Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Distribution: Fedora 25…

rust bereits in F24 (als Update)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: felix.schwarz 22.11.16 - 16:36

    > Neu in Fedora 25 ist die Unterstützung für die Systemprogrammiersprache Rust, (...)

    Nur der Vollständigkeit halber: In F24 konnte man schon seit einigen Monaten Rust installieren, allerdings war das beim Release von F24 nicht dabei und wird somit als Neuerung von F25 erwähnt.

  2. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: stiGGG 22.11.16 - 18:27

    Gibt es eigentlich außerhalb des Mozilla Kosmos schon relevante Projekte die darauf setzen? Hatte letztens mal gelesen dass jemand GNU grep in rust neu implementiert hat und es sogar schneller als das Original in C ist.

  3. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: qupfer 22.11.16 - 18:59

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich außerhalb des Mozilla Kosmos schon relevante Projekte
    > die darauf setzen? Hatte letztens mal gelesen dass jemand GNU grep in rust
    > neu implementiert hat und es sogar schneller als das Original in C ist.


    Ich meine mal gelesen zu haben, das Dropbox (oder wars doch wer anders) auf Rust setzen.

  4. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: felix.schwarz 22.11.16 - 19:04

    Der bekannteste rust-Nutzer neben Mozilla dürfte tatsächlich Dropbox sein. Daneben gibt es bei gstreamer und GNOME Pläne, zukünftig Rust einzusetzen. Eine gute Quelle für die vielen kleinen Rust-Projekte dürfte reddit sein.

  5. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: felix.schwarz 22.11.16 - 21:02

    btw: Es gibt im Moment viele interessante Projekte im Bereich rust (z.B. https://medium.com/@raphlinus/inside-the-fastest-font-renderer-in-the-world-75ae5270c445 ), so dass ich mir inzwischen sicher bin, dass rust sich etablieren wird.

  6. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: pythoneer 22.11.16 - 21:07

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich außerhalb des Mozilla Kosmos schon relevante Projekte
    > die darauf setzen? Hatte letztens mal gelesen dass jemand GNU grep in rust
    > neu implementiert hat und es sogar schneller als das Original in C ist.

    Da gibt es so einige https://www.rust-lang.org/en-US/friends.html darüber hinaus wurde wahrscheinlich schon jedes GNU Tool mindestens zwei mal in Rust nach programmiert. Die eignen sich halt schön zum lernen. Und daneben halt viele kleine Tools wo sich die Leute mal ein wenig mit Rust austesten z.b.

    https://github.com/uutils/coreutils

    font-rs
    https://medium.com/@raphlinus/inside-the-fastest-font-renderer-in-the-world-75ae5270c445#.bctg7fja0

    minihttp
    https://aturon.github.io/blog/2016/08/11/futures/

    es gibt aber natürlich auch schon größere Sachen zum Beispiel ein OS http://www.redox-os.org/ was allerdings natürlich noch nicht produktiv einsetzbar ist.

    eines meiner Lieblingsprojekte ist Vulkano https://github.com/tomaka/vulkano ein Rust wrapper um die Vulkan API herum, damit zu arbeiten ist eine Wonne (vom selben Macher wie glium für OpenGL wenn das jemandem was sagt)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.16 21:09 durch pythoneer.

  7. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: Geheimnisträger 23.11.16 - 09:33

    felix.schwarz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der bekannteste rust-Nutzer neben Mozilla dürfte tatsächlich Dropbox sein.

    Wusste nicht, dass Dropbox Rust einsetzt, aber es macht natürlich Sinn. IIRC setzt Dropbox Python ein und mit Rust können sie auch passende C-Extensions für Python entwickeln und so ohne Risiko kritische Komponenten nach und nach ersetzen.

  8. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: felix.schwarz 23.11.16 - 10:37

    Soweit ich weiß ( https://www.wired.com/2016/03/epic-story-dropboxs-exodus-amazon-cloud-empire/ ), geht es bei dropbox nicht um die Interoperabilität zwischen rust und Python, sondern einfach darum, dass ihr gesamtes Storage-System in rust geschrieben ist. Dort gibt es einfach extreme Anforderungen in Bezug auf die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit. AFAIK ist in diesem low-level-Bereich bei dropbox kein Python zu finden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CRM Partners AG, München, Frankfurt am Main
  2. ERWIN HYMER GROUP AG & Co. KG, Bad Waldsee
  3. Dataport, Bremen, Magdeburg (Home-Office möglich)
  4. Karcoma-Armaturen GmbH, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. bei Alternate kaufen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs
  2. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus
  3. Airtop2 Inferno Compulab kühlt GTX 1080 und i7-7700K passiv

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Byton Maos Staatslimousine soll zum Elektroauto werden
  2. ISO 15118 Elektroautos ohne Karte oder App laden
  3. MW Motors Elektroauto im Retro-Look mit Radnabenmotoren

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. P20 Pro im Kameratest Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
  3. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen

  1. Raiden: Japans KI-Supercomputer schafft 56 Petaflops
    Raiden
    Japans KI-Supercomputer schafft 56 Petaflops

    Der Raiden genannte Supercomputer des japanischen Forschungsinstituts Riken wurde aufgerüstet und erreicht nun 56 Petaflops bei der Berechnung künstlicher Intelligenz. Derweil wurde das viertschnellste System der Welt, der Gyoukou, wegen Subventionsbetrug vom Netz genommen.

  2. Lootboxen: Belgien droht Betreibern von Overwatch mit Haft
    Lootboxen
    Belgien droht Betreibern von Overwatch mit Haft

    Die Lootboxen müssen weg, sonst drohen langjährige Haftstrafen: Das belgische Justizministerium setzt die Hersteller von Fifa 18, Overwatch und Counter-Strike unter Druck. Ausgerechnet für Star Wars Battlefront 2 gibt es keine Probleme.

  3. Golem.de-Livestream: Quo vadis, deutsche Spielebranche?
    Golem.de-Livestream
    Quo vadis, deutsche Spielebranche?

    Um 14 Uhr sprechen die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek über die deutsche Entwicklermesse Quo Vadis. Unter anderem wird es um Politik in Spielen und Förderung gehen sowie um Fortnite und die Szene der Influencer.


  1. 13:26

  2. 12:52

  3. 12:37

  4. 12:30

  5. 12:04

  6. 11:51

  7. 11:32

  8. 11:15