Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Desktop: Wayland und Mesa…

Wünschenswert wäre die Aufnahme von Wayland

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wünschenswert wäre die Aufnahme von Wayland

    Autor: tingelchen 02.02.14 - 14:03

    Das X.org mittlerweile doch überaltert ist, ist jetzt nun kein Geheimnis. Wenn sich X.org ebenfalls auch um Wayland kümmert, könnte dies ein zusätzlicher Anreiz sein, damit AMD und nVidia sich mehr beim Treiber Support arrangieren. Auch ist zu hoffen das es mehr Austausch zwischen den einzelnen Projekten gibt, was förderlich für die Entwicklung der jeweils einzelnen Projekte sein kann (nicht muss).

    Wir werden sehen was in Zukunft passiert.

  2. Re: Wünschenswert wäre die Aufnahme von Wayland

    Autor: bstea 02.02.14 - 17:42

    Dann frag doch mal bei den Wayland Macher ob die Weston nicht eine liberalere Lizenz geben können und bei der Gelegenheit wie man denn Abstraktionsschichten einbaut damit das nicht nur ein Linux-Only-Ding bleibt.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  3. Re: Wünschenswert wäre die Aufnahme von Wayland

    Autor: Gormenghast 02.02.14 - 19:37

    Stehen X11 und Weston unter der selben Lizenz?
    Und was bedeutet "liberaler"?

  4. Re: Wünschenswert wäre die Aufnahme von Wayland

    Autor: bstea 02.02.14 - 20:07

    Ich nehms zurück, die sind nun auch dort bei der MIT License angelangt. Dann
    fehlt nur noch Stabilität der Entwicklung und einen Haufen Abstraktionsschichten die Linuxkram versteckt.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  5. Re: Wünschenswert wäre die Aufnahme von Wayland

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 02.02.14 - 20:59

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann frag doch mal bei den Wayland Macher ob die Weston nicht eine
    > liberalere Lizenz geben können und bei der Gelegenheit wie man denn
    > Abstraktionsschichten einbaut damit das nicht nur ein Linux-Only-Ding
    > bleibt.


    Welche Schichten sollen das denn noch werden? Rein technisch hält die anderen Systeme nichts davon ab, Wayland zu haben. Es gab sogar mal eben FreeBSD -Port. Keine Ahnung, warum aus dem nichts geworden ist. Soweit ich weiß wurden die Patches untersucht, es gab ein paar Anmerkungen, dass man irgendwas anderes implementieren muss und darauf hin kamen keine geänderten Patches. ixSytems könnte sich ja mal darum kümmern....

  6. Re: Wünschenswert wäre die Aufnahme von Wayland

    Autor: Schnarchnase 02.02.14 - 23:49

    Warum? Weston ist doch bloß eine Referenzimplementierung, in der Praxis wird das Ding doch kaum eingesetzt und ist somit relativ uninteressant.

  7. Re: Wünschenswert wäre die Aufnahme von Wayland

    Autor: Hello_World 03.02.14 - 00:07

    Wo genau ist Wayland (das Protokoll) nicht portabel, wo müsste irgendeine Abstraktionsschicht eingebaut werden?
    Tatsache ist, dass die Mechanismen dafür längst definiert wurden (http://wayland.freedesktop.org/docs/html/sect-Wayland-Architecture-wayland_hw_enabling.html), und dass sich seitens der anderen freien Betriebssysteme einfach niemand darum kümmert, weil die Entwicklerressourcen fehlen. Daran hängt's, und nicht daran, dass Wayland konzeptionell nicht portabel wäre.

  8. Re: Wünschenswert wäre die Aufnahme von Wayland

    Autor: bstea 03.02.14 - 11:19

    Mit Wayland bezeichnet man auch das gesamte Ökosystem also auch inkl. Weston. Und keiner wirklich keiner will bei Null beginnen. Derzeit kommen Features in Weston und Wayland Protokoll und dann wechselseitig untergebracht. Da muss ich nur die Input Kram bei Weston anschauen und sehe nur Linuxismen. Ich wüsste auch nicht warum ich umbedingt auf KDE und Gnome setzen sollte wenn's auch Weston tut.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  9. Re: Wünschenswert wäre die Aufnahme von Wayland

    Autor: bstea 03.02.14 - 11:30

    Experimentieller Port, was eigentlich nichts anderes ist als dass man irgendein Stand irgendwie zum übersetzen gebracht hat. Die Patche die mal eingebracht wurden sind, sind gelinde gesagt lächerlich.
    Bin mir auch nicht sicher ob iXSystem das übernimmt, derzeit finanzieren die viel damit ein KDE Desktop läuft und eine lauffähige Distribution entsteht. Und zwei fast gegenläufige Entwicklungen zu finanzieren sieht man eher selten im OSS Umfeld. Das Problem betrifft ja nicht nur FreeBSD.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  10. Re: Wünschenswert wäre die Aufnahme von Wayland

    Autor: bstea 03.02.14 - 11:39

    Das Verhalten welches Wayland erwartet von Input und Grafik, Speicherverwaltung ist definiert wie Linux seine Hardware handhabt. Ich bin nicht sicher ob das eine gewollte Designentscheidung ist.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  11. Re: Wünschenswert wäre die Aufnahme von Wayland

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 05.02.14 - 01:05

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Verhalten welches Wayland erwartet von Input und Grafik,
    > Speicherverwaltung ist definiert wie Linux seine Hardware handhabt. Ich bin
    > nicht sicher ob das eine gewollte Designentscheidung ist.

    Du verwechselst wohl Wayland mit Weston. Weston ist AFAIK Linux-only, Wayland dagegen nicht.

  12. Re: Wünschenswert wäre die Aufnahme von Wayland

    Autor: Hello_World 06.02.14 - 02:22

    > Das Verhalten welches Wayland erwartet von Input und Grafik, Speicherverwaltung ist definiert wie Linux seine Hardware handhabt.
    Nein, ist es nicht. Wie Wayland/Weston mit dem Linux-Grafikstack interagiert, ist in wl_drm festgelegt (http://cgit.freedesktop.org/mesa/mesa/tree/src/egl/wayland/wayland-drm/wayland-drm.xml), und das ist eben *nicht* Teil des Wayland-Protokolls selbst, sondern eine Protokollerweiterung. Es wäre übrigens auch unter Linux nicht clever, sich auf DRM/GEM/KMS usw. festzulegen, weil das lediglich den Open-Source-Stack abdecken würde. Die Treiber von Nvidia und AMD benutzen diese Schnittstellen nicht und werden wohl irgendwann ihre eigenen Wayland-Protokollerweiterungen definieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. 4,99€
  3. 0,49€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49