Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Distribution: Fedora 25…

rust bereits in F24 (als Update)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: felix.schwarz 22.11.16 - 16:36

    > Neu in Fedora 25 ist die Unterstützung für die Systemprogrammiersprache Rust, (...)

    Nur der Vollständigkeit halber: In F24 konnte man schon seit einigen Monaten Rust installieren, allerdings war das beim Release von F24 nicht dabei und wird somit als Neuerung von F25 erwähnt.

  2. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: stiGGG 22.11.16 - 18:27

    Gibt es eigentlich außerhalb des Mozilla Kosmos schon relevante Projekte die darauf setzen? Hatte letztens mal gelesen dass jemand GNU grep in rust neu implementiert hat und es sogar schneller als das Original in C ist.

  3. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: qupfer 22.11.16 - 18:59

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich außerhalb des Mozilla Kosmos schon relevante Projekte
    > die darauf setzen? Hatte letztens mal gelesen dass jemand GNU grep in rust
    > neu implementiert hat und es sogar schneller als das Original in C ist.


    Ich meine mal gelesen zu haben, das Dropbox (oder wars doch wer anders) auf Rust setzen.

  4. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: felix.schwarz 22.11.16 - 19:04

    Der bekannteste rust-Nutzer neben Mozilla dürfte tatsächlich Dropbox sein. Daneben gibt es bei gstreamer und GNOME Pläne, zukünftig Rust einzusetzen. Eine gute Quelle für die vielen kleinen Rust-Projekte dürfte reddit sein.

  5. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: felix.schwarz 22.11.16 - 21:02

    btw: Es gibt im Moment viele interessante Projekte im Bereich rust (z.B. https://medium.com/@raphlinus/inside-the-fastest-font-renderer-in-the-world-75ae5270c445 ), so dass ich mir inzwischen sicher bin, dass rust sich etablieren wird.

  6. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: pythoneer 22.11.16 - 21:07

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich außerhalb des Mozilla Kosmos schon relevante Projekte
    > die darauf setzen? Hatte letztens mal gelesen dass jemand GNU grep in rust
    > neu implementiert hat und es sogar schneller als das Original in C ist.

    Da gibt es so einige https://www.rust-lang.org/en-US/friends.html darüber hinaus wurde wahrscheinlich schon jedes GNU Tool mindestens zwei mal in Rust nach programmiert. Die eignen sich halt schön zum lernen. Und daneben halt viele kleine Tools wo sich die Leute mal ein wenig mit Rust austesten z.b.

    https://github.com/uutils/coreutils

    font-rs
    https://medium.com/@raphlinus/inside-the-fastest-font-renderer-in-the-world-75ae5270c445#.bctg7fja0

    minihttp
    https://aturon.github.io/blog/2016/08/11/futures/

    es gibt aber natürlich auch schon größere Sachen zum Beispiel ein OS http://www.redox-os.org/ was allerdings natürlich noch nicht produktiv einsetzbar ist.

    eines meiner Lieblingsprojekte ist Vulkano https://github.com/tomaka/vulkano ein Rust wrapper um die Vulkan API herum, damit zu arbeiten ist eine Wonne (vom selben Macher wie glium für OpenGL wenn das jemandem was sagt)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.16 21:09 durch pythoneer.

  7. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: Geheimnisträger 23.11.16 - 09:33

    felix.schwarz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der bekannteste rust-Nutzer neben Mozilla dürfte tatsächlich Dropbox sein.

    Wusste nicht, dass Dropbox Rust einsetzt, aber es macht natürlich Sinn. IIRC setzt Dropbox Python ein und mit Rust können sie auch passende C-Extensions für Python entwickeln und so ohne Risiko kritische Komponenten nach und nach ersetzen.

  8. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: felix.schwarz 23.11.16 - 10:37

    Soweit ich weiß ( https://www.wired.com/2016/03/epic-story-dropboxs-exodus-amazon-cloud-empire/ ), geht es bei dropbox nicht um die Interoperabilität zwischen rust und Python, sondern einfach darum, dass ihr gesamtes Storage-System in rust geschrieben ist. Dort gibt es einfach extreme Anforderungen in Bezug auf die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit. AFAIK ist in diesem low-level-Bereich bei dropbox kein Python zu finden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  2. MorphoSys AG, Planegg
  3. arvato BERTELSMANN, Gütersloh
  4. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

  1. VKU: Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter
    VKU
    Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter

    Drei Verbände schlagen Gutscheine für den Glasfaserausbau vor. Dabei ist auch der Verband kommunaler Unternehmen. Gefördert werden soll der Tiefbau mit 1.500 Euro, auch für Haushalte die keinen Vertag mit Telekombetreibern haben.

  2. Actionspiel: Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab
    Actionspiel
    Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab

    Nach fast elf Jahren ist Schluss: Crytek will Mitte Oktober die Multiplayerserver von Crysis abschalten. Der Grund: Es gibt nicht mehr genug Spieler für den Actiontitel.

  3. Künstliche Intelligenz: Vages wagen
    Künstliche Intelligenz
    Vages wagen

    Die Bundesregierung will Deutschland zum führenden Standort für künstliche Intelligenz machen. In ihrem Eckpunktepapier fehlen aber wichtige Details - und große Ideen.


  1. 19:19

  2. 16:53

  3. 16:44

  4. 16:41

  5. 16:05

  6. 15:29

  7. 15:18

  8. 14:12