1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Distribution: Fedora baut…

@Golem: Nicht-AMD64-fähige CPUs auch heute noch kaufbar.

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Nicht-AMD64-fähige CPUs auch heute noch kaufbar.

    Autor: Bigfoo29 16.07.19 - 16:59

    Da Intel mit EM64T nicht den vollständigen Satz von AMD64 implementierte, sondern zwei Befehle "vergaß", ist erst Merom voll AMD64-fähig. Das kann man gern prüfen, wenn man mal versucht, zB. ein aktuelles Ubuntu auf einem alten(!) Core2 laufen lassen zu wollen.

    Davon ab gibt es auch heute noch kaufbare Yorkfield-CPUs. Von den ganzen, auch heute noch verfügbaren Embedded-CPUs, die ebenfalls nur X86 (wie die Intel Quarks Boards) sprechen, ganz zu schweigen.

    Fazit: Es mag zutreffen, dass ein Großteil der Consumer-Hardware tatsächlich vollständig den Sprung auf x86-64-fähige Lösungen gegangen ist. Aber so tot, wie die Distributoren es gern hätten (und wie es leider viel zu oft nacherzählt wird), ist x86 - leider - noch nicht.

    Regards, Bigfoot29

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. Nextron Systems GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main
  4. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de