1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux 3.8: Code für i386 wird…

Nach 20 Jahren...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach 20 Jahren...

    Autor: Vanger 13.12.12 - 14:15

    kann man den Support tatsächlich mal aufgeben - vor allem wird keiner, der noch derartige Hardware nutzen möchte, einen aktuellen Kernel einsetzen müssen. Beispielsweise in der Raumfahrt, bei der diese CPUs durchaus noch in manchen Satelliten vorkommen dürften, wird keiner auf die Idee kommen den Kernel zu tauschen. Die maximal 33 MHz in der DX/SX-Serie werden ohnehin nicht ausreichen den aktuellen Kernel adäquat zu betreiben.

  2. Re: Nach 20 Jahren...

    Autor: YoungManKlaus 13.12.12 - 14:52

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die maximal 33 MHz in der DX/SX-Serie werden
    > ohnehin nicht ausreichen den aktuellen Kernel adäquat zu betreiben.
    täusch dich mal nicht, der kernel ist recht genügsam, was Leistung verlangt sind wie immer die lustigen klicki-bunti-oberflächen (ganz egal von welchem hersteller auf welchem OS).

  3. Re: Nach 20 Jahren...

    Autor: Vanger 13.12.12 - 15:42

    Gabs da nicht vor einiger Zeit eines News, dass einer den Kernel auf derartiger Uralt-Hardware zum laufen bekommen hat? Sowas mit 30 Minuten Boot-Zeit oder so?

  4. Re: Nach 20 Jahren...

    Autor: ch4inm4n 13.12.12 - 17:46

    Meintest du http://www.heise.de/hardware-hacks/meldung/Ubuntu-bootet-auf-8-Bit-Mikrocontroller-1487093.html ?
    Wurde auch Zeit, dass Linux sich der "neuen Generation" zuwendet.

  5. Re: Nach 20 Jahren...

    Autor: caso 13.12.12 - 19:03

    ch4inm4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meintest du www.heise.de ?
    > Wurde auch Zeit, dass Linux sich der "neuen Generation" zuwendet.


    Muss ja Horror gewesen sein das zum laufen zu bekommen. Das Debugging muss ewig gedauert haben bei 2 Stunden Bootzeit...

  6. Re: Nach 20 Jahren...

    Autor: Vanger 13.12.12 - 22:09

    Genau das meinte ich, danke!

  7. erinnert mich an GAG

    Autor: lisgoem8 14.12.12 - 00:12

    Ich hab mal Bootmanager GAG (gag.sf.net) ...

    auf einen Rechner laufen lassen, wo noch zich ISA Karten drin waren (noch kein PCI). Ich weiß ehrlich nicht was es war, aber ich sah wie sich der grafische Bootmanager Pixel für Pixel aufbaute.


    Welche Generation könnte das gewesen sein? CD gab's in dem Teil schon^^

  8. Re: erinnert mich an GAG

    Autor: Granini 14.12.12 - 19:53

    CD muss nicht viel heißen. Ich habe auch schon 286er mit CD-Laufwerk gesehen. :-D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) für den IT First Level Support
    Diakonie Hasenbergl e.V., München
  2. Cloud Platform Engineer / DevOps (m/f/d)
    PTV Group, Karlsruhe
  3. Technical Support Engineer 2nd Level (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
  4. Data Center Operations Manager (m/w/d)
    GRAMMER AG, Ursensollen bei Amberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
Windows 11
Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Betriebssystem Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet
  2. PC-Integritätsprüfung Microsofts neue App prüft Kompatibilität mit Windows 11
  3. Microsoft Windows-11-VMs sollen Hardware-Anforderung von PCs erfüllen

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"

Elite 3 und Studio Buds im Test: Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel
Elite 3 und Studio Buds im Test
Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel

Können 80 Euro teure Bluetooth-Hörstöpsel Konkurrenten für 150 Euro schlagen? Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Jabra Elite 7 Pro Besonders kleine ANC-Stöpsel mit sehr langer Akkulaufzeit
  2. Elite 3 Airpods-Konkurrenz von Jabra für 80 Euro