Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Desktop: Gnome 3.24 erscheint…

Klasse Desktop

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klasse Desktop

    Autor: hum4n0id3 23.03.17 - 10:10

    Mittlerweile mag ich Gnome3. Dazu muss ich es zwar ein wenig Umstellen, aktivieren des Application Menüs und Orte, aber im großem und ganzem stimmt es mittlerweile. Der Desktop ist sehr stabil und ausgereift. Ich weine meinem Gnome2 schon gar nicht mehr nach :-)

  2. Re: Klasse Desktop

    Autor: Schnarchnase 23.03.17 - 22:36

    hum4n0id3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weine meinem Gnome2 schon gar nicht mehr nach :-)

    Das tue ich schon lange nicht mehr, aber das Application Menu finde ich einfach nur überflüssig. Super-Taste drücken, anfangen zu tippen und Enter drücken geht viel schneller.

  3. Re: Klasse Desktop

    Autor: George99 24.03.17 - 03:51

    EDIT: Dies bezieht sich auf Debian Stretch mit Gnome 3.22:

    Ja, mit den mitgelieferten Erweiterungen

    Applications Menu
    Places Status Indicator
    Window List

    und von der http://extensions.gnome.org/ geladenen

    Topicons Plus

    und dem Einschalten der

    Symbole auf der Arbeitsfläche
    Knöpfe der Titelleiste

    hat man auch mit Gnome 3 wieder einen brauchbaren klassischen Desktop. Dazu noch etwas optisch aufhübschen mit einem schönen Theme wie "zukitre" und noch weitere Feineinstellungen im dconf-Editor wie "remember-numlock-state true" und "default-sort-order" type statt name machen den User dann richtig glücklich :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.03.17 03:53 durch George99.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Motan Holding GmbH, Konstanz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Cloud IoT Core: Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen
    Cloud IoT Core
    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

    Das Angebot zur Verwaltung von größeren IoT-Installationen in Googles Cloud ist nun allgemein verfügbar. Kunden stehen darüber hinaus die Datenverarbeitung und -analyse der Google Cloud zur Verfügung.

  2. Schweden: Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro
    Schweden
    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

    Der Internet Service Provider Bahnhof bringt einen sehr schnellen Zugang zu einem unglaublich günstigen Preis. Das Unternehmen ist Netzbetreiber und Aktivist für Bürgerrechte.

  3. Reverse Engineering: Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien
    Reverse Engineering
    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

    Was hält länger durch: das Smart-Home-Gerät oder der Server des Anbieters? Weil sie sich nicht auf den Hersteller verlassen wollen, haben zwei Hacker damit begonnen, Xiaomi-IoT-Geräte aus der Cloud zu befreien.


  1. 13:49

  2. 12:32

  3. 12:00

  4. 11:29

  5. 11:07

  6. 10:52

  7. 10:38

  8. 09:23