1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux Community: Canonical löst…

Bei Canonical soll ein Neuer ans Steuer!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei Canonical soll ein Neuer ans Steuer!

    Autor: Tapirleader 11.03.13 - 12:04

    Mark Shuttleworth du hast ausgedient. Deine Visionen fallen ins "All devices one Frontend" Schema, statt in die klügere Strategie "All Frontends one Backend".

    Tja - schwerer Fehler, denn es bedeutet die Opferung des Desktops - KDE zeigt doch mit QML wies geht.

    Frage ist - brauchts wieder so einen "Steve Jobs" für Canonical - oder soll einfach das "Gremium heller Köpfe" aus dem KDE- und Wayland-Lager Shuttleworths Hütte überrennen?

    Schlage vor KDE weitet seine Zielgruppe mit durchdachtem Desktop für Non-Advanced Users aus und die Schlacht ist so gut gewonnen. Bei der Kubuntu-Community gibts sicher Freunde der Idee, denn unter Kubuntu läuft nichtmal Ubuntu One richtig. Sogar Own Cloud mit eigener Instanz ist schneller konfiguriert.

  2. Re: Bei Canonical soll ein Neuer ans Steuer!

    Autor: AtomicBitHunter 11.03.13 - 12:20

    Hast du auch so tolle Ideen wo das Geld herkommen soll? Das ist so wie im richtigen Leben: "Wer die Musik bezahlt bestimmt was gespielt wird".

    Wenn du ein paar Millionen investierst und ein paar Sachen richtig machst kannst du dein Canonical2 aufmachen.....

  3. Re: Bei Canonical soll ein Neuer ans Steuer!

    Autor: Tapirleader 11.03.13 - 12:36

    Ein neues Unternehmen wird nicht benötigt.

    Canonical soll einfach den Shuttleworth rausschmeissen und Ubuntu crowdfunden. Ich habe zwar keine Millionen, aber ich würde mich immerhin mit 2000$ beteiligen - Voraussetzung ist nur dass Shuttleworth fliegt :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Hays AG, Vilsbiburg
  3. W3L AG, Dortmund
  4. St.Galler Kantonalbank Deutschland AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 72,90€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. NZXT gläsernes Tower-Gehäuse für 99,90€, Lenovo Thinkpad T440, generalüberholt...
  3. (u. a. Nomis, Escape Plan 2, Anon, The Boy, Der unsichtbare Gast, The Punisher - Uncut)
  4. 50,94€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  2. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  3. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

  1. Nutzerdaten: Wie eng sollen Konzerne mit Ermittlern zusammenarbeiten?
    Nutzerdaten
    Wie eng sollen Konzerne mit Ermittlern zusammenarbeiten?

    Auch wenn es weitgehend unbekannt ist: Facebook und Google dürfen schon jetzt direkt und schnell Daten an deutsche Behörden aushändigen. In Zukunft könnte das verpflichtend werden - auch in die umgekehrte Richtung. Das hilft Ermittlern, ist aber gefährlich.

  2. Musikstreaming: Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später
    Musikstreaming
    Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später

    Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat eine neue Steuerung für seine App veröffentlicht. Die neue Oberfläche steht zunächst nur für iOS-Geräte bereit. Erst später soll es die Änderungen auch für zahlende Abonnenten mit Android-Geräten geben.

  3. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.


  1. 09:00

  2. 08:33

  3. 08:00

  4. 07:39

  5. 07:00

  6. 22:00

  7. 19:41

  8. 18:47