1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux App Summit: Konferenz von…

Terminal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Terminal

    Autor: Aslo 02.08.19 - 14:41

    Vielleicht sollten sie mal anstreben es den normalen Usern zu ermöglichen, ohne Terminals klarzukommen. Selbst bei Ubuntu musste ich nach den ersten 5 Minuten immer die Konsole aufmachen, um irgendwas zu erreichen...

  2. Re: Terminal

    Autor: Denshi 02.08.19 - 15:14

    Magst du verraten, was du genau erreichen wolltest? Ich hab schon läger nicht mehr das Terminal nutzen müssen – außer dort, wo es Sinn macht(Softwareentwicklung, ssh u.ä.)

  3. Re: Terminal

    Autor: 1e3ste4 02.08.19 - 18:59

    Aslo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollten sie mal anstreben es den normalen Usern zu ermöglichen,
    > ohne Terminals klarzukommen. Selbst bei Ubuntu musste ich nach den ersten 5
    > Minuten immer die Konsole aufmachen, um irgendwas zu erreichen...

    Bei solchen Kommentaren frag ich mich immer, wie die ganzen Leute mit MS-DOS arbeiten konnten...

  4. Re: Terminal

    Autor: Aslo 02.08.19 - 19:14

    Also das letzte mal an das ich mich erinnern kann, als ich ein Desktop Linux benutzt habe, war dass ich das Terminal bemühen musste, um die proprietären AMD-Grafiktreiber zu installieren.

    Versteht mich nicht falsch. Ich administriere selber ein paar Linux Webserver gänzlich ohne GUI.
    Profis lieben die command line, aber ein normaler Nutzer hat da kein Bock drauf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.08.19 19:17 durch Aslo.

  5. Re: Terminal

    Autor: Neuro-Chef 02.08.19 - 19:48

    Aslo schrieb:
    > Also das letzte mal an das ich mich erinnern kann, als ich ein Desktop
    > Linux benutzt habe, war dass ich das Terminal bemühen musste, um die
    > proprietären AMD-Grafiktreiber zu installieren.
    Na immerhin dieses Problem ist keines mehr, seit AMDs Open Source Treiber im Mainline Kernel gelandet sind, gut funktionieren und fast pünktlich zum Release neuer Hardware bereit sind.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  6. Re: Terminal

    Autor: matbhm 02.08.19 - 21:15

    Typisch betriebsblinde Antwort! Wieviele aus der Masse der Durchschnittsbevölkerung nutzten zu DOS-Zeiten einen Computer? Das waren eben im wesentlichen IT-Profis oder Neerds. Um den PC der breiten Masse zu öffnen, genau dafür wurden die GUI entwickelt.

  7. Re: Terminal

    Autor: mylka 03.08.19 - 02:56

    Aslo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also das letzte mal an das ich mich erinnern kann, als ich ein Desktop
    > Linux benutzt habe, war dass ich das Terminal bemühen musste, um die
    > proprietären AMD-Grafiktreiber zu installieren.

    also vor 10 jahren oder was?
    dann solltest du vielleicht mal neue erfahrungen sammeln, bevor du sowas in den raum stellst

  8. Re: Terminal

    Autor: Lumumba 03.08.19 - 09:35

    Was ist daran schlimm etwas ins Terminal zu kopieren und enter zu drücken? Sehe da keinen Nachteil. Kann doch wirklich jeder.

  9. Re: Terminal

    Autor: Impergator 03.08.19 - 11:02

    Geht mir aber genauso. Zum Beispiel das Nachinstallieren von Treibern für WLAN-Module für Laptops ist keine Seltenheit...
    Selbst wenn man nur die GRUB-Zeit verändern will braucht man die Konsole.

  10. Re: Terminal

    Autor: zilti 03.08.19 - 12:31

    "Selbst" bei Ubuntu? Sorry, Ubuntu ist Müll. Nicht mal ein System-Control-Center. Versuchs mal mit OpenSUSE Leap, ich kann dir garantieren, dass du dort ohne Terminal auskommst.

  11. Re: Terminal

    Autor: Neuro-Chef 03.08.19 - 14:03

    Lumumba schrieb:
    > Was ist daran schlimm etwas ins Terminal zu kopieren und enter zu drücken?
    > Sehe da keinen Nachteil. Kann doch wirklich jeder.
    Der Kram ist manchmal leider distributionsspezifisch und kann ein paar Releases später nicht mehr aktuell sein, deswegen finden sich die richtigen zu kopierende Befehle nicht so leicht wie die passenden Registry-Anpassungen unter Windows.
    Anders ausgedrückt: Es kann bei Linux-Problemen desöfteren hilfreich sein, ungefähr zu wissen, was man da tut. Mit Windows ist das aufgrund der geringeren Varianten-Vielfalt seltener relevant.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  12. Re: Terminal

    Autor: mylka 03.08.19 - 16:15

    Lumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist daran schlimm etwas ins Terminal zu kopieren und enter zu drücken?
    > Sehe da keinen Nachteil. Kann doch wirklich jeder.

    sudo rm -rf /*

    viel spaß........... schlimm wird es, wenn man nicht weiß was man eigentlich kopiert. also konsolenarbeit setzt dann schon etwas wissen voraus, oder viel vertrauen in die quelle

  13. Re: Terminal

    Autor: janoP 06.08.19 - 16:59

    Aslo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also das letzte mal an das ich mich erinnern kann, als ich ein Desktop
    > Linux benutzt habe, war dass ich das Terminal bemühen musste, um die
    > proprietären AMD-Grafiktreiber zu installieren.

    Für Proprietäre Grafiktreiber bieten Ubuntu und Konsorten schon seit Jahren ein grafisches Tool. Viele Anleitungen im Internet verlassen sich aber nach wie vor aufs Terminal, weil es einfacher ist, als Klickpfade mit Screenshots zu veröffentlichen (die sich dann auch noch je nach Desktop unterscheiden).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. Claranet GmbH, Frankfurt am Main
  3. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  4. finanzen.de, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Switch 270,00€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  2. 59,99€ (PC)/ 69,99€ (PS4, Xbox) - Release am 20. März
  3. 68,90€
  4. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47