Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Desktop: Gnome 3.24 erscheint…

Wayland-Tauglichkeit

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wayland-Tauglichkeit

    Autor: oldmcdonald 23.03.17 - 13:33

    Gnome funktioniert schon seit geraumer Zeit recht gut mit Wayland. Der einzige Grund, warum ich X nach wie vor bevorzuge, ist die Tatsache, dass manche Anwendungen die Mausbedienung blockieren. Das äußert sich dann so, dass ich zwar den Fenster-Manager noch mit der Maus steuern kann (vergrößern, verkleinern, minimieren, maximieren usw... funktioniert), die Anwendungen selbst allerdings Mausklicks ignoriert.

    Hat das jemand anders auch schon so erlebt? Ist das Chipsatz-Abhängig? (Meine Laptops, auf denen ich das getestet habe, hatten alle Intel-GPUs.) Gibt es Workarounds?

  2. Re: Wayland-Tauglichkeit

    Autor: superdachs 23.03.17 - 15:08

    Tatsächlich habe ich diesen Effekt seit 3 Tagen in PyCharm. Also PyCharm scheint das auszulösen. Die Anwendungen lassen sich bei mir btw bedienen, nur eben nicht mit der maus. Die kann nur den Fenstermanager bedienen.

  3. Re: Wayland-Tauglichkeit

    Autor: matzems 23.03.17 - 16:16

    Nutze Fedora-wayland auf PC+Lappi. Lappi mit Nouveau+Wayland geht. Propritärer Nvidia Treiber auf PC unterstützt kein Wayland.

  4. Re: Wayland-Tauglichkeit

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 25.03.17 - 05:00

    oldmcdonald schrieb:
    ---
    > Gibt es Workarounds?

    Bisher hatte ich das nur bei Qt-Anwendungen, die im X11-Modus laufen und die ḱann man meistens auch als Wayland-native Anwendungen starten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. FTI Touristik GmbH, München
  4. Tomra Sorting GmbH, Mülheim-Kärlich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Huawei P8 Lite 2017 für 179€)
  2. 499,99€ - Aktuell nicht mehr bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der...
  3. (u. a. Sony Alpha 6000 Bundle für 499€ und Lenovo C2 für 59€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Liberty Global: Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018
    Liberty Global
    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

    Der Giga-Standard kommt in wenigen Monaten zum Endkunden. Die Unitymedia-Mutter Liberty Global ist zufrieden mit den Vorbereitungen für den Rollout in allen Landesmärkten. Deutschland könnte bei Docsis 3.1 der erste sein.

  2. Apache-Sicherheitslücke: Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
    Apache-Sicherheitslücke
    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

    Der Optionsbleed-Bug im Apache-Webserver wurde 2014 bereits in einem wissenschaftlichen Paper beschrieben. Allerdings hatte offenbar niemand bemerkt, dass es sich um eine kritische Sicherheitslücke handelt, obwohl kurz zuvor der ähnliche Heartbleed-Bug entdeckt worden war.

  3. Tianhe-2A: Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott
    Tianhe-2A
    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

    Aus dem Tianhe-2 wird der Tianhe-2A: China hat seinen Supercomputer aufgerüstet und damit gleich zwei Systeme mit mindestens 100 Petaflops. Neu sind vor allem die selbst entwickelten Matrix2000-GPDSPs statt Intels Xeon-Phi-Beschleuniger.


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28