Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Distribution: ARM-Port von…

was ist jetzt eigentlich mit suse?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was ist jetzt eigentlich mit suse?

    Autor: ubuntu_user 30.10.12 - 17:08

    seit der novellübernahme hört man kaum noch was von denen. ist die neue besitzerfirma so arm, bzw wird das so ausgeschlachtet und nicht mehr investiert?

  2. Re: was ist jetzt eigentlich mit suse?

    Autor: Viden Ivanov 30.10.12 - 18:34

    Trolling? Ubuntu_user? SuSE ist besser als je zuvor?

  3. Re: was ist jetzt eigentlich mit suse?

    Autor: Hoods001 30.10.12 - 20:12

    Moin zusammen,

    ich habe in den letzten Tagen ein wenig mit verschiedenen Distributionen "gebastelt", muss aber dazu sagen das ich ansonsten reiner Windows User bin da ich meinen alten Rechner hauptsächlich zum Zocken benutze.

    Ich habe Ubuntu/Kubuntu (12.04) und letzte Tage erst 12.10 (WUBI) getestet. Zuletzt habe ich mir noch OpenSuse 12.2 installiert mit KDE und Gnome Umgebung.

    Bisher komme ich mit Opensuse inkl. KDE am besten klar...sicher, als Windows User.
    Allerdings gefällt mir die Gnome Umgebung vom Aussehen her um längen besser!
    Mit U.- und Kubuntu kann ich mich nicht so recht anfreunden und der 12.10er schon garnicht. Ich kam mir vor als wenn mir wiedermal das OS alles abnehmen will oder aber Funktionen vorenthalten. Nicht mal einen Shortcut zu einer TS3 Datei (run.shell?) konnte ich via "rechtsklick auf den Desktop" anlegen....alles in allem, nicht mein Ding nach mehreren Tagen intensivem Testen.

    Aber ich denke das genau das auch Linux aus macht, ICH kann mich entscheiden!

    Morgen greife ich noch Crossover für lau ab, beim Halloween Event, und teste mal was noch so läuft "out of the box".

    Viel spass noch...

  4. Re: was ist jetzt eigentlich mit suse?

    Autor: Pin14 30.10.12 - 22:44

    Hoods001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Nicht mal einen Shortcut
    > zu einer TS3 Datei (run.shell?) konnte ich via "rechtsklick auf den
    > Desktop" anlegen....alles in allem, nicht mein Ding nach mehreren Tagen
    > intensivem Testen. ...

    Bei mir gehts und ich bin eigentlich auch ein Windoof Nutzer.^^

    Edit: Mit Lubuntu 12.10



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.10.12 22:45 durch Pin14.

  5. Re: was ist jetzt eigentlich mit suse?

    Autor: Thaodan 31.10.12 - 02:07

    Hoods001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moin zusammen,
    >
    > ich habe in den letzten Tagen ein wenig mit verschiedenen Distributionen
    > "gebastelt", muss aber dazu sagen das ich ansonsten reiner Windows User bin
    > da ich meinen alten Rechner hauptsächlich zum Zocken benutze.
    >
    > Ich habe Ubuntu/Kubuntu (12.04) und letzte Tage erst 12.10 (WUBI) getestet.
    > Zuletzt habe ich mir noch OpenSuse 12.2 installiert mit KDE und Gnome
    > Umgebung.
    >
    > Bisher komme ich mit Opensuse inkl. KDE am besten klar...sicher, als
    > Windows User.
    > Allerdings gefällt mir die Gnome Umgebung vom Aussehen her um längen
    > besser!
    > Mit U.- und Kubuntu kann ich mich nicht so recht anfreunden und der 12.10er
    > schon garnicht. Ich kam mir vor als wenn mir wiedermal das OS alles
    > abnehmen will oder aber Funktionen vorenthalten. Nicht mal einen Shortcut
    > zu einer TS3 Datei (run.shell?) konnte ich via "rechtsklick auf den
    > Desktop" anlegen....alles in allem, nicht mein Ding nach mehreren Tagen
    > intensivem Testen.
    Das geht einfach den Desktop auf auf Ordner-Ansicht umstellen in "Einstellungen für Standard Arbeitsfläche". Habe das seit KDE 4.4 nicht mehr benutzt da alle Symbole entweder auf der Taskbar (Icontasks) oder in Lancelotmenü (quasi eine aufgebortes Kickoff, Kmenü) in den Favoriten liegen und wenns da nicht ist gibts das Menü selber oder die Suche.

