etwas grösseren Kühlers umgehen lässt.

    Ganz ehrlich - ich begrüsse es zwar, dass ein Hersteller mal wieder Linux-PC-SoCs für endkunden anbietet, zu dem Preis wird man aber wohl mit linux kaum abnehmer finden - Linuxer wissen schliesslich, wie man sich die teile selbst besorgt und verbaut. Mit einem Windows Xp wäre das für den Preis evtl noch was geworden, dann hätte man aber den mehr als schwachen/veralteten N270 doch recht deutlich bemerkt

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!

  3. Re: Preis gerechtfertigt?

    Autor: renegade334 12.05.11 - 23:43

    Für diesen Preis würde ich schon Llano-Konfiguration erwarten. Sonst würde ich nicht mal die Hälfte des Preises überlegen.

  4. Re: Preis gerechtfertigt?

    Autor: Tou 13.05.11 - 07:42

    Kannst du uns die Bezugsquelle für dein System nennen?

  5. Re: Preis gerechtfertigt?

    Autor: renegade334 13.05.11 - 08:02

    Llano ist die neue AMD-Fusion-APU (CPU und leistungsfähigere GPU auf einem Chip). Ansonsten "AMD LLANO" bei Google eingeben.
    Das ist das momentane Preisschema, welches soweit beabsichtigt wird: http://www.planet3dnow.de/vbulletin/attachment.php?attachmentid=22252&stc=1&d=1300106237



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.11 08:02 durch renegade334.

  6. Re: Preis gerechtfertigt?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.05.11 - 08:16

    Interessiert mich auch!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.11 08:16 durch Himmerlarschundzwirn.

  7. Re: Kostengünstiger als Beispiel

    Autor: Anonymer Nutzer 13.05.11 - 10:07

    https://www.alternate.de/html/cart.html

    Die SSD würde ich nicht nehmen. Da würde ich auf eine HD zurückgreifen
    + ca: 15 Euro dann

    es geht noch billiger. war eben nur mal schnell herausgesucht.

    Bedenkt man dass so ein Hersteller diese Teil für einen weitaus geringeren Preis erhält, dann sind die 400 schon eher eine Frechheit.

    Dafür bekommste übrigens von HP ein Notebook mit Linux.. mit Glück auch noch mit 50 Euro Gutschein...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  2. Etkon GmbH, Gräfelfing
  3. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  4. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07