Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Distributionen: Canonical…

5 Jahre Unterstützung, auch für die Desktop-Variante

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 5 Jahre Unterstützung, auch für die Desktop-Variante

    Autor: keineZeit 03.02.12 - 17:18

    Das ist sehr vernünftig und garantiert Planungssicherheit. In einem gewerblichen Umfeld nicht zu unterschätzen. Sieht so aus, als wären die Macher von Ubuntu hier auf dem richtigen Weg.

  2. Re: 5 Jahre Unterstützung, auch für die Desktop-Variante

    Autor: BasAn 03.02.12 - 17:36

    RedHat hat gerade auf 13 Jahre Support erhöht ;)

    https://www.golem.de/news/red-hat-zehn-jahre-support-fuer-rhel-5-und-6-1202-89481.html

  3. Re: 5 Jahre Unterstützung, auch für die Desktop-Variante

    Autor: AndréGregor-Herrmann 06.02.12 - 17:57

    BasAn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RedHat hat gerade auf 13 Jahre Support erhöht ;)
    >
    ...und ist kein ausgesprochenes Desktop-System sondern ein Enterprise-*Server* ;-)

    Gruß

    André

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Dataport, Verschiedene Standorte
  3. Validatis, Köln
  4. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

  1. GFX 100: Fujifilm baut spiegellose Systemkamera mit 100 Megapixeln
    GFX 100
    Fujifilm baut spiegellose Systemkamera mit 100 Megapixeln

    Fujifilm hat mit der GFX 100 eine Systemkamera angekündigt, die einen Mittelformatsensor mit 100 Megapixeln hat. Die Kamera soll allerdings erst 2019 auf den Markt kommen. Noch in diesem Jahr erscheint das Schwestermodell GFX 50 mit 50 Megapixeln zum halben Preis.

  2. Nvidia Turing: Geforce RTX 2070 erscheint am 17. Oktober
    Nvidia Turing
    Geforce RTX 2070 erscheint am 17. Oktober

    Die kleinste - und mit gut 600 Euro günstigste - neue Grafikkarte von Nvidia wird ab Mitte Oktober 2018 verfügbar sein. Die Geforce RTX 2070 nutzt nur noch 2.304 Turing-basierte Shader-Einheiten, sollte aber deutlich schneller als eine Geforce GTX 1080 sein.

  3. Telefónica: Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich
    Telefónica
    Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    Ob sich die Bandbreiten aus 4G und 5G bündeln lassen, ist in der Branche umstritten. Der Standpunkt der Telefónica, dass dies derzeit nicht verfügbar sei, lässt sich so absolut nicht aufrechterhalten.


  1. 07:20

  2. 07:09

  3. 18:51

  4. 18:10

  5. 17:50

  6. 17:37

  7. 17:08

  8. 16:40