    > Aber ich denke das genau das auch Linux aus macht, ICH kann mich
    > entscheiden!
    >
    > Morgen greife ich noch Crossover für lau ab, beim Halloween Event, und
    > teste mal was noch so läuft "out of the box".
    Würde dir raten auf Dauer Wine zu nutzen gerade wenn du aktuelle Spiele spielen willst, mit den richtigen Tools ist das Frontend von Crossover nur nervig-

    BTW: ich rate dir Teamspeak nicht durch den ausgelieferten Shellscript zu starten, sondern direkt durch die ausführbare Datei selber, so nutzt Teampeak das Lokal installierte Qt und nutzt auch die Einstellungen die du in KDE seitens des Aussehens
    der Schaltfächen etc. gesetzt hast. Dazu einfach in der .desktop Datei unter exec den Pfad zur Binary eintragen bzw. die Binary nach /usr/local/bin symbolisch verlinken und unter exec nur teampeak3 eintragen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  6. Re: was ist jetzt eigentlich mit suse?

    Autor: teleborian 31.10.12 - 10:18

    Das Tolle an dieser Crossover Aktion ist ja, dass du auch noch Support dabei hast. Andernfalls würde ich eher PlayOnLinux empfehlen. Das Tool steuert (wie auch Crossover es tut) für dich die manchmal Komplexen Wine Einstellungen.

  7. Re: was ist jetzt eigentlich mit suse?

    Autor: Thaodan 31.10.12 - 12:20

    teleborian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Tolle an dieser Crossover Aktion ist ja, dass du auch noch Support
    > dabei hast. Andernfalls würde ich eher PlayOnLinux empfehlen. Das Tool
    > steuert (wie auch Crossover es tut) für dich die manchmal Komplexen Wine
    > Einstellungen.
    Da reicht auch Winetricks, ohne das man jedes mal die Nervige GUI hat.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  8. Re: was ist jetzt eigentlich mit suse?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 31.10.12 - 16:49

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > seit der novellübernahme hört man kaum noch was von denen. ist die neue
    > besitzerfirma so arm, bzw wird das so ausgeschlachtet und nicht mehr
    > investiert?

    Dass du in deiner kleinen Ubuntu-Welt nichts von der Konkurrenz mitkriegst, verwundert nicht.

  9. Re: was ist jetzt eigentlich mit suse?

    Autor: teleborian 07.11.12 - 13:49

    Die GUI hat sich meines Erachtens in letzter Zeit stark verbessert.

  10. Re: was ist jetzt eigentlich mit suse?

    Autor: Thaodan 07.11.12 - 16:16

    Das mag sein doch trotzdem laufen die Anwendungen nicht einfach durch ein Shell befehl oder durch einen Menü eintrag.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sinterwerke Herne GmbH, Herne
  2. TAP.DE Solutions GmbH, München
  3. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
    Microsoft
    Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten

    Bürgerrechtler, Wirtschaftsverbände und Sicherheitsexperten unterstützen im Streit um den Zugang zu Daten auf Cloud-Servern im Ausland Microsoft. Sie warnen vor großer Rechtsunsicherheit und dem Ende der Privatheit im Netz.

  2. Künstliche Intelligenz: Microsofts Bot zeichnet auf Geheiß alles
    Künstliche Intelligenz
    Microsofts Bot zeichnet auf Geheiß alles

    Wie weit künstliche Intelligenz fortgeschritten ist, lässt sich besonders gut an visuellen Aufgaben erkennen, die die Programme mittlerweile lösen können. Microsoft hat einem Bot beigebracht, das zu zeichnen, was der Nutzer ihm sagt. Fehlerfrei ist er nicht.

  3. Gemeinsame Bearbeitung: Office für Mac wird teamfähig
    Gemeinsame Bearbeitung
    Office für Mac wird teamfähig

    Microsoft hat eine neue Version von Office für Mac veröffentlicht, die die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten der Office-Suite ermöglicht. Außerdem ist die Codebasis mit der Windows-Version zusammengelegt worden. Das gilt offenbar nicht nur für Windows und MacOS, sondern auch für iOS und Android.


  1. 09:00

  2. 08:33

  3. 08:01

  4. 07:51

  5. 07:40

  6. 16:59

  7. 14:13

  8. 13:15