Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Distribution: Fedora 25…

rust bereits in F24 (als Update)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: felix.schwarz 22.11.16 - 16:36

    > Neu in Fedora 25 ist die Unterstützung für die Systemprogrammiersprache Rust, (...)

    Nur der Vollständigkeit halber: In F24 konnte man schon seit einigen Monaten Rust installieren, allerdings war das beim Release von F24 nicht dabei und wird somit als Neuerung von F25 erwähnt.

  2. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: stiGGG 22.11.16 - 18:27

    Gibt es eigentlich außerhalb des Mozilla Kosmos schon relevante Projekte die darauf setzen? Hatte letztens mal gelesen dass jemand GNU grep in rust neu implementiert hat und es sogar schneller als das Original in C ist.

  3. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: qupfer 22.11.16 - 18:59

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich außerhalb des Mozilla Kosmos schon relevante Projekte
    > die darauf setzen? Hatte letztens mal gelesen dass jemand GNU grep in rust
    > neu implementiert hat und es sogar schneller als das Original in C ist.


    Ich meine mal gelesen zu haben, das Dropbox (oder wars doch wer anders) auf Rust setzen.

  4. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: felix.schwarz 22.11.16 - 19:04

    Der bekannteste rust-Nutzer neben Mozilla dürfte tatsächlich Dropbox sein. Daneben gibt es bei gstreamer und GNOME Pläne, zukünftig Rust einzusetzen. Eine gute Quelle für die vielen kleinen Rust-Projekte dürfte reddit sein.

  5. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: felix.schwarz 22.11.16 - 21:02

    btw: Es gibt im Moment viele interessante Projekte im Bereich rust (z.B. https://medium.com/@raphlinus/inside-the-fastest-font-renderer-in-the-world-75ae5270c445 ), so dass ich mir inzwischen sicher bin, dass rust sich etablieren wird.

  6. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: pythoneer 22.11.16 - 21:07

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es eigentlich außerhalb des Mozilla Kosmos schon relevante Projekte
    > die darauf setzen? Hatte letztens mal gelesen dass jemand GNU grep in rust
    > neu implementiert hat und es sogar schneller als das Original in C ist.

    Da gibt es so einige https://www.rust-lang.org/en-US/friends.html darüber hinaus wurde wahrscheinlich schon jedes GNU Tool mindestens zwei mal in Rust nach programmiert. Die eignen sich halt schön zum lernen. Und daneben halt viele kleine Tools wo sich die Leute mal ein wenig mit Rust austesten z.b.

    https://github.com/uutils/coreutils

    font-rs
    https://medium.com/@raphlinus/inside-the-fastest-font-renderer-in-the-world-75ae5270c445#.bctg7fja0

    minihttp
    https://aturon.github.io/blog/2016/08/11/futures/

    es gibt aber natürlich auch schon größere Sachen zum Beispiel ein OS http://www.redox-os.org/ was allerdings natürlich noch nicht produktiv einsetzbar ist.

    eines meiner Lieblingsprojekte ist Vulkano https://github.com/tomaka/vulkano ein Rust wrapper um die Vulkan API herum, damit zu arbeiten ist eine Wonne (vom selben Macher wie glium für OpenGL wenn das jemandem was sagt)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.16 21:09 durch pythoneer.

  7. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: Geheimnisträger 23.11.16 - 09:33

    felix.schwarz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der bekannteste rust-Nutzer neben Mozilla dürfte tatsächlich Dropbox sein.

    Wusste nicht, dass Dropbox Rust einsetzt, aber es macht natürlich Sinn. IIRC setzt Dropbox Python ein und mit Rust können sie auch passende C-Extensions für Python entwickeln und so ohne Risiko kritische Komponenten nach und nach ersetzen.

  8. Re: rust bereits in F24 (als Update)

    Autor: felix.schwarz 23.11.16 - 10:37

    Soweit ich weiß ( https://www.wired.com/2016/03/epic-story-dropboxs-exodus-amazon-cloud-empire/ ), geht es bei dropbox nicht um die Interoperabilität zwischen rust und Python, sondern einfach darum, dass ihr gesamtes Storage-System in rust geschrieben ist. Dort gibt es einfach extreme Anforderungen in Bezug auf die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit. AFAIK ist in diesem low-level-Bereich bei dropbox kein Python zu finden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart
  2. Daiichi Sankyo Deutschland GmbH, München
  3. Software AG, Darmstadt
  4. TÜV SÜD Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 62,98€ (Release am Freitag, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 264,00€
  3. ab 479€
  4. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

  1. iPhone Xs und Xr: Apple will Beautygate in iOS 12.1 beheben
    iPhone Xs und Xr
    Apple will Beautygate in iOS 12.1 beheben

    Die neuen iPhones nutzen verbessernde Algorithmen beim Fotografieren. Einige Nutzer stört die eingebaute Beautify-Funktion der Selfie-Kamera. Apple will die Funktion nun durch ein Softwareupdate deaktivieren.

  2. Staubsaugerhersteller: Dyson will Elektroautos in Singapur bauen
    Staubsaugerhersteller
    Dyson will Elektroautos in Singapur bauen

    Dyson will sein angekündigtes Elektroauto in Singapur bauen. Entwickelt wird es nach wie vor in Großbritannien. 2021 soll das Fahrzeug auf den Markt kommen und anderen Herstellern Konkurrenz machen.

  3. Hybridfahrzeug: Lyft macht Ford Focus zum autonomen Auto
    Hybridfahrzeug
    Lyft macht Ford Focus zum autonomen Auto

    Der Fahrdienstleister Lyft will mit einem umgebauten Ford Focus Hybrid autonom fahren. Außerdem hat das US-Unternehmen Blue Vision Labs übernommen. Das Augmented-Reality-Startup soll Karten für Lyft erstellen.


  1. 07:51

  2. 07:35

  3. 07:24

  4. 07:15

  5. 19:28

  6. 17:43

  7. 17:03

  8. 16:52