Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Bolt bringt Thunderbolt-3…

Sinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn

    Autor: breakthewall 15.12.17 - 15:18

    Irgendwie ist das ziemlich nutzlos, bei der geringen Verbreitung von Thunderbolt. Aber gerade der extrem verbreitete USB-Standard, besticht nur damit, dass es hier nach wie vor keine Sicherheit gibt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.17 15:19 durch breakthewall.

  2. Re: Sinn

    Autor: typhen 15.12.17 - 15:29

    Es gibt durchaus eine größer werdende Zahl an Geräten die Thunderbolt an zumindest einer der USB Type-C Buchsen unterstützen.

  3. Re: Sinn

    Autor: Xiut 15.12.17 - 15:40

    breakthewall schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie ist das ziemlich nutzlos, bei der geringen Verbreitung von
    > Thunderbolt. Aber gerade der extrem verbreitete USB-Standard, besticht nur
    > damit, dass es hier nach wie vor keine Sicherheit gibt.

    Also ich sehe immer öfters Thunderbolt 3 mit USB-C Büchse in vor allem Ultrabooks. Ist ein super Anschluss, den ich auch an meinem Dell XPS 13 nicht missen möchte.

    Ich finde nur, dass es noch zu wenige TB3 Dockingstations gibt.

  4. Re: Sinn

    Autor: elgooG 15.12.17 - 17:55

    Linux läuft prima auf MacBooks und viele Business-Geräte sind nicht nur für Distributionen zertifiziert, sondern bringen auch einen Port mit.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.17 17:55 durch elgooG.

  5. Re: Sinn

    Autor: bjs 15.12.17 - 23:28

    usb unterstützt kein dma, soweit ich weiß. auch nicht 3.1 gen 2 oder wie auch immer es aktuell heißt.

  6. Re: Sinn

    Autor: ML82 16.12.17 - 10:25

    https://security.stackexchange.com/questions/118854/attacks-via-physical-access-to-usb-dma

    die einzige lösung sind whitelists für benötigtigte geräte, nur wenn ich dann mit nem jtag an diese gehe wirds wieder möglich.

  7. Re: Sinn

    Autor: Hantilles 16.12.17 - 11:20

    Thunderbolt 3 scheint gerade den vor allem im Business-Umfeld üblichen Docking-Stationen die Existenzberechtigung streitig zu machen.

    Thunderbolt-3-Docks sind da eine attraktive Alternative: Mit einem Kabel herstellerübergreifend sämtliche Peripherie an einem Arbeitsplatz anschließen zu können ist nicht nur für Unternehmen kostensparend, das ist in Zukunft auch für Privatanwender immer interessanter.

    Ich glaube, das wird trotz der höheren Kosten für die Technologie vermutlich recht schnell eine sehr viel größere Verbreitung erfahren, als Thunderbolt 2 jemals hatte.

  8. Re: Sinn

    Autor: mhstar 16.12.17 - 11:59

    breakthewall schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie ist das ziemlich nutzlos,

    Direkter Zugriff? Da sagt die NSA schon mal danke!
    Thunderbolt kommt eh aus den USA, da ist dieses "Feature" nicht überraschend.

  9. Re: Sinn

    Autor: floewe 16.12.17 - 17:10

    Achso, Sicherheit ist nur sinnvoll, wenn sie mindestens mal Aldi PCs betrifft?

    Das es bei USB so etwas nicht gibt ist traurig, aber doch kein Argument gegen die Entwicklung von Sicherheitsmaßnahmen bei anderen Schnittstellen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  2. ETAS GmbH, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  2. 61,99€
  3. 29,97€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Umwelt: China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    Umwelt
    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

    Ein Kamin gegen Xi'ans Schornsteine: In der alten Kaiserstadt Xi'an haben Forscher einen 100 Meter hohen Kamin errichtet, der saubere Luft emittiert. Gerade im Winter ist das auch nötig.

  2. Marktforschung: Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
    Marktforschung
    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

    Positionsdaten, Kontakte oder Kalendereinträge: 55 Prozent aller Android-Apps auf Google Play greifen auf personenbezogene Daten zu und kollidieren daher mit den kommenden EU-Datenschutzrichtlinien. Bereits im Februar will Google das unnötige Datensammeln von Software einschränken.

  3. Sonic Forces: Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt
    Sonic Forces
    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

    Fast drei Monate hat die jüngste Version von Denuvo bei Sonic Forces gehalten. Jetzt soll eine geknackte Version des Actionspiels im Netz aufgetaucht sein. Unklar ist, ob nun auch die Kopierschutzsysteme von Assassin's Creed Origins und Star Wars Battlefront 2 ausgehebelt werden können.


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21